Erlebnis Klettersteig Holzgau Simmswasserfall

Klettersteig
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 70 Hm  /  250 Hm
0:45 Min.  /  1:45 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Gumpegg  (1747 m)
Charakter:

Sehr gut gemachter Klettersteig an den Felsen um den Simms-Wasserfall. Die Ferrata ist in drei Teile unterschiedlicher Schwierigkeiten aufgeteilt, man turnt immer oberhalb des tosenden Höhenbaches herum. Tolles Klettersteigabenteuer, das man auch sehr gut mit einem Besuch der 200 m langen Hängebrücke beim Abstieg verbinden kann!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Am Gamsfelsen ist die Runde am leichtesten (B/C), wer über die Seilbrücken zum Steinbockfelsen wechselt, muss eine kurze C-Stellen klettern. Wer sich an der Adlervariante an der Nordseite versucht, muss eine kurze Passage D/E bewältigen. Es wurden ca. 350 m Stahlseil verbaut.

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

TVB Holzgau

Ausrüstung:

Komplettes Klettersteigset und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Klammern und Stahlseil gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Es gibt 3 Möglichkeiten:

Gamsrunde: B/C

Steinbockrunde: C

Adlervariante: D/E

Zustieg zur Wand:

Man folgt von Holzgau dem Weg entlang des Höhenbaches taleinwärts in Richtung Cafe Uta (Roßgumpenalm). Nach einer Brücke kommt eine Steilpassage (man sieht den Simms-Wasserfall schon) an deren Ende sich der Einstieg befindet. Rechts der Straße ist die sog. Bärenhöhle, dort ist das Rucksackdepot, der Anseilplatz und ein kurzer Übungsklettersteig (B).

Höhe Einstieg: 

1200 m

Abstieg:

Von der Bärenhöhle (Ein- und Ausstieg des Klettersteiges) am besten der Straße taleinwärts zum Cafe Uta folgen, dort zweigt rechts der Weg zur großen Hängebrücke ab (die sollte man sich anschauen, wenn man schon mal in der Gegend ist). Von der Brücke führt ein Pfad hinunter ins Höhenbachtal, dem man wieder talauswärts zum Parkplatz folgt. Alternativ kann man von der Hängebrücke auch westlich über Wiesen bei Gföll zur Kirche nach Holzgau absteigen (nur minimal länger als der steile Abstieg von der Hängebrücke ins Höhenbachtal.

Wer die Hängebrücke schon kennt, kann einfach auf dem Zustiegsweg wieder zum Parkplatz absteigen.

Bemerkungen:

Der Klettersteig ist vom 11. Oktober bis zum 15. Mai wegen Lawinengefahr gesperrt!

Die leichteste Möglichkeit hat einige B/C-Passagen - reine A und B Klettersteiggeher sind evtl. etwas überfordert. Für Kinder und Jugendliche mit Kletterfertigkeiten ist der Klettersteig aber kein Problem.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Reutte, oder vom Inntal über das Hantenjoch oder vom Bregenzerwald über den Hochtannberg in das Lechtal bis nach Holzgau. Im Ort bei der Brücke nach Norden und noch im Ort auf den markierten Parkplätzen parken.

Talort / Höhe:

Holzgau  - 1114 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplätze in Holzgau  - 1114 m

Bilder (15)

Ansicht Südseite: in Blau die Gamsrunde (B/C), in Rot die Steinbockrunde (C).

Ansicht Südseite: in Blau die Gamsrunde (B/C), in Rot die Steinbockrunde (C).

Ansicht Nordseite:  Blau Gamsrunde (B/C), Schwarz Adlervariante (D/E)

Ansicht Nordseite: Blau Gamsrunde (B/C), Schwarz Adlervariante (D/E)

Beim Zustieg neben dem Bach.

Beim Zustieg neben dem Bach. , Foto: Claudia Schmid

Der Ein- und Ausstieg auf der kleinen Seilbrücke.

Der Ein- und Ausstieg auf der kleinen Seilbrücke. , Foto: Claudia Schmid

Die ersten Meter der Gamsrunde.

Die ersten Meter der Gamsrunde. , Foto: Claudia Schmid

Auf der Gamsrunde.

Auf der Gamsrunde. , Foto: Claudia Schmid

Auf einer der Seilbrücken.

Auf einer der Seilbrücken. , Foto: Claudia Schmid

In der Steinbockrunde (links vom Wasserfall).

In der Steinbockrunde (links vom Wasserfall). , Foto: Claudia Schmid

Claudia Schmid auf der unteren Seilbrücke.

Claudia Schmid auf der unteren Seilbrücke.

Claudia Schmid am Ende der Adler-Variante (Nordseite).

Claudia Schmid am Ende der Adler-Variante (Nordseite).

An der Adler-Variante auf der Nordseite.

An der Adler-Variante auf der Nordseite. , Foto: Claudia Schmid

An der Adler-Variante auf der Nordseite.

An der Adler-Variante auf der Nordseite. , Foto: Claudia Schmid

Beim Übergang von der Süd- auf die Nordseite (kleine Leiter).

Beim Übergang von der Süd- auf die Nordseite (kleine Leiter).

Tiefblick aus der Adler-Variante.

Tiefblick aus der Adler-Variante. , Foto: Claudia Schmid

Blick zur gewaltigen Hängebrücke (Tipp für den Abstieg!).

Blick zur gewaltigen Hängebrücke (Tipp für den Abstieg!).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.