Hirschwandsteig

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit A/B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 30 Hm  /  400 Hm
0:15 Min.  /  4:55 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:20 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:20 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Hirschwand  (600 m)
Charakter:

Wunderschoene Wanderung am Suedufer der Donau mit großartigem Blick auf die gegenueberliegenden Weinhaenge bei Weissenkirchen. Der Aufstieg fuehrt durch lichten Mischwald vorbei an kleineren, unvermutet auftauchenden Felsformationen auf einen Sattel. Dort biegt der Weg nach rechts zum ersten Felsturm der Hirschwand. Die Wand erhebt sich mit einer Reihe weiterer Tuerme zu einem ansehnlichen Grat! Den hoechsten Turm kann man/frau ueber einen mit Trittstiften und Drahtseilen befestigten Klettersteig erklimmen. Die Gipfelbesteigung rundet als kleine sportliche Herausforderung die gemuetliche Wanderung ab. Wer den Gipfel erreicht, wird mit einem selten schoenen Blick auf die Donaumeander zwischen Weissenkirchen und Duernstein belohnt. Ja, sogar Stift Goettweig ist zu erkennen! Wählt man/frau dann noch die gelbe Markiering als Abstieg, so eroeffnet sich vom steilen Donauufer ein hautnah erscheinender Blick auf den Ort Weissenkirchen.

Genaue Routenbeschreibung:

Über vorgegebene Route den Versicherungen zum Gipfel folgen (siehe Topo).

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Für einigermaßen Geübte keine erforderlich, für Kinder kurzes Sicherungsseil.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Leichter Klettersteig, der mit max. A/B bewertet ist. Auch fuer konditionsstarke Kinder geeignet. Kleine Kinder sollten an ein Sicherungsseil genommen werden.

Zustieg zur Wand:

Aus Mautern kommend, zweigt nach Rossatz in der Kurve eine steile Forststrasse links ab. Hier befindet sich die Tafel: Hirschwand/Seekopf mit blauer Markierung. Der Markierung entlang der Forststrasse bis zu der Abzweigung Hirschwand
(steiler Weg) folgen. Der steile Weg fuehrt bis zum Einstieg der Hirschwand (Felsentuerme). (Sollte man/frau zufaellig auf den Janklerlweg treffen z.B. im unteren Teil der Forststrasse bei einer Futterstelle/einem Hochstand: die blaue Markierung ist rechts davon! Von der Futterstelle weg der Strasse einfach nach rechts folgen. Dann erreichen Sie wieder die Markierung.)

Höhe Einstieg: 

570 m

Abstieg:

Entweder wie Aufstieg; oder: besser und schoener, aber steiler, der gelben Markierung nach St. Lorenzen folgen.

Kartenmaterial:

Kompass Wanderkarte Nr. 207 Wachau Nibelungengau 1:50000
ÖK Blatt 37

Bemerkungen:

Ganzjaehrig begehbar; Im Fruehjahr empfiehlt sich die Zeit der Marillenbluete; im Herbst jene der Weinernte (kulinarischer Tipp: frischer Sturm mit einer Portion Erdaepfel mit Butter). Bei Schneelage und Eisglaette ist der Steig nicht zu empfehlen!

Alternativprogramm: Klettern ist in Duernstein und Weissenkirchen in jeder Schwierigkeitsklasse gut moeglich; weiters ist die Altstadt von Duernstein bzw. Weissenkirchen sehenswert. Nicht zu vergessen die Heurigen, die zum Besuch einladen (Da muessen Sie unbedingt das Wachauer Laberl probieren!). Wiessenkirchen und Duernstein sind leicht mit der Autofaehre (nettes Erlebnis fuer Jung und Alt!) zwischen St. Lorenzen und Weissenkirchen erreichbar.

Infostand: 

09.05.2004

Autor: 

Sonja Ertl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Entweder auf der A1 zum Knoten St. Poelten und weiter nach Krems; vor der Donaubruecke nach Mautern und weiter nach Rossatz. Von Melk kommend, nicht ueber die Donau, sondern dem Donauufer entlang nach St. Lorenzen fahren. Oder von Wien aus ueber die Donauuferautobahn (A22) nach Korneuburg, Stockerau, Krems und dort ueber die Bruecke nach Mautern bzw. weiter nach Rossatz.

Parkplatz an der Bundesstrasse zwischen Mautern und St. Lorenzen.

Talort / Höhe:

St. Lorenzen  - 205 m

Bilder (7)

Steig

Steig, Am Schluss der Wanderung wartet ein kurzer Klettersteig., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Lisa & Kira

Lisa & Kira, .... kinder/ hunde-leicht!!!!, Foto: kermer Robert

Foto: kermer Robert

eigentlich sind es ja ZWEI Klettersteige auf die H.W. - vorne der leichtere...

eigentlich sind es ja ZWEI Klettersteige auf die H.W. - vorne der leichtere..., Foto: Lili G

...hier der obere Teil

...hier der obere Teil, Foto: Lili G

...und hinten der schwierigere. Der ist schon etwas ausgesetzter

...und hinten der schwierigere. Der ist schon etwas ausgesetzter, Foto: Lili G

...aber ebenfalls nur wenige Meter hoch.

...aber ebenfalls nur wenige Meter hoch., Foto: Lili G

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.