Preinerwandsteig

Klettersteig
Leicht
(5)

Toureninfo

Diff.
SchwierigkeitA/B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit200 Hm / 950 Hm
0:40 Min. / 4:40 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Preinerwand (1783 m)
Charakter:

Der Preinerwandsteig verfügt nur über wenige gesicherte Passagen, ist daher eher eine alpine Wanderung als ein Klettersteig. Der etwas mühsame Zustieg im Geröll wird angesichts der landschaftlichen Reize schnell wieder vergessen.

Genaue Routenbeschreibung:

Über einen flachen Grat (A) ins Gehgelände. Es folgt eine etwas ausgesetzte, mit Stahlseil und Trittstiften versicherte Bandquerung (A/B) und eine Felsstufe (A). Weiter nach rechts queren und durch eine kaminartige, erdige Rinne zwischen Latschen aufs Plateau der Rax.

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

Österreichischer Alpenverein, Sektion Reichenau

Ausrüstung:

Helm, für Anfänger und Kinder komplette Klettersteigausrüstung.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle A/B, meist A, viel Gehgelände.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz der gelben Markierung zuerst auf der Forststraße, dann steil durch den Wald folgen. Beim Wegweiser „Preiner Wand“ rechts auf grün markierten Steig abzweigen und zum Bachingerbründl aufsteigen. Dort rechts halten und steiler - vorerst im Wald, später im mit Latschen durchsetzten Geröll - zum Einstieg.

Höhe Einstieg: 

1580 m

Abstieg:

Links blau markiert zum Gipfel der Preinerwand aufsteigen und anschließend zu einer Wegkreuzung absteigen. Dort links rot markiert Richtung Neue Seehütte. Kurz danach nochmals links auf den rot markierten Holzknechtsteig abzweigen. Über diesen zurück zum Aufstiegsweg. Alternativ kann auch die Geröllhalde bis zur Forststraße abgelaufen werden.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

ÖK 104, Schneeberg und Rax
F&B, WK 022, Semmering – Rax – Schneeberg – Schneealpe
Kompass WK 210, Wiener Hausberge

Bemerkungen:

Wird nach der Begehung des Haid-Steiges gerne im Abstieg begangen. Lässt sich gut mit verschiedenen Rundtouren (z.B. über den Holzknechtsteig) kombinieren.

Infostand: 

08.06.2003

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 bis Knoten Seebenstein, dann die S6 zur Abfahrt Gloggnitz. Nun Richtung Reichenau an der Rax und von dort (Kreisverkehr) nach Prein an der Rax. Am Ortsende den Hinweistafeln „Klettergebiet Preinerwand/Griesleitenhof“ folgend rechts abzweigen und bis zum Parkplatz fahren.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Payerbach-Reichenau und weiter mit dem Bus (Linie 1748) bis Prein an der Rax Gasthof Oberer Eggl.

Talort / Höhe:

Prein an der Rax - 680 m

Bilder (17)

Die Preinerwand von unten

Die Preinerwand von unten,Foto: Lukas Mazakarini

Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle,Foto: Dieter Wissekal

Der Einstieg - mühsames Geröll

Der Einstieg - mühsames Geröll,Foto: Lukas Mazakarini

etwas weiter..

etwas weiter..,Foto: Lukas Mazakarini

da gehts rauf

da gehts rauf,Foto: Lukas Mazakarini

der Ausstieg

der Ausstieg,Foto: Lukas Mazakarini

Aussicht von der Preinerwand

Aussicht von der Preinerwand,Foto: Lukas Mazakarini

Preinerwandsteig

Preinerwandsteig,seilgesicherte Stelle,Foto: Wolfgang

Preinerwandsteig

Preinerwandsteig,Schlüsselstelle,Foto: Wolfgang

Preinerwandsteig

Preinerwandsteig,Ausstieg,Foto: Wolfgang

The key point

The key point,Foto: Csordás János

Einstieg vom Rax-Plateau

Einstieg vom Rax-Plateau,24.09.2010: Abstiegsweg nach dem Haidsteig. Vorteil: viel gelenksschonender als der ungute Holzknechtsteig. Nachteil: kein "Belohnungsbier" bei der Seehütte. Puh - schwere Entscheidung...,Foto: Günter Siegl / brother

Auch der Preinerwansteig hat seine Tücken...

Auch der Preinerwansteig hat seine Tücken...,Foto: Günter Siegl / brother

Wenig Eisen, viel Landschaft.

Wenig Eisen, viel Landschaft.,Foto: Günter Siegl / brother

Sie ist schön. Die Rax.

Sie ist schön. Die Rax.,Foto: Günter Siegl / brother

Die wenigen schwierigen Stellen sind gut gesichert.

Die wenigen schwierigen Stellen sind gut gesichert.,Foto: Günter Siegl / brother

Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.