Rote Rampe - Ratengrat

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6-
5- obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 165 m  /  650 Hm
2:00 Std.  /  3:50 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:50 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Ratengrat  (1200 m)
Charakter:

Der alte, in Vergessenheit geratene Klassiker wurde mit viel Liebe ausgegraben bzw. saniert und bietet eine tolle 1. Seillänge, dann nahezu Gehgelände bis zum Gipfelaufbau, auf dem noch zwei schöne Abschlusslängen folgen. Ideal als Zweittour, da man beim Abstieg direkt daran vorbeikommt. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

K. Laurencic und Gef., 1958.
Saniert von Rüdiger Hohensinner und Matthias Theissing, 2014.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

50 m Einfachseil, Kletterausrüstung und Helm.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz 'Drachenhöhle' folgt man ein wenig der Straße und zweigt dann links auf einen gut markierten und beschilderten Weg in Richtung Drachenhöhle ab. Diesem folgt man ca. 30 Min., zwei Forststraßen querend, bis erneut im Wald (bzw. 2018 am rechten Rand eines gr. Kahlschlags) zwischen zwei Blöcken (oben ein markanter Block mit einem weißen Pfeil und darunter einer mit roter Aufschrift 'KS') rechts ein Weg abzweigt. Auf diesem durch Buschwerk und danach lichten Buchenwald unter die Felsen (sog. Gösserwand). Der Weg führt nach rechts und es zweigt kurz nach der Gösserwand links ein Steig direkt zum Einstieg der Tour Ratengrat Normalweg ab. Von dort der Wand entlang, teils kurz absteigend und vorbei an Sportkletterrouten (steile glatte Platten-Wand), bis der Weg wieder ansteigt und sich etwas (20 m) von der Wand entfernt. Man folgt dem Weg, bis dieser unter der gut sichtbaren Roten Rampe vorbei führt und zweigt dann links zum Einstieg ab. 

Höhe Einstieg: 

800 m

Abstieg:

Nach dem Gipfelaufbau steigt man rechts über die Gamswiese auf Steigspuren ab (10 Min. bis zum Einstieg und 45 Min. bis zum Auto).

Kartenmaterial:

ÖK 134 Passail

Infostand: 

12.05.2005

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Bruck a. der Mur oder Graz nach Mixnitz und im Ort nicht links zur Bärenschützklamm abbiegen, sondern entlang der Bahn gerade aus bis zu einem markanten Parkplatz - Schild: Drachenhöhle. Öffis: Bahn Bruck a. d. Mur - Mixnitz.

Talort / Höhe:

Mixnitz  - 447 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Drachenhöhle  - 447 m

Bilder (9)

Übersicht Ratengrat - Breite Wand Grazer Bergland Klettern

Übersicht Ratengrat - Breite Wand Grazer Bergland Klettern , Foto: Andreas Jentzsch

Detailübersicht Seillänge 1-3 der Roten Rampe am Ratengrat.

Detailübersicht Seillänge 1-3 der Roten Rampe am Ratengrat.

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 1. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 2. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der 2. Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der letzten Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Birgit Auer in der letzten Seillänge. (c) Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben