Torre Inglese - Ostwand

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4-
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 55 m  /  120 Hm
0:30 Min.  /  1:15 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Torre Inglese  (2240 m)
Charakter:

Beliebte Route und der Normalweg auf den Torre Inglese. Die Tour verläuft unten in einer Rissverschneidung, oben klettert man recht luftig aber leicht nahe der Kante auf den Turmgipfel.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

G. S. Menardi, A. Maioni und G. W. Wyatt im Jahr 1901.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

6

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Bohrhaken gesichert, aber keine Plaisirkletterei.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Mehrer Passagen 4-, selten leichter.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation zu den schon sichtbaren Cinque Torri Türmen. Vor den Türmen folgt man links dem "Giro delle 5 Torri" (Wanderweg für Touristen) zu den nördlichen Türmen. Der Wanderweg führt zwischen die Türme, links ist der Torre Inglese. Der Einstieg ist links von einer Bank.

Abstieg:

Über die Aufstiegsroute 2 x abseilen (20 m und 25 m). Am Ende seilt man nicht zum Einstieg ab, sonder kommt rechts von der Bank wieder auf den Boden.

Bemerkungen:

Man kann diese Tour auch gut in einer Seillänge (ca. 55 m) klettern.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Norden: Über Lienz nach Toblach. Dort nach Süden abbiegen und auf der Staatsstraße 51 nach Cortina d’Ampezzo. Von Cortina Richtung Passo Falzàrego und bis zur Abzweigung des Chinque Torri Sesselliftes, bei der Talstation parken. Alternativ von Brixen durch das Pustertal bis nach St. Lorenzen und dort durch das Gardertal bis zum Passo Falzàrego, weiter in Richtung Cortina bis zur Talstation des Chinque Torri Sesselliftes.

Von Süden: Über Vittorio-Veneto nach Cortina d’Ampezzo. Von Cortina Richtung Passo Falzàrego und bis zur Abzweigung des Chinque Torri Sesselliftes, bei der Talstation parken.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Bruneck und mit dem Bus weiter. Über den Falzaregopass bis zum Chinque Torri Sessellift.

Alternativ die steile, schmale (tlw. auch gesperrte) Straße, welche zum Rifugio Cinque Torri hinauf führt. Oben gibt es aber nur sehr begrenzte Parkmöglichkeiten und man kann schlecht wenden.

Talort / Höhe:

Cortina D´Ampezzo  - 1211 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Rifugio Cinque Torri  - 2137 m

Bilder (10)

Der Anstieg an der Torre Inglese Ostwand

Der Anstieg an der Torre Inglese Ostwand

Der letzte beherzte Zugriff vor dem Ende der Tour.

Der letzte beherzte Zugriff vor dem Ende der Tour.

Die Bank am Einstieg.

Die Bank am Einstieg.

In der ersten Seillänge.

In der ersten Seillänge.

Beim Ringhaken (erste Seillänge).

Beim Ringhaken (erste Seillänge).

Blick von oben in die erste Seillänge.

Blick von oben in die erste Seillänge.

Nahe der Kante in der 2ten Seillänge.

Nahe der Kante in der 2ten Seillänge. , Foto: Dieter Wissekal

Der letzte beherzte Zugriff vor dem Ende der Tour.

Der letzte beherzte Zugriff vor dem Ende der Tour. , Foto: Dieter Wissekal

Der Standplatz am Block auf dem Gipfel des Torre Inglese.

Der Standplatz am Block auf dem Gipfel des Torre Inglese.

Der Standplatz auf dem Gipfel, hinten die Wände am Falzaregopass.

Der Standplatz auf dem Gipfel, hinten die Wände am Falzaregopass.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben