Jarasim - Neuer Jarabekweg

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Kurz vor dem Aussiteg
Diff.
Schwierigkeit 5-
4 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 m  /  245 Hm
2:00 Std.  /  3:00 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Blechmauer  (800 m)
Charakter:

Der in Vergessenheit geratene Jarabekweg wurde von 2018 von Martin Simek geputzt und mit Bohrhaken versehen. Leider stockte die Putzmotivation in der 3ten Seillänge völlig. Ansonsten für diesen Schwieirgkeitsgrad nette Kletterei, die 2. und letzte SL sind sehr lohnend. 

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

F. Jarabek und St. Schemer 1923

Saniert und geringfügig begradigt Martin Simek 2018

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

50 m Einfachseil, 10  Expresschlingen, 1 – 2 Bandschlingen, Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist sehr gut mit Bolts gesichert, lediglich in der 3 Seil ist eine Grassrampe im 1ten Grad ohne Bolts zu überwinden.

Zustieg zur Wand:

Ca. 100 Hm. Vom Parkplatz über die Schönbrunnerstiege ins Große Höllental. Nach der Stiege dem ebenen Weg ca. 50 m folgen und auf ausgetretenem Steig den Wandfuß zur Blechmauer links hinauf. Am Einstieg des Blechmauernsteigs (rot bez.) vorbei bis man rd. 10 Meter danach auf eine blaue Einsteigsschrift JS trifft. Die ersten Bolts sind auch blau markiert.

Höhe Einstieg: 

650 m

Abstieg:

Man steigt vom Ausstieg bergseitig aufwärts (schwache blaue Punkte) und steigt kurz zu einem Turm ab (blauer Punkt) und zum Wachthüttelkamm (tw. versichert) auf. Diesen hinunter bis zum Parkplatz.

Stützpunkt:
Infostand: 

30.08.2019

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto über die A2 und dann die S6 nach Gloggnitz und weiter über Reichenau ins Höllental. Vorbei an Kaiserbrunn bis kurz nach dem Weichtalhaus, wo auf der rechten Straßenseite größere Parkmöglichkeiten kommen. Alternativ kann man auch vor der Lawinengalerie bzw. beim Weichtalhaus parken.

Talort / Höhe:

Hirschwang  - 510 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Weichtalhausbrücke  - 546 m

Bilder (13)

Übersicht Kletterrouten Blechmauer Rax, 
									Jarasim = Nummer 2a, 
										Foto: Andreas Jentzsch

Übersicht Kletterrouten Blechmauer Rax, Jarasim = Nummer 2a, Foto: Andreas Jentzsch

Einstieg
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

Einstieg , Foto: Andreas Jentzsch

1. Seillänge
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

1. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge, wirklich nett
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge, wirklich nett , Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge kurz vor dem Stand
									, 
										Foto: Erhard Mitsche

2. Seillänge kurz vor dem Stand , Foto: Erhard Mitsche

3. Seillänge, naja oder Augen zu und durch!
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

3. Seillänge, naja oder Augen zu und durch! , Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge Spreizschritt
									, 
										Foto: Erhard Mitsche

4. Seillänge Spreizschritt , Foto: Erhard Mitsche

5. Seillänge, immer den blauen Punkten folgen
									, 
										Foto: Erhard Mitsche

5. Seillänge, immer den blauen Punkten folgen , Foto: Erhard Mitsche

5. Seillänge Rampe
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge Rampe , Foto: Andreas Jentzsch

Kurz vor dem Aussiteg
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

Kurz vor dem Aussiteg , Foto: Andreas Jentzsch

Abstieg
									, 
										Foto: Andreas Jentzsch

Abstieg , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben