Südwandplatten Pfaffenstein

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4+
4 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m  /  1000 Hm
3:00 Std.  /  6:45 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Pfaffenstein  (1871 m)
Charakter:

Sehr anregende und abwechslungsreiche Kletterei in der Südwand, die zu den schönsten Hochschwabtouren in dieser Schwierigkeit zählt. Die Standplätze und die neuralgischen Stellen wurden gut mit Bohrhaken saniert. Dem Klettergenuß steht somit nichts mehr im Wege.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

B. Höller u. H. Sedlmayer 1957

Seillänge: 

1 x 55 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Gr. 2 - 3

Ausrüstung:

55 m Einfach- oder Doppelseil, 8 Expressschlingen, KK-Grundsortiment, div. Sanduhrschlingen, Helm und einige lange Bandschlingen.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stände und neuralgische Stellen gebohrt. Dazwischen alpin, jedoch nicht gefährlich.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

4+ zwei Stellen, einige Stellen 4, sonst leichter

Zustieg zur Wand:

800Hm. Von Eisenerz bez. Weg in Richtung Markussteig (am Bauernhof vorbei, Parkmöglichkeit) bis zu großer Felsnische (Gedenktafeln) unter dem W-Grat, 1515 m. Links hinter der Felsnische nach rechts in Steilrinne (I-II) empor, 1540 m (Scharte, Zacken). Schräg links zu einer Baumgruppe und auf den Kamm zum Hubschrauber-Landeplatz, 1565m, und unter der W-Wand zur ersten Rippe (SW-Kante, BH) queren. Nun unter der Wand über die zweite Rippe mit anschliesender Plattenquerung (I) zur 3. Rippe. Hier steigt man über rechts (links von einer Schluchtartigen Rinne mit Geröll) auf den Rücken zum Stand hinauf. 1560 m (800 Hm, 2 Std.).

Höhe Einstieg: 

1560 m

Abstieg:

hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder den Markussteig oder man überquert das Pfaffenstein Plateau (ab dem Gipfelkreuz R. Osten, ca 30 min) und steigt über den Südwandsteig ab (B, versichert, teilweise Eisenleitern und Stifte, Vorsicht: Steinschlag!, beginnt an der niedrigsten Stelle des Plateaus rechts). So ergibt sich eine schöne Rundtour (Abstieg etwa 2 Std, 1050 Hm). Weiters: Über den Westgrat 3-/3 (nicht so zu empfehlen wegen des Gegenverkehrs).

Infostand: 

12.06.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem PKW über Leoben (S) oder Hieflau (N) nach Eisenerz. Dort beim Schild zur Gendarmerie (Ortsmitte) einbiegen und nach Links- und Rechtskurve beim Gendarmerieposten immer bergauf - mehrere Querstraßen querend (Vorsicht: teilweise Nachrang) bis zum Ende der Straße mit Parkplatz bei Transformator und großem Baum (Bauernhof).


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln per Bus nach Eisenerz (nicht häufig – keine Bahnverbindung mehr).

Talort / Höhe:

Eisenerz  - 736 m

Bilder (14)

Übersicht Pfaffenstein

Übersicht Pfaffenstein, Zustieg = gelb, Südwandsteig = blau, Westgrat bzw. der dahinter liegende Markussteig = rot. Südwandplatten in Wandmitte., Foto: Andreas Jentzsch

2. SL

2. SL, Nur ganz am Ende etwas schottrig., Foto: Andreas Jentzsch

3. SL

3. SL, Traumplatten in der 3. Seillänge. Mit 2 BH ausreichtend gesichert., Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, Nacher der schweren aber gut gesicherten Wandstufe (4+ od. 4 A0) kommt klassisches alpines Gelände im 3ten Grad, Foto: Andreas Jentzsch

7. SL

7. SL, Genau an der Stelle, wo man links ums Eck klettern muss. D.h. man Verlässt die Verschneidungsartig Rampe kurz vor ihrem Ende nach links. (BH)., Foto: Andreas Jentzsch

Plattenrampe

Plattenrampe, Beim Wandbuch geht es in die Plattenrampe, Foto: Erika Krafft-Jentzsch

Plattenrampe

Plattenrampe, Die wasserzerfressene Rampe ist sicherlich das Highlight der Tour. Wer kein 55m Seil hat, kann genau an kurz vor dem 2ten glatten Teil an BH Zwischenstand machen., Foto: Andreas Jentzsch

Willding Mario 3 Seill. Plattenquergang

Willding Mario 3 Seill. Plattenquergang , Foto: Schrotter Christian

10 Seillänge

10 Seillänge, Auch hier warten noch anregende Plattenmeter. Nur danach wird's kurz erdig., Foto: Andreas Jentzsch

Plattenquerung

Plattenquerung, Da schmunzelt der Steppenwolf-Radprofi !!!!!

erleichterter simon (nach Quergang)

erleichterter simon (nach Quergang) , Foto: stefan krenauer

8.SL wunderbare Rampe

8.SL wunderbare Rampe , Foto: Datzberger Hans

9.SL Hannes beim Zwischenstand

9.SL Hannes beim Zwischenstand , Foto: Datzberger Hans

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben