Guat gflickt in Reutte

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 360 m  /  1160 Hm
5:00 Std.  /  9:00 Std.
AusrichtungSüdwestWest
AusrichtungSüdwest, West
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Säuling  (2047 m)
Charakter:

Die Route an sich ist nichts besonderes - aber das Gesamtpaket aus Klettern, Gipfelerlebnis und Landschaft kann fast nicht überboten werden. Die Tour wurde geschickt durch die Westwand des Säulings gelegt, unten quert man oft etwas hin und her, als Entschädigung dafür gibt es oben eine gewaltige Headwall. Ausgestiegen wird direkt beim Gipfelkreuz - von dort hat man einen perfekten Ausblick  auf das Märchenschloss Neuschwanstein und die dahinter liegende Seenlandschaft. Gesamt ein gewaltiges Klettererlebnis, welches durch die üppige Bohrhakensicherung auch für schwächere Nachsteiger nicht zur Qual wird.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo und Übersichtsbild.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Pat Schwarzmann und Gefährten im Jahr 2014.

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

2 x 50 m Doppelseil (wer Seillängen zusammenhängen will, kommt mit zwei 60 m Seilen), 12 Expressschlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut, teilweise sogar sehr gut abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

In der 13. Seillänge wird an 2 Passagen technisch geklettert - für Schwächere ist eine Bandschlinge zum Reinsteigen zu empfehlen.

Zustieg zur Wand:

Auf dem Wanderweg hinauf zum Säulinghaus (ca. 800 Hm), alternativ kann man auf dem eher flachen Fahrweg mit dem Mountainbike relativ weit hinauf fahren. Kurz vor dem Säulinghaus erreicht man eine flache Wiese, bei dieser hält man sich rechts und gelangt in die Schutthalde. Im Schutt aufwärts zum Einstieg (zwei Bohrhaken), dieser liegt auf einem kleinen Graspodest zwischen zwei großen Felsrinne.

Abstieg:

Vom Ende der Kletterei auf dem Grat zum Hauptgipfel mit dem Gipfelkreuz. Dann nördlich hinunter auf dem gut ausgetretenen Wanderweg zu einem flachen Sattel. Dort links, steiler werdend (Stahlseilsicherung) hinunter zum Säulinghaus und auf dem Hüttenzustiegsweg weiter zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Nach Regenfällen einen trockenen Tag abwarten. Die Wandzone oberhalb der ersten 4 Seillängen ist bei Gämsen recht beliebt - große Steinschlaggefahr! Nach der 11. Seillänge kann man links über Schrofen zum Wanderweg ausqueren.

Für die Headwall braucht es aber schon etwas Kraft in den Armen, die erste A0 Passage ist deutlich schwerer als die zweite Passage vor dem Standplatz.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Reutte oder Füssen nach Pflach. Südlich des Ortszentrums ist ein kleiner Bahnübergang, dort östlich über Wiesen und die Umfahrungsstraße zum Parkplatz des Säulinghauses (beschildert). Öffis: Mit der Bahn nach Pflach und zu Fuß zum Parkplatz des Säulinghauses.

Talort / Höhe:

Pflach  - 840 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Säulinghaus  - 880 m

Bilder (13)

Der Routenverlauf von Guat gflickt in Reutte

Der Routenverlauf von Guat gflickt in Reutte

Unterhalb des Einstieges - beim Vertreiben der Gämsen.

Unterhalb des Einstieges - beim Vertreiben der Gämsen.

In der ersten Seillänge der Guat gflickt in Reutte

In der ersten Seillänge der Guat gflickt in Reutte

In der griffigen 5ten Seillänge von Guat gflickt in Reutte

In der griffigen 5ten Seillänge von Guat gflickt in Reutte

Bei der Querung - Mittelteil von Guat gflickt in Reutte.

Bei der Querung - Mittelteil von Guat gflickt in Reutte.

Die 10. Seillänge von Guat gflickt in Reutte.

Die 10. Seillänge von Guat gflickt in Reutte.

Der kleine Pfeiler in der 11. Seillänge - Guat gflickt in Reutte.

Der kleine Pfeiler in der 11. Seillänge - Guat gflickt in Reutte.

Die Plattenseillänge unterhalb der Headwall - Guat gflickt in Reutte.

Die Plattenseillänge unterhalb der Headwall - Guat gflickt in Reutte.

Die Headwall - 13. Seillänge von Guat gflickt in Reutte.

Die Headwall - 13. Seillänge von Guat gflickt in Reutte.

Blick von oben in die Headwall - Guat gflickt in Reutte.

Blick von oben in die Headwall - Guat gflickt in Reutte.

Die letzte Seillänge der Guat gflickt in Reutte.

Die letzte Seillänge der Guat gflickt in Reutte.

Besser geht es nicht - das Panorama am Ausstieg.

Besser geht es nicht - das Panorama am Ausstieg.

Beim Absteigen, unten das Märchenschloss Neuschwanstein.

Beim Absteigen, unten das Märchenschloss Neuschwanstein.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben