Torre Lusy - Nordwand - Pompanin

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 145 m  /  160 Hm
2:30 Std.  /  3:15 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Torre Lusy  (2280 m)
Charakter:

Schöne Kletterei an der Nordseite des Torre Lusy. Klassische und sehr viel begangene Klettertour bei den Cinque Torri. Schöner und fester Fels an der ganzen Route, das Highlight ist die luftige Abseilfahrt am Ende.

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route schlängelt sich schön die Nordseite an der Kante entlang. Für den genauen Routenverlauf siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Z. Pompanin und M. Lusy im Jahr 1913.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

6

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

2 x 50 Doppelseil, 6 Expressschlingen und Helm. Evtl. ein KK-Grundsortiment.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Alle Stände gebohrt, benötigte Zwischensicherungen vorhanden, die Hakenabstände sind aber tlw. etwas weiter. Klemmkeile und Friends sind evtl. von Vorteil.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Zwei Stellen 4, sonst leichter.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation zu den schon sichtbaren Cinque Torri Türmen. Vor den Türmen folgt man links dem "Giro delle 5 Torri" (Wanderweg für Touristen) zu den nördlichen Türmen. Der Wanderweg führt zwischen die Türme zum Torre Lusy. Der Einstieg ist rechts von zwei markanten Löchern (große Sanduhr).

Abstieg:

Vom Gipfel in Richtung Süden auf einem schmalen Grat in eine Rinne, welche auf ein breites Felsband leitet. Dort an die Südkante und 40 m ins Freie abseilen.

Anmerkung: Es gibt angeblich an der Ostseite eine Abseilpiste für Einfachseil (wer Infos hat, bitte melden).

Kartenmaterial:

Klettern in cortina d'ampezzo und Umgebung.

Bemerkungen:

Beim Abseilen werden zwei 50 Meter Halbseile benötigt!

Autor: 

Stephan 13 und Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Norden: Über Lienz nach Toblach. Dort nach Süden abbiegen und auf der Staatsstraße 51 nach Cortina d’Ampezzo. Von Cortina Richtung Passo Falzàrego und bis zur Abzweigung des Chinque Torri Sesselliftes, bei der Talstation parken. Alternativ von Brixen durch das Pustertal bis nach St. Lorenzen und dort durch das Gardertal bis zum Passo Falzàrego, weiter in Richtung Cortina bis zur Talstation des Chinque Torri Sesselliftes.

Von Süden: Über Vittorio-Veneto nach Cortina d’Ampezzo. Von Cortina Richtung Passo Falzàrego und bis zur Abzweigung des Chinque Torri Sesselliftes, bei der Talstation parken.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Bruneck und mit dem Bus weiter. Über den Falzaregopass bis zum Chinque Torri Sessellift.

Alternativ die steile, schmale (tlw. auch gesperrte) Straße, welche zum Rifugio Cinque Torri hinauf führt. Oben gibt es aber nur sehr begrenzte Parkmöglichkeiten und man kann schlecht wenden.

Talort / Höhe:

Cortina D´Ampezzo  - 1211 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Rifugio Cinque Torri  - 2137 m

Bilder (10)

Der Anstieg am Torre Lusy - Nordwand Via Pompanin.

Der Anstieg am Torre Lusy - Nordwand Via Pompanin.

Einer der Standplätze.

Einer der Standplätze.

In der ersten Seillänge.

In der ersten Seillänge.

Im unteren Teil der Route.

Im unteren Teil der Route.

Einer der Standplätze.

Einer der Standplätze.

Bei einer Seillänge klettert man an schönen Platten nahe zum Spalt.

Bei einer Seillänge klettert man an schönen Platten nahe zum Spalt.

Im tlw. luftigen oberen Teil.

Im tlw. luftigen oberen Teil. , Foto: Dieter Wissekal

Auf dem Gipfel des Torre Lusy.

Auf dem Gipfel des Torre Lusy.

Das Band mit dem Abseilstand.

Das Band mit dem Abseilstand.

Die luftige Abseilfahrt.

Die luftige Abseilfahrt.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben