Rentnerweg und Hasipfeiler

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5/5+
4 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 190 m
2:30 Std.  /  3:15 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Plombergstein  (805 m)
Charakter:

Etwas gesuchte aber nicht ganz unlohnende Route rechts der "Irma la Douce". Die Erstbegeher haben sich sehr viel Arbeit gemacht, aus dem steilen Wald eine nette Kletterroute zu machen. Wählt mal den Ausstieg über den Hasipfeiler, ist nur eine Stelle im 5ten Grad zu bewältigen. Die Route passt gut in diese Ecke des Plombergsteins und ist eine gute Alternative, wenn die anderen Routen (Irma, Edelweis, Amigos...) überfüllt sind.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

1 x 50 m Einfachseil, 10 Expressschlingen, Sanduhrschlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist recht gut mit Bohrhaken und Sanduhrschlingen gesichert. Dort wo der Weg unklar ist oder andere Routen in der Nähe sind, ist der Rentnerweg rot markiert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle 5/5+, meist aber 2-3.

Zustieg zur Wand:

Vom Ghf Mühlradl auf der Teerstraße in Richtung der Felsen, bis man nach ca. 500 m bei einem Wegweiser (804) rechts abbiegt. Dort weiter bis zum Bach, an diesem befindet sich auch der AV-Kinder- und Anfängerklettergarten. Man steigt aber nicht zum Bach ab, sondern bleibt auf dem Forstweg und folgt diesem noch ca. 400 m nach Norden. Dann zweigen rechts zwei Wege ab. Man folgt dem linken, der in einen flachen Graben führt. In diesem Graben dann links (Steinmänner) bis zu einigen Felsblöcken. Dort rechts aufwärts zum Einstieg (Tafel "Irma la Douce" und "Rentnerweg").

Abstieg:

Der Abstieg ist mit roten Punkten markiert, bei Nässe aber heikel, da eine Steilstufe abgeklettert werden muss (kurzes Fixseil). Vom Ausstieg nach rechts dem Kamm (schwache Steigspuren) nach Süden folgen und in die Scharte zum Wanderweg abklettern (Stellen 1-, etwas ausgesetzt). Anm: Auf dem Felskamm nicht den roten Stangen, sondern der Punktmarkierung folgen (anfangs eher rechts). Dem Wanderweg nach rechts hinab zum Klettergarten folgen - von dort zurück zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Achtung: Nur die Parkplätze beim Ghf. Mühlradl benutzen - nicht die Teerstraße zu den Felsen hinauffahren (sonst gibt es Probleme mit den Anrainern).

Infostand: 

15.06.2017

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A1 bis zur Abfahrt Mondsee (von Linz kommend) oder Abfahrt Thalgau (von Salzburg aus kommend). Danach weiter in Richtung Bad Ischl/St. Gilgen am Wolfgangsee. Im Ort St. Gilgen ist der Plombergstein gut zu sehen, man parkt das Auto auf einem Parkplatz am Beginn der Zufahrtsstraße zum Plombergstein, gegenüber vom Ghf. Mühlradl.

Talort / Höhe:

St. Gilgen  - 545 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Ghf. Mühlradl  - 630 m

Bilder (14)

In der Mitte der Rentnerweg und die Variante Hasipfeiler.

In der Mitte der Rentnerweg und die Variante Hasipfeiler.

Eine Platte im Mittelteil.

Eine Platte im Mittelteil.

Beim Parkplatz, hinten der Wolfgangsee.

Beim Parkplatz, hinten der Wolfgangsee.

Die Abzweigung vom Forstweg zur Wand.

Die Abzweigung vom Forstweg zur Wand.

Die ersten Meter oberhalb der Einstiegstafel.

Die ersten Meter oberhalb der Einstiegstafel.

Am Ende der zweiten Seillänge.

Am Ende der zweiten Seillänge.

Eine Platte im Mittelteil.

Eine Platte im Mittelteil.

Der Beginn der Variante Hasipfeiler (zweigt in der Mitte links ab).

Der Beginn der Variante Hasipfeiler (zweigt in der Mitte links ab).

Auf dem Rentnerweg - dort wo es unklar ist folgt man den roten Punkten.

Auf dem Rentnerweg - dort wo es unklar ist folgt man den roten Punkten.

Dort wo andere Touren in der Nähe sind, ist der Rentnerweg rot markiert.

Dort wo andere Touren in der Nähe sind, ist der Rentnerweg rot markiert.

Am Ende der schweren Seillänge.

Am Ende der schweren Seillänge.

Im oberen Teil des Rentnerweges.

Im oberen Teil des Rentnerweges.

Die letzte, leichte Seillänge.

Die letzte, leichte Seillänge.

Beim Abstieg mit Blick zum Wolfgangsee.

Beim Abstieg mit Blick zum Wolfgangsee.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben