Der König des Sees - Il re del Lago

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6-
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 210 m  /  300 Hm
2:00 Std.  /  3:15 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Cima Capi  (909 m)
Charakter:

Wirklich gute Tour, die ein ganz anderes Kletterfeeling als die Routen im Sarcatal vermittelt - man klettert immer oberhalb des Gardasees. Die Route ist ähnlich wie die Grill/Kluckner Routen nur mit Normalhaken und Sanduhren gesichert. Man sollte auf jeden Fall ein kleines Keilsortiment mitnehmen, den nur so kann man die tollen Ausblicke auf den Gardasee auch wirklich entspannt genießen. Wer eine der vielen Plaisirtouren (Caino e Abele bietet sich am besten an) als Zustieg wählt, kommt auf ein schönen, langen Mehrseillängentag.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Mattia Bonanome und Fabio della Casa, im August 2014.

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Grundsortiment

Friends: 

Grundsortiment

Ausrüstung:

1 x 60 m Einfachseil, 10 Expressschlingen, Helm und ein Klemmkeil/Friend Grundsortiment.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour hat alpinen Charakter, Sanduhren und wenige Normalhaken sind vorhanden.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine kurze Passage 6-, meist um 4 bis 5.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz auf der Straße zum Tunnel zurück und rechts davon auf der alten Ponalestraße (Anfangs auch durch kurzen Tunnel) ca. 300 m weiter, bis links am Ende einer kleinen abfallenden Mauer ein Weg abzweigt (Wegweiser, Holzgeländer). Diesem Weg zu den Sektoren folgen (siehe Skizze auf dem Topo). Den obersten Sektor A (rechts davon beginnt die Route "König des Sees - Il re del Lago") erreicht man über einen mit zwei Steinmännern markierten Pfad, der kurz vor den anderen Sektoren links abgeht. Im Sektor A des Klettergartens geht man ganz nach rechts der Wand entlang und nach der Route "Il Cadetto del Lago" etwas hinunter zum Einstieg.

Alternativ und lohnender: Man beginnt unten mit der Kain und Abel (Via Caino e Abele). Eine sehr gut abgesicherte Plaisir-Route, welche sich perfekt eignet, um sich für "Der König des Sees" aufzuwärmen.

Abstieg:

Oben nach rechts zum markierten Susatti-Klettersteig. Auf diesem hinunter (die wenigen steilen Stufen sind stahlseilgesichert). Die erste Abzweigung nach rechts führt nach Biacesa und ist ein weiter Umweg (Weg 470, Sentiero dei Bec). Also besser zuerst nach links Richtung Riva (Weg 405), dann erst nach rechts (Weg 472), wo man wieder zum Zustiegsweg gelangt.

Bemerkungen:

Der Vorsteiger sollte sicher im 6ten Grad unterwegs sein.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Im Zentrum von Arco folgt man der Straße Richtung Riva und dann den Schildern Richtung Val di Ledro. Nach dem langen Tunnel entweder rechts, oder gleich nach der Abzweigung nach Pregasina links auf einem Parkplatz parken.

Talort / Höhe:

Riva del Garda  - 7 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz nach dem Tunnel  - 400 m

Bilder (17)

Der König des Sees - Il re del Lago Übersicht

Der König des Sees - Il re del Lago Übersicht

Blick vom letzten Stand auf den Gardasee.

Blick vom letzten Stand auf den Gardasee.

Am Einstieg der "Il Re del Lago". (Foto: Gerhard König)

Am Einstieg der "Il Re del Lago". (Foto: Gerhard König)

In der ersten Seillänge der "Il Re del Lago". (Foto: Gerhard König)

In der ersten Seillänge der "Il Re del Lago". (Foto: Gerhard König)

Die zweite SU-Schlinge in der 1. Seillänge ist etwas heikel. (Foto: Gerhard König)

Die zweite SU-Schlinge in der 1. Seillänge ist etwas heikel. (Foto: Gerhard König)

Der 15 m Aufschwung. (Foto: Gerhard König)

Der 15 m Aufschwung. (Foto: Gerhard König)

Am Beginn der 3ten Seillänge.

Am Beginn der 3ten Seillänge.

In der dritten Seillänge.

In der dritten Seillänge.

Der kurze Überhang am Anfang der vierten Seillänge.

Der kurze Überhang am Anfang der vierten Seillänge.

In der 5ten Seillänge, bei der Querung nach rechts zur Platte.

In der 5ten Seillänge, bei der Querung nach rechts zur Platte.

Die Platten in der 5ten Seillänge.

Die Platten in der 5ten Seillänge.

In der letzten Seillänge.

In der letzten Seillänge.

Die letzten Meter vor dem Ende der Route.

Die letzten Meter vor dem Ende der Route.

Blick vom letzten Stand auf den Gardasee.

Blick vom letzten Stand auf den Gardasee.

Beim Abstieg.

Beim Abstieg.

Ein kleines Klemmkeilset sollte man dabei haben.

Ein kleines Klemmkeilset sollte man dabei haben.

Der Abstiegsweg Sentiero del Bec.

Der Abstiegsweg Sentiero del Bec.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben