Panorama-Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(0)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 430 Hm  /  1470 Hm
2:00 Std.  /  7:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNordSüdSüdwestWest
AusrichtungNord, Süd, Südwest, West
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Gr. Sandspitze  (2770 m)
Charakter:

Der sanierte Panoramasteig-Klettersteig ist eine der besten Rundtouren in den Lienzer Dolomiten. Die Tour ist ein schöner Gratanstieg über sechs „Gipfel“, man steigt am Ende über den Ari-Schübel-Steig zum Scharten-Schartl ab. Der Ari-Schübel- und Gebirgsjägersteig können natürlich auch als eigenständige Anstiege auf die Große Sandspitze genutzt werden. Der Panorama Klettersteig beginnt unter dem Roten Turm, dieser exponierte Gratanstieg ist eher etwas für erfahrene Geher. Diese werden mit einem perfekten Ausblick vom höchsten Gipfel der Lienzer Dolomiten belohnt!

Genaue Routenbeschreibung:

Von der Sandspitze: Abstieg über Platten und schwierige Wandstelle in die Daumenscharte 2650 m, weiter auf den Daumen und Abstieg in die Böse Scharte 2630 m. Hier ist über ein 100 m Kunststoffseil der Notabstieg zur Karlsbader Hütte möglich. Der Steig führt weiter auf das Böse Mandl 2655m, Abstieg in Scharte und weiter auf die Kl. Galitzenspitze. Erneuter Abstieg und Aufstieg auf die Gr. Galitzenspitze 2710 m (Gipfelbuch). Vom Gipfel über eine Schulter und steil hinunter in die Nordwand bis in die Galitzenscharte 2649 m (mit eindrucksvollen Tiefblick auf den Steinkarturm und nach Lavant). Jenseits der Scharte über Stahlseile hinauf zum Steig unter dem Gr. Laserzkopf 2718 m.


Die Gesamtgehzeit beträgt zwischen 6 u. 8 Stunden. Wobei für den Sepp Oberlechner Gedächtnis Weg ca. 3 und für den Ari Schübel bzw. Gebirgsjägersteig gut 2 Stunden abfallen. Der Rest ist Zu- bzw. Abstieg.

Erhalter:

TVB

Ausrüstung:

Kompl. Klettersteigausrüstung, Helm . Für AnfängerInnen Sicherungsseil !

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle C/D, sonst oft B und Stellen C . immer wieder sehr ausgesetzt und steil; teilweise brüchiges Gelände am Grat (Trittsicherheit erforderlich!!), durchgehend anspruchsvoll

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in 1,5 - 2 Std. auf dem markierten Weg zur Karlsbader Hütte. Von der Karlsbader Hütte ein Stück den Fahrweg zurück bis zum Wegweiser. Dort der blauen Markierung nach links in Richtung Roter Turm folgen. Auf halbem Weg trifft man auf den Steig (rote Markierung), dem man bis unter den Roten Turm folgt, wo wieder die blaue Markierung (Tafel) beginnt. Auf Steigspuren (blau markiert) unterhalb der Südwände vom Roten Turm und Ellerturm bis zum Einstieg bei einer Tafel (nach einem kurzen versicherten Wegstück erreicht man die Tafel links an der Felswand).

Höhe Einstieg: 

2718 m

Abstieg:

Man steigt über einen der beiden Sandspitzen-Klettersteige Ari-Schübel- oder Gebirgsjägersteig ab.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Kompass WK 47

ÖK 179 Lienz

Bemerkungen:

Die Routenkombination setzt ausreichende Trittsicherheit und Kondition voraus, An fänger müssen bei einigen Passagen ans Seil genommen werden. Die ursprünglichen Steige wurden von Dipl. Ing. Alfred Thenius, dem Erfinder der gleichnamigen Haken und Klampfen (siehe Bild; einige davon sind noch zu sehen), im Alter von über 80 Jahren alleine fertiggestellt und im Auftrag des TVB saniert.

Infostand: 

13.05.2004

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der B100 oder B108 Richtung Lienz. Von Lienz über Tristach oder auch von Lavant zur Abzweigung der Zufahrtsstraße zum Tristacher See. Kurz vor dem See auf der Mautstraße (Hinweisschild) zum Parkplatz der Lienzer Dolomiten-Hütte fahren. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Lienz und mit dem Taxi zum Parkplatz der Lienzer Dolomiten-Hütte.

Talort / Höhe:

Lienz  - 670 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz der Lienzer Dolomiten-Hütte  - 1640 m

Bilder (4)

Übersicht der Klettersteige im Laserzkessel.

Übersicht der Klettersteige im Laserzkessel. , Foto: Dieter Wissekal

Auf der Gr. Galitzenspitze - hinten der Gr. Laserzkopf

Auf der Gr. Galitzenspitze - hinten der Gr. Laserzkopf

Kurzes Steilstück vor dem Kleinen Laserzkopf

Kurzes Steilstück vor dem Kleinen Laserzkopf

Der steile Kamin in der Nordwand des Daumens

Der steile Kamin in der Nordwand des Daumens

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.