Unter den Schwingen des Adlers

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
8 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m
4:00 Std.  /  9:00 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Kraxenberg Südwand  (2195 m)
Charakter:

Die Route durch die mächtige Abschlußwand des Kraxenberges. Die gesamte Wand hat 280 Hm, der Fels ist zu Beginn der 2. Länge etwas blockig und unter den Dächern machmal etwas splittrig. Die Schlüssellänge kann sich in Qualität und Ausgesetztheit mit den besten Verdonrouten messen. Nur noch etwas zerfressener ist es im Schobertal. Das Ambiente in diesem entlegenen Winkel des Toten Gebirges im Spätherbst ist einsam und mystisch, auf Bafin Island ist vermutlich mehr los!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Reini Schirl und Robert Roithinger, am 19. u. 22.10.2005
v. unten mit Bohrhaken und mobilen Sicherungsmitteln.

1. durchgehender rp durch Reini und Robert am
13.11.2005.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

kleinere-mittlere Stopper

Friends: 

Gr. 1 - 2,5

Ausrüstung:

10 Express, Schlingen, 50er Seil, Fr. 1-2,5, kleinere
und mittlere Stopper, Helm,

Ergänzung zur Schwierigkeit:
Zustieg zur Wand:

Von der Baumschlagerreit zur Poppenalm. Auf Steigspuren ins Schobertal. Bis in den Talschluß und zur markanten Wand im obersten Winkel des Kares ca. 2,5h.

Höhe Einstieg: 

1900 m

Abstieg:

Vom Ausstieg etwas Richtung Plateau und dann orographisch rechts haltend an phantastischen Karsterscheinungen vorbei in das Kar. Zum Schluß am rechten Rand durch die Schlucht hinunter. Hier Stellen bis ca. 3. Es gibt auch Abseilstellen mit Normalhaken von den Schitourengehern. Siehe auch Foto mit Abstiegsroute. Abseilen ist grundsätzlich möglich, die Stande sind mit jeweils einem Abseiler und einem 2. Bolt versehen. Ein Rückzug ist möglich, aber wegen des großen Quergangs oberhalb des Daches mühsam und zeitrauben. Absteigen ist sicherlich schneller.

Infostand: 

24.03.2006

Autor: 

Robert Roithinger

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Nach Hinterstoder ins Tal vorbei an Weißbach bis zur Baumschlagerreit.

Talort / Höhe:

Hinterstoder  - 584 m

Bilder (7)

Wandfoto mit eingezeichnetem Routenverlauf

Wandfoto mit eingezeichnetem Routenverlauf , Foto: RR

Abstieg

Abstieg , Foto: RR

3. Seillänge

3. Seillänge

5. Seillänge

5. Seillänge, Robert in der 5. Länge, Foto: RS

3. Seillänge

3. Seillänge, Reini in der 3. SL, Foto: RR

Großer Querung

Großer Querung, Robert in der großen Querung., Foto: RS

8. Seillänge

8. Seillänge, Robert in der 8. Länge, Foto: RS

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben