Weg der Freude - Fürlegpfeiler

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
5 obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m  /  520 Hm
3:30 Std.  /  6:00 Std.
AusrichtungOstSüdost
AusrichtungOst, Südost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Fürlegpfeiler  (2831 m)
Charakter:

Lässige Klettertour in alpiner Umgebung! Die Route wurde mit Bohrhaken saniert, Stände und schwere Stellen wurden damit entschärft. Ein Satz mobiler Sicherungsgeräte rundet das Sicherheitsgefühl endgültig ab. Die Route bietet festen, schön zu kletternden Gneis, hauptsächlich an Platten und Verschneidungen. Und wer nach der Tour noch nicht genug hat, kann eine der zahlreichen Touren an der Südwand noch anhängen.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

H. Gregoritsch, H. Bärnthaler, H. Speer; 26.06.1983

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, Helm, mobile Sicherungsmittel

Bemerkung zu den Versicherungen:

Bohrhaken und mobil

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation steigt man zur Staumauer des Weißsees ab, über diese drüber und entlang des H.Gruber Wegs weiter (teils mit Leitern und Seilen versichert). Vorbei am Unteren Eisboden See quert man weglos auf etwa 2600 Metern nach rechts zum Wandfuß des Fürlegpfeilers. Der Einstieg befindet sich rechts, etwas höher als der tiefste Punkt des Pfeilers

Höhe Einstieg: 

2600 m

Abstieg:

Nach der letzten Seillänge folgt man dem Grat bis zu einem Aufschwung. Dort seilt man sich über eine der Südwandrouten mehrere Seillängen ab. Alternativ kann man auch über den Gipfel zum Normalweg absteigen.

Infostand: 

06.08.2019

Autor: 

Hannes Haberl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Zell am See oder Mittersill nach Uttendorf. Dann durch das Stubachtal zur Talstation der Weißsee-Gletscherbahn beim Enzingerboden; dort parken. Öffis: Mit der Bahn nach Uttendorf und mit dem Bus zum Enzingerboden. Auffahrt mit der Gletscherbahn bis zum Berghotel Rudolfshütte.

Talort / Höhe:

Uttendorf  - 803 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation der Weißsee-Gletscherbahn - Berghotel Rudolfshütte  - 2311 m

Bilder (9)

Übersicht Weg der Freude Fürlegpfeiler

Übersicht Weg der Freude Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

Der Fürlegpfeiler von der Rudolfshütte aus gesehen

Der Fürlegpfeiler von der Rudolfshütte aus gesehen , Foto: Hannes Haberl

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler

In der Route Weg der Freude am Fürlegpfeiler , Foto: Hannes Haberl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben