Via Spigolo del vento - Due Laghi

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5/5+
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 120 m  /  400 Hm
1:30 Std.  /  2:45 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Le Laste  (946 m)
Charakter:

Kurze, aber nicht unlohnende Route an den Felsen von Due Laghi. Die Route verläuft rechts der Via Giubileo an einer Kante. Die Schlüsselpassage liegt direkt an der luftigen Kante. Gut mit einer der anderen Touren zu verbinden oder als alternatives Ziel, wenn in der Via Giubileo zu viele Leute unterwegs sind.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Diego Campi und Sabrina Cera, 3. 2107.

Seillänge: 

1 x 55 m

Expressschlingen: 

6

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, 6 Expressschlingen, Bandschlingen evlt. Klemmkeile, kleine Friends und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist mit ganz wenigen Bohrhaken und einigen Normalhaken gesichert - an der Schlüsselstelle muss man beherzt von einem Normalhaken etwas weiter an die Kante klettern.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Ganz kurze Passage 5/5+, meist um 4 und 5.

Zustieg zur Wand:

Vom E-Werk in Richtung Ortschaft, gleich nach den ersten Häusern links hinauf in Richtung Ranzo. Man folgt dem Weg etwas, zweigt dann aber gleich rechts zum Klettergarten ab. Man folgt dem Pfad am Klettergarten vorbei und gelangt zum Einstieg der "Lo spigolo nascosto" und später der "Giubileo". Dann steigt man auf alten Betonstufen eine Kehre höher und steht beim Einstieg der "Via Spigolo del vento" (die Routen sind angeschrieben).

Abstieg:

Vom Ausstieg auf dem Band nach rechts, man folgt schwachen Pfadspuren bis man zum Hauptabstiegsweg gelangt (bis zum Hauptabstiegsweg ist etwas Pfadfinder-Spürsinn gefragt). Auf dem Hauptabstiegsweg dann absteigen - eine kleine Felsstufe ist seilgesichert (mit kurzer Eisenleiter). Unten dann durch den Ort und zurück zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Die Tour ist leicht, man sollte den fünften Grad aber sicher klettern um Freude an der Sache zu haben.

Achtung: Im Ausstiegsbereich keine Steine lostreten - die fallen alle auf die Platten der beiden Touren!

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Autobahn bis nach Trento Nord, weiter in Richtung Gardasee, bis man nach Vezzano zur Kreuzung nach S. Massenza - zwischen Toblino See und Maseenza See - kommt. Dort nach rechts in Richtung Massenza bis zum E-Werk am Ortseingang - dort auf dem großen Parkplatz parken.

Talort / Höhe:

S. Massenza  - 256 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim E-Werk am Massenza See  - 250 m

Bilder (8)

In Grün die Via Spigolo del vento.

In Grün die Via Spigolo del vento.

In der Schlüsselseillänge der Via Spigolo del vento.

In der Schlüsselseillänge der Via Spigolo del vento.

Die erste Seillänge der Via Spigolo del vento.

Die erste Seillänge der Via Spigolo del vento.

Die Platte vor dem ersten Standplatz.

Die Platte vor dem ersten Standplatz.

Eine Seilschaft beim ersten Standplatz.

Eine Seilschaft beim ersten Standplatz.

In der Schlüsselseillänge der Via Spigolo del vento.

In der Schlüsselseillänge der Via Spigolo del vento.

Toller Blick hinunter zum See.

Toller Blick hinunter zum See.

Beim Abstieg (bei der versicherten Wandstufe).

Beim Abstieg (bei der versicherten Wandstufe).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben