Klettersteig Gamsscharte Richterspitze

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C  /  1+
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  1400 Hm
1:15 Std.  /  8:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Richterspitze  (3052 m)
Charakter:

Die Anstieg von der Plauener Hütte zur Gamsscharte und weiter zur Richterspitze war früher aufgrund seiner Gletscherberührung und der großen Steinschlaggefahr gefürchtet. Mittlerweile ist von dem Gletscher nur mehr ein kleiner Eisrest übrig, sodass 2010 eine Neutrassierung des Weges nötig wurde. Dieser Umstand wurde genutzt, um unterhalb der Gamsscharte einen neuen Klettersteig zu bauen. Dieser wurde so geschickt angelegt, dass bis auf eine kurze Rinnenquerung die Steinschlaggefahr minimiert und die Gletscherberührung überhaupt verhindert wurde.

Genaue Routenbeschreibung:

Nach einem plattigen Steilaufschwung mit vielen Klammern (meist B) folgt eine lange Querung mit ebenfalls vielen Klammern (meist B bis B/C) zu einer Rinne. Ab hier deutlich leichter (meist A bis A/B, auch Gehgelände). Gleich nach der Gamsscharte folgt ein kurzer Überhang (C), danach unversicherter Blockgrat (Gehgelände und 1, eine Stelle 1+) bis zum Gipfel.

Erhalter:

ARGE Höhenwege Zillertal (bis Gamsscharte)
DAV Bergfreunde Rheydt (ab Gamsscharte)

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Im unteren Teil zwischen Einstieg und Scharte neu versichert (dickes Stahlseil, viele Klammern) und teilweise neu trassiert, im oberen Teil zwischen Einstieg und Scharte alte Versicherungen (meist nur dünnes Stahlseil), oberhalb der Scharte eine kurze Stelle neu versichert, sonst keine Versicherungen.

Zustieg zur Wand:

Von der Staumauer am Weg 502 zur Plauener Hütte aufsteigen. Nun am Weg 512 den Wegweisern Richtung Gamsscharte folgen.

Höhe Einstieg: 

2760 m

Abstieg:

Wie Aufstieg.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist ist, kann alternativ auf der für den Abstieg deutlich besser geeigneten Ostseite der Gamsscharte und durch das Rainbachtal zum Krimmler Tauernhaus (1622 m) absteigen. Tälerbus nach Krimml.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 35/3 Zillertaler Alpen Ost, 1:25.000

BEV-Karte ÖK 3225 Sankt Peter in Ahrn, 1:50.000

BEV-Karte ÖK 151 Krimml, 1:50.000

Kompass WK 37 Zillertaler Alpen - Tuxer Alpen, 1:50:000

Freytag & Berndt WK 152 Zillertaler Alpen, 1:50.000

Bemerkungen:

Die angegebenen Höhenmeter gelten bis zum Gipfel. Die Versicherungen enden jedoch etwa 70 Hm unterhalb des Gipfels kurz nach der Gamsscharte.

Wer vom Parkplatz Bärenbad (1450 m) aufbricht, muss zusätzliche 400 Hm (1:45 Auf- und Abstieg) einplanen.

Infostand: 

28.08.2016

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A12 bis zur Ausfahrt Zillertal und weiter auf der B169 bis Mayrhofen. Nun auf der Mautstraße Zillergrund (täglich Sperre ab dem 100. Auto) bis zum Gasthaus Bärenbad. Weiterfahrt zum Speicher Zillergründl nur mit dem Linienbus oder Fahrrad möglich.

Mit Öffis: Mit der Zillertalbahn nach Mayrhofen und weiter mit dem Bus (Linie 8328) bis Zillergrund Staumauer.

Talort / Höhe:

Mayrhofen  - 633 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Speicher Zillergründl  - 1850 m

Bilder (12)

Der Klettersteig zur Gamsscharte und der Weiterweg auf die Richterspitze

Der Klettersteig zur Gamsscharte und der Weiterweg auf die Richterspitze , Foto: Dieter Wissekal

Der ungefähre Weg von der Staumauer bis zum Einstieg.

Der ungefähre Weg von der Staumauer bis zum Einstieg.

Zustieg

Zustieg, Zustieg zum Klettersteig, Foto: Dieter Wissekal

Einstieg

Einstieg, Plattenrampe nach dem Einstieg (B), Foto: Dieter Wissekal

Plattenrampe

Plattenrampe, Die Plattenrampe ist mit unzähligen Klammern versichert (B)., Foto: Dieter Wissekal

Querung

Querung, Querung unter Überhängen (B), Foto: Dieter Wissekal

Kamin

Kamin, Am Ende des Kamins (B/C) kurz vor der Steinschlagrinne, Foto: Dieter Wissekal

Beginn oberer Teil

Beginn oberer Teil, Beginn (B) des leichteren, oberen Teils, Foto: Dieter Wissekal

Oberer Teil

Oberer Teil, Im leichteren, oberen Teil (A). Im Hintergrund der Speicher Zillergründl., Foto: Dieter Wissekal

Oberer Teil

Oberer Teil, Im leichteren, oberen Teil (A). Im Hintergrund der Speicher Zillergründl., Foto: Dieter Wissekal

Blockkletterei

Blockkletterei, Leichte Blockkletterei (max. 1+) zum Gipfel, Foto: Dieter Wissekal

Abstieg

Abstieg, Abstieg zur Plauener Hütte, Foto: Dieter Wissekal

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.