Ferrata Sentiero attrezzato Mario Minonzio

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 160 Hm  /  560 Hm
1:45 Std.  /  3:45 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungSüdostSüdSüdwest
AusrichtungSüdost, Süd, Südwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Zucco dei Campelli  (2159 m)
Charakter:

Die Ferrata Sentiero attrezzato Mario Minonzio ist bei weitem nicht so ein Kaliber wie der daneben liegende Via ferrata Pesciola Klettersteig und auch etwas schwerer zu finden. Egal ob als Abstieg des Pesciola Klettersteiges oder als eigenständige Tour, ist er jedoch eine schöne Sache mit doch knackigen Einzelstellen.

An schönen Sommertagen kann es schonmal zu längeren Warteschlangen im Steig kommen. Ein früher Start empfiehlt sich.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg zieht ein steilerer Weg im Zick Zack nach oben in einen Sattel. Hier folgt die erste steile Wand auf einen Gratteil der abwechselnd von Gehgelände und Felsstufen führt.

Ein Scharte wird mit einem Spreizschritt überschritten und über eine Leiter geht es nach oben.

Über ein leichteres Band und Gehgelände kommt man zur 2ten Schlüsselstelle: Eine steile Rinne die jedoch am Seil gut bewältigbar ist.

Von der Scharte über leichtere Wandstellen und Felsblöcke zum "Zuccone dei Campeli" mit seinem schönen Gipfelkreuz.

Erhalter:

C.A.I Barzio

Ausrüstung:

normale Klettersteigausrüstung,

Bemerkung zu den Versicherungen:

Dicke Stahlkette,wenig Bügel,Leiter

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation Pian di Bobbio zum Rif. Lecco. Direkt bei der Hütte befindet sich eine Hinweistafel und Wegschilder. Auf einer Schotterstrasse geht man in Richtung Osten in den Talkessel des "Zuccone Campelli".

In einer Linkskurve sieht man auf einem Felsblock die Schrift "Sentiero".

Entlang des Wandfußes sieht man immer wieder gelbe Dreiecke die einen bei circa 2060 m Höhe zum Einsteig bei einer kleinen "Maria" Figur mit der Aufschrift AVE leiten.

Höhe Einstieg: 

2060 m

Abstieg:

Vom "Zucco dei Campelli" in Richtung Süden zu einer Scharte absteigen und in das Valle dei Camosci gehen. Dort trifft man, schon sichtbar wieder auf den Zustiegsweg.

Kartenmaterial:

KOMPASS-Wanderkarten, Band 91

Bemerkungen:

Bei Nässe unangenehm da schon teilweise sehr abgeklettert.

Infostand: 

02.09.2019

Autor: 

Daniel Rieser und Christoph Schwaiger

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die SP62 oder die SS36DIR nach Ballabio und weiter nach Barzio. Dort der Beschilderung zur "Funivia Pian di Bobbio" folgen.

Talort / Höhe:

Barzio  - 769 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Funivia Pian di Bobbio  - 880 m

Bilder (7)

Übersicht Ferrata Sent. attrezzato Mario Minonzio und Via ferrata Pesciola

Übersicht Ferrata Sent. attrezzato Mario Minonzio und Via ferrata Pesciola

Das Highlight im Steig: Die alte Leiter

Das Highlight im Steig: Die alte Leiter , Foto: Schwaiger Christoph

Einstiegsrinne

Einstiegsrinne , Foto: Rieser Daniel

Schöne Gratstellen wechsel sich mit....

Schöne Gratstellen wechsel sich mit.... , Foto: Rieser Daniel

...mit steileren Abschnitten

...mit steileren Abschnitten , Foto: Rieser Daniel

Durch den Felsspalt

Durch den Felsspalt , Foto: Schwaiger Christoph

Dicke Stahlketten helfen einem weiter

Dicke Stahlketten helfen einem weiter , Foto: Schwaiger Christoph

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.