Familien-Klettersteig Partnunblick

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 150 Hm  /  700 Hm
1:30 Std.  /  4:45 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdostSüd
AusrichtungSüdost, Süd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Sulzfluh  (2817 m)
Charakter:

Sehr schöner und leichter Familien Klettersteig unter der Gamstobelwand rechts der Suzlfluh. Perfekt versichert und abwechslungreicht geht es auf rund 180 Meter im Zick-Zack durch die Wand. Der Ausstieg erfolgt über zwei schöne Plattenpfeiler. Unter einem immer der tiefblaue Partnunsee und ringsrum Schijenflue und Sulzfluh. Eine perfekte Welt, die es zu bewahren gilt. 

Zu- und Abstieg sind unschwierig und auch von moderater Länge, wobei sich für Kinder ein Zwischenstop am Partnunsee anbietet. Ambitioniere Klettersteig-Geher wählen den Familien-Klettersteig als Zustieg für den deutlich schwierigeren Partnunblick Klettersteig in der darüberliegenden, steilen Gemstobelwand. Für Kinder ist der obere Steig aber tabu.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

Bergführerverband Prättigau/Davos

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut versichert mit vielen Klamern, ABER das Sicherungsungsseil ist stellenweise sehr nahe bei den Trittklammern, was für große Personen mehr Kraft erfordert!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Mehrere Stellen B, sonst recht konstant A/B.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz Nr. 6 auf dem markierten Weg zum Partnunsee, am linken Seeufer entlang links der Normalweeg zur Sultzfluh hinauf zu den Wänden führt. Bald weist eine blaue Klettersteigtafel dem Weg zum Einstieg des Familienklettersteiges. 1:30 ab P6. 

Höhe Einstieg: 

2055 m

Abstieg:

Vom Austieg über Wiesen noch kurz aufwärts bis man auf den Wanderweg von der Sulzfluh trifft über dem man nach links durch eine Rinne absteigt. Danach oft Altschnee, aber nur von mäßiger Steilheit. Weiter über den Zustiegsweg zurück zu P6.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Landeskarte 1157 Sulzfluh

Bemerkungen:

Kein Fluchtweg, das heißt, man muss den Steig bis zum Ende durchklettern.

Lt. Betreiber für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Wir teilen diese Ansicht.

Infostand: 

05.08.2019

Autor: 

Andreas Jentzsch/Daniel Rieser

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Autobahn A13 bis zur Ausfahrt Landquart, ab dort die Hauptstrasse N28 in Richtung Davos bis nach Küblis. Im Ort nach St. Antönien abzweigen und dort weiter bis zum Ende der Fahrmöglichkeit beim Parkplatz Nr. 6 in Partnun (Parkgebühr).


Achtung: Man kann mit nur bis P6 fahren; auf P7 darf man nur mit Saisontickets parken, nicht aber mit Tagesticket.


Öffis: Ab Landquart bis Küblis mit der Rhätischen Bahn - von Küblis nach St Antönien per Postauto. www.sbb.ch

Talort / Höhe:

St. Antönien  - 1420 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Nr. 6  - 1631 m

Bilder (10)

Übersicht Sulzfluh Klettersteige

Übersicht Sulzfluh Klettersteige, Der Familien-Klettersteig Partnunblick ist rechts unten, Foto: Andreas Jentzsch

Der gut beschildertet Zustieg führt an alten Bauernhäusern vorbei

Der gut beschildertet Zustieg führt an alten Bauernhäusern vorbei , Foto: Andreas Jentzsch

Der Partnunsee unter den Wänden

Der Partnunsee unter den Wänden , Foto: Andreas Jentzsch

Einstiegspfeiler hoch über dem See

Einstiegspfeiler hoch über dem See , Foto: Andreas Jentzsch

Beginn der langen Linksquerung

Beginn der langen Linksquerung , Foto: Daniel Rieser

Die Querung mit den zwei kurzen Seilbrücken

Die Querung mit den zwei kurzen Seilbrücken , Foto: Andreas Jentzsch

Im ersten Plattenpfeiler

Im ersten Plattenpfeiler , Foto: Daniel Rieser

Zweiter Plattenpfeiler

Zweiter Plattenpfeiler , Foto: Andreas Jentzsch

Und weils sooo schön ist, nochmal

Und weils sooo schön ist, nochmal , Foto: Andreas Jentzsch

Labstelle beim Zu- oder Abstieg

Labstelle beim Zu- oder Abstieg , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.