Däumling Ostkante

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 500 m
2:15 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Däumling  (2322 m)
Charakter:

Großer und vielbegangener Klassiker im Dachsteingebiet. Die Kletterei verläuft über Kanten, Platten und kleinen Überhängen. Es wird meist der "Dir. Ostkanten Einstieg" geklettert, da der Originaleinstieg leider etwas brüchig ist. Die Route ist an schönen Tagen meist überlaufen, (somit empfiehlt sich eine Alternative am Niederen Grosswandeck).

Stand 2013: Die Tour wurde mit Bohrhaken komplett saniert. Kein Plaisir, aber wohl nicht weit davon entfernt.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

S. Lichtenegger und L. Macherhammer, 1932

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

16

Ausrüstung:

Doppelseil, 16 Express-Schlingen, 2 Bandschlingen, KK-Grundsortimet und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Mit Bohrhaken abgesichert.

Zustieg zur Wand:

Von der Hofpürgelhütte auf markiertem Weg bis zum Steiglpaß. Hier nicht dem Weg folgen, sondern links abzweigen (Steinmänner und Steigspuren...). Auf einen Rücken ansteigen und dann zum Rand des unteren Armkares, hier etwas absteigen und zu den Einstiegen der Niederen Großwandeck und Däumling Routen. ca. 1.5 Std. (siehe Übersicht....)

Höhe Einstieg: 

1900 m

Abstieg:

Vom Gipfel über Schroffen nach Süden hinab zum Ausstieg der Südkante und über diese (betonierte Ringbügel und rot markiert) 7 x 40m abseilen. (Die alte Abseilpiste verläuft durch die Südkamine und ist nicht zu empfehlen.

Infostand: 

19.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Bischofshofen oder Raumsau (Schladming) nach Filzmoos, von dort ins Mandlingtal und über den Marcheggsattel zur Aualm. Hier parken.

Talort / Höhe:

Filzmoos  - 1056 m

Bilder (7)

Plattige Kante

Plattige Kante

Foto: Gerhard Ruzicka

Foto: Gerhard Ruzicka

Ostkante und Abseilpiste

Ostkante und Abseilpiste, Rechts die herrliche Ostkante. An der linken Begrenzungskante verläuft die Abseilpiste., Foto: Andi Rath

Traumkalk

Traumkalk, Die Titulierung als Kante täuscht, meist ist Plattenkletterei in traumhaftem Kalk vorherrschend, Foto: Andi Rath

Plattige Kante

Plattige Kante, Lena genießt die plattige Kante, Foto: Andi Rath

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben