Hoher Nock Südanstieg von Rettenbach

Skitour
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit2-3  /  2-3
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Aufstieg
Aufstieg1380 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit4:30 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetJa
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Hocher Nock  (1963 m)
Charakter:

Sehr beliebter und gut besuchter Skitourenberg, den man am besten im zeitigen Frühjahr macht. Später im Frühjahr ist in Tallagen (geringe Höhenlage) kein Schnee mehr vorhanden. Im Hochwinter sehr lawinengefährdet.

Genaue Routenbeschreibung:

Von Rettenbach auf der Forststraße zum Jagdhaus Rettenbach (Zufahrt evtl. möglich) und kurz davor nach links auf den markierten Sommerweg (Budergrabensteig) abzweigen. Dann in dem breiter werdenden Graben aufsteigen; anfangs über steiles, nicht leichtes Gelände. Anschließend in einem Linksbogen zum höchsten Punkt.

Abfahrt: 

1380 Hm

Bemerkungen:

Den Gipfel kann man auch in einer Linksschleife besteigen. Bei der Abfahrt empfiehlt sich auch die Lichtung entlang der Felswende des Merkensteins. (jedoch Lawinengefahr!!).

Falls jemand die Tour mit einem gebietskundigen Bergführer machen möchte, empfehlen wir Heli Steinmaßl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A 9 bis Windischgarten. Von der Ausfahrt kurz in Richtung Windischgarsten und nach ca. 300 m links (nördlich) in den Ortsteil Rading (Tafel), dann weiter nach Rettenbach.

Talort / Höhe:

Windischgarsten  - 602 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Rettenbach  - 583 m

Bilder (2)

Übersicht Hoher Nock Skitour

Übersicht Hoher Nock Skitour

Aufstieg Hoher Nock Skitour

Aufstieg Hoher Nock Skitour , Foto: Heli Steinmassl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben