Klettersteigpark Bannholzmauer

Klettersteig
Leicht
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B  Var. E
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 50 Hm  /  70 Hm
0:15 Min.  /  0:45 Min.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:15 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Wurbauerkogel  (858 m)
Charakter:

Die Bannholzmauer (ca. 765m) ist eine markante Felsformation mitten im Hochwald nördlich des Wurbauerkogels (858 m) bei Windischgarsten. Sie bietet eine Klettersteiganlage mit vier kurzen Klettersteigen. Die Übungsklettersteige haben die Schwierigkeit B (leicht bis mäßig schwierig), C (schwierig), D (sehr schwierig) und ein E (extrem schwierig). Die Klettersteiganlage ist öffentlich zugänglich und ideal für Übungen von alpinen Vereinen oder der Bergrettung. Vom umzäunten Gipfel der Bannholzmauer hat man einen schönen Blick ins Veichltal, nach Rading und die grünen waldreichen Ausläufer des südlichen Sengsengebirges. Der Gipfel ist vom Wanderweg 8 auch ohne Klettersteigbenutzung einfach zugänglich (nur Seilgeländer und Stufen). Vom Gipfel aus sind die Übungsklettersteige jeweils in 5 Minuten erreichbar. Für den Zustieg kann der Sessellift auf den Wurbauerkogel genutzt werden.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm. Für den extrem schweren Klettersteig Nr. 4 werden Kletterschuhe und zusätzliche Seilsicherung von oben empfohlen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Es gibt sechs Übungsklettersteige mit Schwierigkeit B, C, D und E.

Zustieg zur Wand:

Auf dem Wanderweg Nummer 8 bergab in ca. 15 Minuten zu den Einstiegen. Die Bannholzmauer ist vom Zustieg aus nicht sichtbar. (Alternativ kann man von der Talstation ohne Liftbenützung auf markierten Wegen, stellenweise leicht bergab, in 45 Min. direkt zur Bannholzmauer gelangen). 

Höhe Einstieg: 

760 m

Abstieg:

Vom Gipfel in 5 Min. wieder zurück zum Einstieg oder bei der Infotafel auf dem Weg Nr. 8 zurück zum Parkplatz Wurbauer.

Bemerkungen:

Vorsicht bei den Kreuzungen der einzelnen Steige: Immer warten, bis der Kreuzungsbereich frei von anderen Klettersteiggehern ist, da sonst wechselseitige Verletzungsgefahr bei eventuellen Stürzen besteht.

Der Steig Nr. 4 ist wirklich streng E und sollte besser mit Sicherungsseil gemacht werden.

Tipp: Am Wurbauerkogel gibt es eine Sommerrodelbahn und einen Alpincoaster, was für die Anreise mit dem Sessellift spricht.

Infostand: 

10.11.2018

Autor: 

Franz & Andreas Jentzsch & Josef Melchart

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

a) Mit Sesselliftbenützung: A9 Pyhrnautobahn - Abfahrt Roßleithen - B138 Richtung Windischgarsten - Ortszentrum - beim Gemeindeamt links abbiegen - Parkplatz Bergbahn. Dann mit dem Sessellift auf den Wurbauerkogel (858 m). b) Ohne Sessellift: Von Windischgarsten mit dem Auto weiter Richtung Rosenau am Hengstpass und kurz nach dem Gasthof Schaffelmühle links hinauf bis zum Parkplatz Wurbauer (ca. 850 m). Man kann die Forststraße beim Wanderweg Nr. 8 sogar noch etwas rechts bergab fahren, wodurch sich der Zustieg um weitere 5 Min. auf 10 Min. verkürzt. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Windischgarsten.

Talort / Höhe:

Windischgarsten  - 602 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Wurbauer  - 850 m

Bilder (46)

Übersicht Klettersteige Bannholzmauer

Übersicht Klettersteige Bannholzmauer

Beginn der Route Nr. 2

Beginn der Route Nr. 2

Route Nr. 2 zweiter Teil

Route Nr. 2 zweiter Teil

Route Nr. 2 zweiter Teil

Route Nr. 2 zweiter Teil

Im Steig Nr. 1

Im Steig Nr. 1

Seilbrücke Route Nr. 1

Seilbrücke Route Nr. 1

Route Nr. 1

Route Nr. 1

Route Nr. 1

Route Nr. 1

Ausstieg Route Nr. 1

Ausstieg Route Nr. 1

Am Gipfel der Bannholzmauer

Am Gipfel der Bannholzmauer

Einstieg Route Nr. 3

Einstieg Route Nr. 3

Route Nr. 3

Route Nr. 3

Route Nr. 4

Route Nr. 4

Route Nr. 4

Route Nr. 4

Steig Nr. 1

Steig Nr. 1

Steig Nr. 1

Steig Nr. 1

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

Marlena -27-07-2016

27-07-2016

27-07-2016

Marco

Marco

27-07-2016

27-07-2016

Lisa

Lisa

27-07-2016

27-07-2016

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.