Roberto - Plombergstein

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4+/5-
4 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 260 m  /  220 Hm
2:30 Std.  /  3:25 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:35 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Plombergstein  (805 m)
Charakter:

Sehr leichte Genussklettertour wenige Meter rechts der beliebten Route "Clou". Die Route wurde von den Erstbegehern in mühevoller Arbeit quasi ausgegraben - entstanden sind ein paar nette Kletterpassagen, welche immer wieder von Absätzen unterbrochen werden. Die Tour ist gut abgesichert - sie eignet sich auch für Kletteranfänger. Eine der leichteren Touren am Plombergstein, die - wenn erst einmal etwas abgeklettert - sicher sehr beliebt werden wird.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

11

Ausrüstung:

60 m Einfachseil, 11 Expressschlingen (evtl. für Sanduhren) und Helm. Keile oder Friends sind nicht notwendig.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour wurde recht gut mit Bohrhaken und Sanduhrschlingen gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Passage 4+/5-, sonst meist deutich leichter. 

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz beim Ghf. Mühlradl einer Straße schräg aufwärts folgen und kurz nach einem Marterl rechts Richtung Plombergstein abzweigen, nach 5 Minuten erreicht man den AV-Klettergarten auf der anderen Bachseite. Auf dem Weg dem Bach in Fließrichtung bis zu einer Kreuzung mit Wegweiser folgen, dort hält man sich links und erreicht ansteigend den Einstieg der Route "Taxus" (Tafel). Dort steigt man links der Route einige Meter durch den steilen Wald zur breiten Wand hinauf. Der Einstieg befindet sich einige Meter waagrecht auf der linken Seite.

Abstieg:

Vom Ausstieg hält man sich links (leicht fallend) immer unterhalb der Felsen bis man nach ca. 200 m auf den Wanderweg im Staffelgraben trifft. Auf diesem zurück zum AV-Klettergarten und von diesem zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Bei Nässe sehr unangenehm, nach intensiven Regentagen auf jeden Fall zwei Tage warten, damit die Wand gut abtrocknet. Die Tour kann auch in schneearmen Wintern gut geklettert werden.

Bitte unbedingt auf dem Parkplatz an der Bundesstraße parken, da es sonst Probleme mit den Grundbesitzern gibt!

Anm.: Die Tour widmeten die Erstbegeher ihrem Freund Robert, der am 22.08.2017 am Plombergstein auf tragische Weise beim Klettern ums Leben gekommen ist.

Infostand: 

13.05.2018

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der A1 die Abfahrt Mondsee, wenn man von Wien kommt (15 km bis St. Gilgen), oder die Abfahrt Thalgau von Salzburg aus (gleich weit). In St. Gilgen ist der Plombergstein gut zu sehen, man parkt das Auto beim Parkplatz gegenüber vom Ghf. Mühlradl. Öffis: Mit dem Bus bis nach St. Gilgen - Ghf. Mühlradl.

Talort / Höhe:

St. Gilgen  - 545 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz gegenüber vom Ghf. Mühlradl  - 630 m

Bilder (24)

Die Mehrseillängen-Genussrouten am Plombergstein (Roberto in Hellgrün)

Die Mehrseillängen-Genussrouten am Plombergstein (Roberto in Hellgrün)

Der Beginn der 4ten Seillänge.

Der Beginn der 4ten Seillänge.

Der Zustieg vom Parkplatz - links der Kante verläuft die "Roberto".

Der Zustieg vom Parkplatz - links der Kante verläuft die "Roberto".

Die ersten Meter der "Roberto".

Die ersten Meter der "Roberto".

Vor dem Band - erste Seillänge.

Vor dem Band - erste Seillänge.

Der kleine, griffige Überhang am Beginn der zweiten Seillänge.

Der kleine, griffige Überhang am Beginn der zweiten Seillänge.

Die Platte nach dem kleinen Überhang (2. Seillänge).

Die Platte nach dem kleinen Überhang (2. Seillänge).

Der Beginn der 3ten Seillänge.

Der Beginn der 3ten Seillänge.

Die Platte in der dritten Seillänge.

Die Platte in der dritten Seillänge.

Der Beginn der 4ten Seillänge.

Der Beginn der 4ten Seillänge.

Am Ende der 5ten Seillänge.

Am Ende der 5ten Seillänge.

Die 6te Seillänge führt zu einem Band - dort geht man ca. 50 m nach rechts.

Die 6te Seillänge führt zu einem Band - dort geht man ca. 50 m nach rechts.

Der Ausstieg über die Äskulap-Route.

Der Ausstieg über die Äskulap-Route.

Auf der Bank - dort endet die Route.

Auf der Bank - dort endet die Route.

Blick auf den Wolfgangsee von der Gipfelhütte aus.

Blick auf den Wolfgangsee von der Gipfelhütte aus.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben