Orizzonti Dolomitici

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5+
5 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 290 m  /  300 Hm
2:30 Std.  /  3:10 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Picol Dain  (971 m)
Charakter:

Schöne lange Plaisirkletterroute nördlich von Arco am Fuße des Picol Dain. Die Kletterei ist gut gesichert und stellenweise mit erdigen Bändern und Absätzen versehen. Für Arco Verhältnisse eine leichte und bereits extrem beliebte Klettertour.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Vorsicht am Ende der Querung, dass man nicht zu weit links in die etwas schwerere Amazonia kommt! Beim betreffenden Stand ist zart rosa 'Orizzonti Dolomitici' angeschrieben.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Andrea Zanetti 4.1.2003

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

nein

Friends: 

nein

Ausrüstung:

Kletterausrüstung und unbedingt Helm!!!

Zustieg zur Wand:

Von der Ortsmitte bei der Abzweigung nach Madonna di Campiglio parken und die Straße nach Madonna bis vor die Brücke und rechts über einen Schotterweg entlang dem Flussufer bis zum Einstieg bei dem Eisengatter der Wehranlage.

Höhe Einstieg: 

259 m

Abstieg:

Vom Ausstieg noch etwa 10 min aufsteigen (rot markiert) bis man auf den Abstiegsweg vom Picol Dain bzw. Ranzo trifft. Diesem rechts nach Sarche zurück folgen.

Bemerkungen:

Vorsicht am Ende der Querung - nicht zu weit nach links in die etwas schwerere Amazonia klettern. Beim zweiten Stand ist zart rosa "Orizzonti Dolomitici" angeschrieben - hier geht es dann gerade hinauf!


Wer in Arco einen Bergführer braucht, dem seien die freundlichen friends of arco wärmstens empfohlen!

Infostand: 

04.04.2006

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Brenner Autobahn bis zur Ausfahrt Trento Nord. Abfahren und rechts Richtung Riva del Garda ins Sarchatal bis nach Sarche. In der Ortsmitte bei der Abzweigung Madonna die Campiglio parken.

Talort / Höhe:

Sarche  - 259 m

Bilder (26)

Überischt

Überischt, Orizzonti Dolomitici = rot Amazonia = pink, Foto: AJ

7 Seillänge

7 Seillänge

Stau beim Einstieg (die erste Seillänge ist der Zustieg für drei unterschiedliche Klettertouren).

Stau beim Einstieg (die erste Seillänge ist der Zustieg für drei unterschiedliche Klettertouren).

5. Seillänge

5. Seillänge, Davor muss man aufpassen, dass man nicht in die Amazonia (links) kommt., Foto: AJ

6 Seillänge

6 Seillänge, Mit Blick hinunter zum Einsteig beim Wehr, Foto: AJ

6 Seillänge

6 Seillänge , Foto: AJ

7 Seillänge

7 Seillänge, ...mit einer schönen Platte am Schluss, Foto: AJ

8 Seillänge

8 Seillänge, Auf dem Weg in die Gr. Verschneidung, Foto: AJ

9 Seillänge

9 Seillänge, in der Verschneidung, Foto: AJ

1.Seillänge

1.Seillänge, Die ersten beiden Seillängen sind identisch mit der Tour Amazonia., Foto: Gerhard König

10 Seillänge

10 Seillänge, Noch eine schöne Wandstelle, Foto: AJ

2. Seillänge

2. Seillänge, Die beiden ersten Seillängen sind gemeinsam mit der Tour Amazonia., Foto: Gerhard König

Kolonne

Kolonne, Meist reiht sich auch in dieser Tour Seilschaft an Seilschaft., Foto: Gerhard König

Übersicht mit weiteren Touren

Übersicht mit weiteren Touren, Die linke und die rechte Tour (grün/blau) sind deutlich schwerer und wesentlich alpiner!, Foto: hgu

Schöne, leichte Klettertour

Schöne, leichte Klettertour, Der Anfang ist extrem leicht und man quert die Wand.

Südwand

Südwand, Mario im Nachstieg in der 6. SL. Bei uns Ende Okt gute Verhältnisse, im Hochsommer fast unmöglich zur Mittagszeit., Foto: Petra

Verschneidung

Verschneidung, Im Riss nach dem WB vor dem letzten Stand. Leicht aber steinig und erdig., Foto: Petra

Tolle Aussicht

Tolle Aussicht, Der Fluss und die Staumauer immer im Rücken! Tolle Aussicht!, Foto: Petra

Blick von nebenan

Blick von nebenan, Das Foto entstand aus der etwas schwereren Amazonia, die gleich nebenan liegt. Wem diese Route zu leicht ist sollte die Amazonia machen!, Foto: Petra

Blick ins Tal

Blick ins Tal, Während Mario die Seilpuppe dreht bleibt noch Zeit für einen Rückblick ins Tal..., Foto: Petra

Foto: climbingduo

Foto: climbingduo

In der 6. Seillänge.

In der 6. Seillänge.

Im Mittelteil der Route.

Im Mittelteil der Route.

Verschneidung in der 9. Seillänge.

Verschneidung in der 9. Seillänge.

Verschneidung in der 9. Seillänge.

Verschneidung in der 9. Seillänge.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben