Via Giovanni Segantini

Klettern
Schwer
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8
7+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 m
5:00 Std.  /  6:20 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Colodri  (400 m)
Charakter:

eine tolle neue Tour, die durch einen sehr steilen Teil links des Zanzarapfeilers des Monte Colodri führt. Die Absicherung ist gut, aber ein bischen fordernd. Die Kletterei ist eher ausdauernd, als Einzelstellenlastig. Der Fels ist genial und die Kletterei wunderschön! Selbst die leichten Längen bestechen durch wunderschönen Fels und tolle Kletterei. Eine wirklich

sehr gelungene und tolle Tour!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Massimo Antonini & Giampaolo Calzà Sept. 2008

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

14

Ausrüstung:

Kletterausrüstung und Helm

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz geht man die Straße weiter Richtung stadtauswärts bis die Wand direkt über einen steht. Auf der linken Seite kommt ein kleiner Parkplatz mit Schranken. Nach diesem geht man links rein - auf diesem kleinen Platz führt links hinter dem kleinen Parkplatz mit Schranken ein Steig etwas ansteigend. Diesen für ein paar Meter folgen bis rechts neben dem Steig der erste große Felsblock liegt. Hier zweigt man rechts (zurück) ansteigend ab. Den Steig folgt man bis zum Wandfuß (leicht linkshaltend). Am Einstieg unter der massiven braunen Wand ist am grauen plattigen Vorbau ein Fischsymbol im Fels eingeritzt.

Höhe Einstieg: 

210 m

Abstieg:

Vom Ausstieg nach links bis zum Normalweg auf den Colodri der zum Klettersteig auf den Monte Colodri führt. Diesen absteigen und bis zur Straße und Parkplatz retour.

Bemerkungen:

Im Sommer warscheinlich viel zu heiß. Die Sonne ist bis ca. 13:00 / 14:00 Uhr in der Wand.

Infostand: 

31.05.2006

Autor: 

Peter Manhartsberger

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Rovereto (Autobahnausfahrt Rovereto Süd/Lago di Garda Nord) über Mori in Richtung Torbole. Kurz vor Torbole zweigt man in Nago rechts nach Arco ab. In Arco über die markante Brücke nahe des Burgfelsens, nach der Brücke sofort rechts zum ersten Campingplatz und dort parken.

Talort / Höhe:

Arco  - 100 m

Bilder (9)

Übersichgt Via Giovanni Segantini

Übersichgt Via Giovanni Segantini, rot = route, Foto: Peter Manhartsberger

Gesamtübersicht der Kletterrouten am Colodri / Arco

Gesamtübersicht der Kletterrouten am Colodri / Arco

Einstiegsmarkierung

Einstiegsmarkierung , Foto: Peter Manhartsberger

harte - aber sehr schoene Einstiegslaenge

harte - aber sehr schoene Einstiegslaenge , Foto: Peter Manhartsberger

tolle zweite Länge

tolle zweite Länge , Foto: Peter Manhartsberger

spannendes finale in der zweiten 7a

spannendes finale in der zweiten 7a , Foto: Peter Manhartsberger

Dominik Ertl

Dominik Ertl , Foto: Peter Manhartsberger

die letzte Länge

die letzte Länge , Foto: Peter Manhartsberger

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben