Kampenwand-Überschreitung

Klettern
Leicht
(6)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4+
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 470 m  /  120 Hm
3:00 Std.  /  4:00 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Kampenwand  (1668 m)
Charakter:

Der vom Chiemsee gut sichtbare Felsgürtel der Kampenwand ist in der Längsüberschreitung von West nach Ost eine der bekanntesten und schönsten Genussklettereien der bayrischen Alpen. Man macht die Überschreitung üblicherweise von Westen in Richtung Hauptgipfel und erreicht am Ende den Ostgipfel. Man kann je nach Geschmack und Kletterkönnen auch die schönen Türme Gmelch- und Teufelsturm mitüberklettern, dann hat man ein paar ausgesetzte Klettermeter mehr auf dem Grat. Vom Gipfel der Kampenwand hat man eine perfekte Aussicht in den Wilden Kaiser bzw. nach Norden in die Ebene mit dem Chiemsee.

Ein schöner Film zur Tour:

.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation der Kampenwandbahn kurz auf dem Panoramaweg nach Nordosten. Nach ca. 5 Minuten zweigt rechts bei der Kampenwandhütte ein Steig ab, der auf einem mit Latschen bewachsenen Rücken zum Einstieg des Westgrates führt.

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Vom Hauptgipfel über den Ostgrat (IIIer beim Block, dann I-IIer Gelände und später Latschen - siehe auch Topo) in die Schlechtinger Scharte. Von dort kann man nun direkt zur Steinlingalm absteigen und über den Panoramaweg zurück zur Bergstation oder über die sogenannten Kaisersäle (breite Schlucht) noch weiter bis zum Ostgipfel aufsteigen (zuletzt kurzer Klettersteig (B)). Vom Ostgipfel wieder auf dem Aufstiegsweg zur Schlechtinger Scharte und zur Steinlingalm.

Kartenmaterial:

Kompass WK Nr. 10, Chiemsee - Chiemgauer

Bemerkungen:

Die Tour ist tlw. mit Bohrhaken gesichert, der alpine Touch bleibt aber erhalten.

Die Tour wird auch im Winter regelmäßig gemacht und hat dann aber weit anspruchsvollere Bedingungen.

Infos Kampenwandbahn: www.kampenwand.de

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A8 bis nach Aschau und dort zur Talstation der Kampenwandbahn. Auffahrt mit der Bahn zur Bergstation.

Talort / Höhe:

Aschau im Chiemgau  - 606 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation der Kampenwandbahn  - 1467 m

Bilder (24)

Übersicht Kampenwand Überschreitung

Übersicht Kampenwand Überschreitung

Aufstieg zum Westgipfel

Aufstieg zum Westgipfel

Aufstieg zum Westgipfel

Aufstieg zum Westgipfel

Auf dem Westgipfel/-turm - Kampenwand Überschreitung

Auf dem Westgipfel/-turm - Kampenwand Überschreitung

Gmelchturm, Teufelsturm und Hauptgipfel - Kampenwand Überschreitung

Gmelchturm, Teufelsturm und Hauptgipfel - Kampenwand Überschreitung

Die Variante auf den Gmelchturm

Die Variante auf den Gmelchturm

Aufstieg Gmelchturm - Kampenwand Überschreitung

Aufstieg Gmelchturm - Kampenwand Überschreitung

Abstieg Gmelchturm - Kampenwand Überschreitung

Abstieg Gmelchturm - Kampenwand Überschreitung

Aufstieg Teufelsturm - Kampenwand Überschreitung

Aufstieg Teufelsturm - Kampenwand Überschreitung

Hauptgipfel - Kampenwand Überschreitung

Hauptgipfel - Kampenwand Überschreitung

Auf dem Grat.

Auf dem Grat.

Ostgipfel mit Kaisersälen - Kampenwand Überschreitung

Ostgipfel mit Kaisersälen - Kampenwand Überschreitung

Ostgipfel der Kampenwand

Ostgipfel der Kampenwand

Das Panorama vom Ostgipfel der Kampenwand

Das Panorama vom Ostgipfel der Kampenwand

Direkte Einstiegsvariante

Direkte Einstiegsvariante

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben