Amore - Härmelekopf

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6-/6 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 140 m  /  200 Hm
2:30 Std.  /  4:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Härmelekopf  (2224 m)
Charakter:

Die Amore ist eine mit Bohrhaken abgesicherte Mehrseillängenroute an der schattigen Nordwand des Härmelekopfes. Obwohl sich die Erstbegeher mit recht guter Bohrhakenabsicherung sehr bemüht haben, bleibt wegen des vor allem im oberen Bereich recht brüchigen Gesteins ein alpiner Touch erhalten. Im unteren Teil wirklich schöne Kletterei, oben muss man vermehrt auf die Festigkeit des Gesteins achten. An heißen Sommertagen ein mit Bohrhaken gespicktes Alpin-Erlebnis, an Tagen mit unter 30° Celsius ein eher kühles Unterfangen. Anekdote zur Erstbegehung: Als die Einheimischen den Erstbegeher an der Wand werken sahen, wurde die Wand mit einem Augenzwinkern "Würtele-Schrofen" genannt. Schrofen =  steiles, felsiges, mit Gras und oft auch mit Geröll durchsetztes Felsgelände.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Johanna und Andreas Würtele am 8.8.2022

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

11

Ausrüstung:

1 x 60 m Einfachseil oder Doppelseil, 11 Express und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist an den schweren Passagen sehr gut, sonst gut mit Bohrhaken abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Unten 6+, dann immer recht anhaltedn im 6ten Grad.

Zustieg zur Wand:

Von der Endstation der Standseilbahn bei der Rosshütte folgt man dem markierten Weg in Richtung Reither Spitze bis unter die Südwestabbrüche der Seefelder Spitze (Seefelder Panorama Klettersteig). Danach gelangt man in ein Kar, in dem man zum schon gut sichtbaren Wandfuß - welcher sich direkt am Wanderweg befindet - absteigt. Alternativ kann man auch vom Tal zusteigen, dafür werden ca. 1¾ Stunden veranlagt (mit dem MTB - E-Bike kann man bis zur Rosshütte fahren).

Abstieg:

Entweder über die Route abseilen oder oben auf einem Band (1, ein Bohrhaken) nach rechts (Standplatz Love, Peace und Fleischkas), dann an einem Fixseil in den Latschen aufwärts und dort dann links auf dem Band  (Kraxelstelle 1) in die Schutthalde queren. In der Schutthalde wieder zurück zum Wandfuß (siehe Wandbild).

Kartenmaterial:

Kompasskarte Nr. 026, Seefeld in Tirol, Leutasch

Bemerkungen:

Achtung: Direkt unterhalb der Wand verläuft ein Wanderweg - einige Wanderer sehen die Kletterer und bleiben schaulustig stehen, die Wanderer sind dem evtl. auftretenden Steinschlag direkt ausgesetzt!

Die Wand liegt die meiste Zeit im Schatten, wenn kein Hitzetag ist, ist es dort oben recht kühl. 

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Innsbruck oder Scharnitz auf der B177 nach Seefeld. Direkt an der Bundesstraße befinden sich die Parkplätze des Skigebietes Rosshütte, dort parken. Öffis: Mit der Bahn nach Seefeld und mit dem Bus zur Talstation des Skigebietes Rosshütte.

Talort / Höhe:

Seefeld  - 1180 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Rosshütte - Endstation Standseilbahn  - 1751 m

Bilder (7)

Übersicht Härmelewand - "Amore" ist die linke Route.

Übersicht Härmelewand - "Amore" ist die linke Route.

Beim Zustieg, man sieht die schattige Härmelewand.

Beim Zustieg, man sieht die schattige Härmelewand.

Beim Einstieg der "Amore" an der Härmelewand.

Beim Einstieg der "Amore" an der Härmelewand.

Die 3te Seillänge der "Amore" an der Härmelewand.

Die 3te Seillänge der "Amore" an der Härmelewand.

Auf den Bändern liegt viel loses Material - "Amore" an der Härmelewand.

Auf den Bändern liegt viel loses Material - "Amore" an der Härmelewand.

Es gibt aber auch gute Wandpassagen - "Amore" an der Härmelewand.

Es gibt aber auch gute Wandpassagen - "Amore" an der Härmelewand.

Die letzte Seillänge der "Amore" an der Härmelewand.

Die letzte Seillänge der "Amore" an der Härmelewand.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben