Diran

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
6+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 220 m
3:00 Std.  /  5:45 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Niederes Grosswandeck  (2369 m)
Charakter:

Hervorragende Felsqualität, Wasserrillen, Wand- und Plattenkletterei wechseln sich ab. Trotz sehr üppiger Sicherung ist Fußtechnik gefordert.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

G. Mayrhofer, S. Lechner, H. Sudra RP, August 2000 bzw. 4. Juli 2001 (Route fertiggestellt und Abseilpiste eingerichtet)

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

15

Ausrüstung:

60m Einfachseil (Abseilen - besser und sicherer mit evtl. 50 m Doppelseil); 15 (!) Expr. (bei Verwendung aller Zwischensicherungen in der 6. Seillänge);

Bemerkung zu den Versicherungen:

sehr gut mit Bohrhaken gesichert, bei Standplätzen doppelter BH.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7+ (6+ AO) 7 Seillängen: 6, 7, 5-, 7-, 5, 7+, 7;

Zustieg zur Wand:

Von der Hofpürgelhütte (1705m) den rot markierten Wanderweg (nördliche Richtung) entlang bis auf den Steigelpass gehen (Wegschilder). Hier links (keine Markierung) abzweigen, den Steigspuren und Steinmännchen folgend, (nordwestliche Richtung) in das Obere Armkar, den Rücken entlang aufwärts gehen (2145m); nun etwas absteigen in das Untere Armkar (verblichener gelben Markierung folgen) und bis zum Einstieg queren (links halten - ungefähr 1,5 Stunden).

Höhe Einstieg: 

1900 m

Abstieg:

Vom letzten Stand über die neu eingerichtete Abseilpiste 2x30m, 1x20m abseilen. Nun das Schuttfeld in östlicher Richtung leicht bergauf, über eine kurze Wiese und über Geröll zum Niederen Grosswandeck Normalweg queren (ca. 150m). Nun links in das Untere Armkar und durch dieses zum Einstieg (ca. 10 min) zurück. Bitte nicht über die Route abseilen da man andere Kletterer gefährdet. Von hier über Zustiegsweg zurück zur Hütte.

Stützpunkt:
Hofpürglhütte   0:45 Min.
Infostand: 

19.05.2004

Autor: 

Wolfgang Weichselberger und Anabel Rodriguez-Gomez

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Bischofshofen oder Raumsau (Schladming) nach Filzmoos, von dort ins Mandlingtal und über den Marcheggsattel zur Aualm. Hier parken.

Talort / Höhe:

Filzmoos  - 1056 m

Bilder (11)

Übersicht Diran

Übersicht Diran

Nebel in der 6. Länge.

Nebel in der 6. Länge., Foto: Wolfgang Weichselberger

4. Seillänge.

4. Seillänge., Foto: Anabel Rodriguez-Gomez

kam beim Einstieg ganz vertraut auf uns zu

kam beim Einstieg ganz vertraut auf uns zu, Foto: Georg Pölzleitner

2. Seillänge

2. Seillänge, Christian in der zweiten Seillänge, Foto: Georg Pölzleitner

3. Seillänge

3. Seillänge, hier wird es etwas flacher, Foto: Georg Pölzleitner

4. Seillänge

4. Seillänge, einfach tolle Kletterei, Foto: Georg Pölzleitner

6. Seillänge

6. Seillänge, Christian in der Schlüsselstelle, Foto: Georg Pölzleitner

7. Seillänge

7. Seillänge, auch in der Ausstiegslänge herrlicher Fels, Foto: Georg Pölzleitner

Wir wurden auch mit vollsten Vertrauen verabschiedet

Wir wurden auch mit vollsten Vertrauen verabschiedet, Foto: Georg Pölzleitner

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben