Pyhrner Kampl und Loigistal von der Wurzeralm

Skitour
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit2  /  2
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Aufstieg
Aufstieg500 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit2:30 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Pyhrner Kampl  (2241 m)
Charakter:

Plateauüberquerung mit herrlichen Landschaftsbildern und kurzem Gipfelanstieg. Das Loigistal, in das entweder aus der Wetterlucken (2020 m / Oberes Loigistal) oder aus der Zwischenwändenscharte ("Windlucken", 2004 m / Unteres Loigistal) eingefahren wird, bietet eine Traumabfahrt durch baumfreie Kare und lichten Wald nach Vorderstoder. Mit Pyhrner Kampl und diversen Zwischenabfahrten kommt man auf gut 1600 Abfahrts-Hm. Durch Benutzung der Standseilbahn auf die Wurzeralm und des Frauenkar-Sesselliftes lassen sich die Aufstiegsmühen stark eingrenzen, sodaß die Abfahrtsfreuden sehr im Vordergrund stehen.

Genaue Routenbeschreibung:

Aufstieg:
Mit der Standseilbahn auf die Wurzeralm und nach kurzer Zwischenabfahrt mit dem Sessellift ins Frauenkar (1863 m). Von hier Abfahrt nach SW in die Mulde nördlich des Eisernen Bergls. Anfellen. In einem weiten Bogen südwestlich um den Roßarsch und weiter südlich um den Torstein herum bis ins Kar unter der Wetterlucken und zuletzt etwas steiler über den kurzen SO-Hang auf das Pyhrner Kampl.
Häufiger wird in die Zwischenwändenscharte ("Windlucken") aufgestiegen und ohne Gipfelbesteigung durch das Untere Loigistal abgefahren.

Abfahrt I: Oberes Loigistal
Vom Pyhrnerkampl in die Wetterlucken. Zuerst durch das Obere Loigistal und nach dessen Vereinigung mit dem Unteren Loigistal teilweise durch recht steilen Wald und zuletzt einen etwas schmalen Hohlweg und anschließend über eine Forststraße zur Diensthütte der Bergrettung. Flach weiter zum Schafferteich. Bei den ersten Häusern auf einer Straße nach rechts (O) und nach kurzer Gegensteigung zuletzt über Wiesen zum Ghf. Schoiswohl.

Abfahrt II: Unteres Loigistal
Aus der Zwischenwändenscharte im weiten Kar bis zur Vereinigung mit Abfahrt I.

Abfahrt: 

500 Hm

Kartenmaterial:

AV Karte 15/3 (Totes Gebirge Ost); ÖK 98

Bemerkungen:

Man kann selbstverständlich auch durch das Loigistal aufsteigen, was aber relativ selten gemacht wird. Aufgrund der nördlichen Ausrichtung der Abfahrt trifft man meist bis ins Frühjahr ausgezeichnete Verhältnisse an.

Tourenfahrerkarte bei der Bergbahn. Rücktransport mit Taxibus zur Wurzeralmbahn.

Infostand: 

07.04.2006

Autor: 

ht

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der B 138 zur Talstation der Wurzeralm-Standseilbahn kanpp unterhalb des Pyhrnpasses.

Talort / Höhe:

Spital am Pyhrn  - 640 m

Bilder (16)

Stubwieswipfel von der Wurzeralm

Stubwieswipfel von der Wurzeralm, Ebenfalls ein von der Wurzeralm leicht erreichbares Schiziel ., Foto: ht

Aufstieg über das Plateau

Aufstieg über das Plateau, Ohne Mühe geht es in eine der beiden Scharten., Foto: ht

Warscheneck

Warscheneck , Foto: ht

Blick zu den Gesäusebergen

Blick zu den Gesäusebergen , Foto: ht

Pyhrner Kampl und Wetterlucken

Pyhrner Kampl und Wetterlucken , Foto: ht

Wetterlucken

Wetterlucken, Unter dem Torstein queren Schitourengeher zur Wetterlucken, Foto: ht

In der Wetterlucken

In der Wetterlucken , Foto: ht

Einfahrt ins Obere Loigistal

Einfahrt ins Obere Loigistal , Foto: ht

Im Oberen Loigistal

Im Oberen Loigistal , Foto: ht

Im Oberen Loigistal

Im Oberen Loigistal , Foto: ht

Die Windlucken

Die Windlucken , Foto: ht

Aufstieg in die Windlucken

Aufstieg in die Windlucken , Foto: ht

Einfahrt ins Untere Loigistal

Einfahrt ins Untere Loigistal , Foto: ht

Blick zurück in die Windlucken

Blick zurück in die Windlucken , Foto: ht

Im Unteren Loigistal

Im Unteren Loigistal , Foto: ht

Bei der Hütte des Bergrettungsdienstes ...

Bei der Hütte des Bergrettungsdienstes ..., ... bekommt man auch ein gutes Getränk!, Foto: ht

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben