Hans Rubenzucker-Steig

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A/B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 40 Hm  /  850 Hm
0:15 Min.  /  4:15 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schrocken  (2281 m)
Charakter:

Der Hans Rubenzucker-Steig wurde 1983 errichtet. Er verbindet die Hutterer Höß mit dem Schrocken über dessen Nordgrat.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg über Blöcke (A/B) zu einem Spreizschritt (A/B). Anschließend meist leicht östlich des Grates (A) zum Ausstieg.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Helm, für Anfänger und Kinder komplette Klettersteigausrüstung.

Zustieg zur Wand:

Auf dem Weg 217 über Schipisten auf die Hutterer Höß. Weiter auf Weg zum Einstieg. Alternativ kann der Zustieg mit der Sesselbahn um eine Stunde verkürzt werden.

Abstieg:

Wie Aufstieg. Alternativ kann auch in großen Runden über den Hochmölbing oder das Warscheneck abgestiegen werden. Beides ist aber um etliche Stunden länger und führt nicht zurück auf die Hutterer Böden.

Kartenmaterial:

AV-Karte 15/3, Totes Gebirge – Ost


ÖK 98, Liezen


F&B WK 082, Totes Gebirge


Kompass WK 19 oder 68

Bemerkungen:

Lässt sich gut mit einer Besteigung des Hochmölbings kombinieren.

Infostand: 

05.07.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A9 bis zur Ausfahrt St. Pankraz oder Roßleithen, dann weiter bis zum Ortsbeginn von Hinterstoder. Links auf die Mautstraße abzweigen und bis zum Parkplatz auf den Hutterer Böden fahren. Alternativ kann statt der Mautstraße auch die Seilbahn benützt werden.


Mit Öffis: Mit der Bahn nach Roßleithen und weiter mit dem Bus (Linie 2457) bis Hinterstoder Ortsmitte.

Talort / Höhe:

Hinterstoder  - 591 m

Bilder (2)

Rubenzucker Steig

Rubenzucker Steig, Im versicherten Bereich, Foto: Dieter Wissekal

Gipfel

Gipfel, Auf dem Gipfel des Schrockens, Foto: Dieter Wissekal

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.