Weisse Gams Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(6)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 Hm  /  160 Hm
0:30 Min.  /  0:55 Min.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:15 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochkranz  (1953 m)
Charakter:

Interessanter Tal-Klettersteig, der sich gut durch den stark bewaldeten Felsgürtel schlängelt und beachtliche 130 Höhenmeter aufweist. Der Klettersteig bietet alles: Eine steile, leicht überhängende D-Passage, schöne Platten und lange Querungen - es gibt aber auch viele erdige Passagen. Vor allem in Kombination mit einem Besuch der Seisenbergklamm bzw. der Lamprechtshöhle ein perfekter Sonntagsausflug.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Im unteren Teil ist eine leicht überhängende Platte zu klettern (D), im oberen Teil gibt es ein paar schwerere Aufschwünge (bis C/D).

Ausrüstung:

Kompl. Klettersteigausrüstung; für Schwächere ein Sicherungsseil.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Stahlseil und Klammern gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Kurze Stellen D und C/D, meist aber um B/C.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz nahe des Gasthofes Auvogl im Ort kurz südlich bis zur Asphaltstraße ins Hintertal. Dieser folgt man ein paar Meter in Richtung Hintertal, bis man am Ende der rechts der Straße liegenden Wiese auf einen Wanderweg (Blechtunnel unter der Straße) in Richtung Gasthof Frohnwies kommt. Nach wenigen Minuten erreicht man den vom Wanderweg gut sichtbaren Einstieg bei einer Tafel.

Höhe Einstieg: 

665 m

Abstieg:

Vom Steigende geht man entlang der Markierung auf einem Pfad zur Asphaltstraße (dort befindet sich auch ein Kinderklettergarten). Auf dieser links hinunter, bei einer Kreuzung wieder links zurück nach Weißbach zum Parkplatz.

Kartenmaterial:

ÖK 92, Lofer; F&B, WK 104; Kompass WK 14

Bemerkungen:

Konditionskanonen können noch auf den Hochkranz steigen - der Normalweg ist versichert (Stellen B; ca. 1100 Hm/2,5 Std. ab dem Ausstieg). Den kurzen Steig kann man gut im „Vorbeifahren“ mitnehmen, da man in Weißbach so oder so das Tempo etwas reduzieren sollte - dort steht nämlich die einträglichste Radarbox des Bundeslandes Salzburg. Den Steig kann man auch gut mit einem Besuch in der Lamprechtshöhle (schöne Schauhöhle) oder mit der direkt im Ort beginnenden Seisenbergklamm verbinden. Als anschließende Bergtour bietet sich der Hochkranz an (kurze Stellen bis B), PKW-Auffahrt bis Pürzelbach möglich, danach zu Fuß über die Kallbrunnalm zum Gipfel.

Infostand: 

25.11.2009

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über das Kleine Deutsche Eck bis nach Lofer und von dort auf der B311 in Richtung Saalfelden bis nach Weißbach. Im Ort im Nahbereich des Gasthofes Auvogl parken. Von Süden über Zell am See und Saalfelden nach Weißbach bei Lofer. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Saalfelden und weiter mit dem Bus bis Weißbach.

Talort / Höhe:

Weißbach bei Lofer  - 655 m

Bilder (36)

Übersicht

Übersicht, Der Klettersteig rechts neben dem Ort. Die Klettersteig-Route in Rot, Zu- und Abstieg in Gelb., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg

Zustieg, Beim Zustieg auf der Straße ins Hintertal., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Herststimmung

Herststimmung, Tolle Herbststimmung beim Zustieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstieg bei Tafel

Einstieg bei Tafel, Der Einstieg ist bei einer gr. Tafel - in ca. 8 Min. vom Ort aus zu erreichen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steilstufe

Steilstufe, In der ersten Steilstufe., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

D-Stelle

D-Stelle, Die schwerste Stelle im Klettersteig - kurz, aber leicht überhängend., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Plattenstelle

Plattenstelle, Die C-Plattenstelle nach der Querung., Foto: Andi Riesner

Klettersteigführer Österreich - 3te Auflage

Klettersteigführer Österreich - 3te Auflage, Der Steig ist natürlich auch in der 3ten Auflage des Klettersteigführers Österreich mit DVD-ROM enthalten. In diesem Klettersteig-Klassiker gibt es noch weitere, neue, erstmals in Buchform veröffentlichte Klettersteige., Foto: Alpinverlag

Querung

Querung, In der Querung zum Pfeiler., Foto: Andi Riesner

Für unsere Gäste :-)

Für unsere Gäste :-) , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Pfeiler

Pfeiler, Am steilen Pfeiler im oberen Teil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Ausstieg im Wald.

Ausstieg im Wald. , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Lamprechtshöhle

Lamprechtshöhle, Die Tour kann man mit einem Besuch in der Lamprechtshöhle (schöne Schauhöhle) verbinden. Die Höhle und die im Ort Weißbach beginnenden Seisenbergklamm ist auch für Kinder interessant., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

weisse gams lofer

weisse gams lofer , Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011 , Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011 , Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011, "Alpenrambos" on Tour ;) ..Patrick, Nina & Chris, Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011, Nina beim Einstieg in die Verschneidung, Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011, Chris & Patrick, Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011 , Foto: Chris Ellmer

09-01-2011

09-01-2011, ..Ausstieg, Foto: Chris Ellmer

Beim Einstieg

Beim Einstieg, kurzer knackiger Steig, Foto: Heidi

Klettersteig in Talnähe

Klettersteig in Talnähe, in der Verschneidung, Foto: Heidi

Armkraft Training

Armkraft Training, im Klettersteig Weisse Gams, Foto: Heidi

Super Sache

Super Sache, Klettersteig Start im Frühling, Foto: Heidi

07.06.2011

07.06.2011, Überhängende D-Stelle. Die schweren Stellen sind (zum Glück) nur kurz..., Foto: friend / brother / Günter Siegl

Verschneidung. Die gesamte Sicherungsanlage ist vorbildlich - großes Lob an die Erbauer!

Verschneidung. Die gesamte Sicherungsanlage ist vorbildlich - großes Lob an die Erbauer!, Foto: friend / brother / Günter Siegl

Wie vorgeschlagen, bietet sich nach dem KS noch die Erstürmung des Hochkranzes an. Wer den Ostgrat wählt, den erwartet eine tolle (ungesichert mit Stellen I+/II- und ausgesetzt) Kletterei.

Wie vorgeschlagen, bietet sich nach dem KS noch die Erstürmung des Hochkranzes an. Wer den Ostgrat wählt, den erwartet eine tolle (ungesichert mit Stellen I+/II- und ausgesetzt) Kletterei., Foto: friend / brother / Günter Siegl

...und natürlich eine herrliche Landschaft!

...und natürlich eine herrliche Landschaft!, Foto: friend / brother / Günter Siegl

schöner Familienausflug am 26.März 2017

schöner Familienausflug am 26.März 2017

netter Steig zum Eingewöhnen nach dem Winter

netter Steig zum Eingewöhnen nach dem Winter

frische Frühlingsluft

frische Frühlingsluft

Vater und Sohn gemeinsam unterwegs

Vater und Sohn gemeinsam unterwegs

die ganze Familie gemeinsam unterwegs

die ganze Familie gemeinsam unterwegs

Gesundheit durch Sport

Gesundheit durch Sport

den Tag ausgenützt

den Tag ausgenützt

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.