Ferrata di Val Scura

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 Hm  /  800 Hm
1:30 Std.  /  4:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Monte Cimone  (1525 m)
Charakter:

Achtung: Stand Oktober 2020 - der Weg ist gesperrt - es sind Teile des Weges nach einem Unwetter abgerutscht. Wenn jemand weiß, wann die Sperre wieder aufgehoben ist, bitte dies melden.

Schluchtwanderung mit versicherten Passagen - die nach oben hin immer besser wird. Anfangs folgt man länger der breiten Val Scura Schlucht, es folgen einige versicherte Passagen, welche mit Gehgelände wechseln. Im oberen Teil dann mehr Versicherungen und am Ende kommt man an einem schönen Wasserfall vorbei. Unten wird das Bild durch diverse Felsformationen in der Schlucht geprägt, oben - nach dem moosigen Block mit Leiter - bewegt man sich wieder direkt im Bereich des Baches. Schöne Wanderung, die man machen sollte, wenn man in der Gegend des Caldonazzosees Urlaub macht. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm. Versierte Alpinisten können diese Tour auch ohne Ausrüstung begehen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine ganz kurze Passage B, meist A/B und A.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz beim Albergo Vedova auf der Asphaltstraße Richtung Norden gehen. Bei der ersten Kehre zweigt der Weg 233 gerade in das Val Scura ab. Man folgt dem Weg links bzw. rechts vom Bach bis zur ersten Seilsicherung bei einem großen Stein mit roter Markierung.

Abstieg:

Oben weiter auf dem Weg eben durch den Wald, man kommt zu einer Brücke, gegenüber sind einige Hütten. Dort rechts auf dem Schotterfahrweg bis zur Asphaltstraße. Auf dieser nach rechts, dann rechts auf die Kaiserjägerstraße abzweigen und auf dieser bzw. auf dem markierten Wanderweg, welche diese abkürzt, hinunter zum Ausgangspunkt. 

Kartenmaterial:

Kompass Karte Nr. 75, Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone

Bemerkungen:

Die Ferrata ist bei Nässe heikel und bei Gewittergefahr extrem gefährlich (der Bach füllt sich  mit Wasser und Steine werden von den Hängen gespült)!

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Trento in Richtung Padoa vorbei am Caldonazzosee bis nach Levico Terme. Im Ort (Abfahrt Levico Centor) nach Norden auf der SP133 bis zum Albergo la Vedova, dort parken. Öffis: Mit der Bahn nach Levico Terme und weiter mit dem Bus.

Talort / Höhe:

Levico Terme  - 520 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parplatz gegenüber vom Albergo la Vedova  - 505 m

Bilder (12)

Am Beginn des Val Scura

Am Beginn des Val Scura

Anfangs geht man länger in das Val Scura hinein.

Anfangs geht man länger in das Val Scura hinein.

Eine der ersten Seilsicherungen im Val Scura.

Eine der ersten Seilsicherungen im Val Scura.

Stufen im unteren Teil des Val Scura.

Stufen im unteren Teil des Val Scura.

Eine Leiter im Mittelteil des Val Scura.

Eine Leiter im Mittelteil des Val Scura.

Die Platten mit den Klammern im Val Scura nach der Quelle.

Die Platten mit den Klammern im Val Scura nach der Quelle.

Schon weiter oben beim moosigen Block mit einer Leiter im Val Scura

Schon weiter oben beim moosigen Block mit einer Leiter im Val Scura

Im oberen Teil des Val Scura

Im oberen Teil des Val Scura

Der Block mit den Klammern nach der Bachquerung - Ferrata di Val Scura.

Der Block mit den Klammern nach der Bachquerung - Ferrata di Val Scura.

Der Wasserfall ganz oben beim Ausstieg aus dem Val Scura.

Der Wasserfall ganz oben beim Ausstieg aus dem Val Scura.

Der Wasserfall oben im Wald im Val Scura.

Der Wasserfall oben im Wald im Val Scura.

Beim Abstieg auf der Kaiserjägerstraße (Ferrata di Val Scura).

Beim Abstieg auf der Kaiserjägerstraße (Ferrata di Val Scura).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.