Via Ferrata Fausto Susatti

Klettersteig
Leicht
(5)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 500 Hm  /  850 Hm
2:30 Std.  /  5:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Cima Capi  (909 m)
Charakter:

Der leichte Klassiker unter den Klettersteige rund um den Gardasee! Die Route verläuft auf einem langen Grat, direkt oberhalb des tiefblauen Sees. Neben dem Klettern an den kurzen Steilpassagen, bleibt oft Zeit, die fantastische Tiefblicke auf den Gardasee zu genießen. Man kann die Ferrata Susatti (mit der meist begonnen wird) gut mit den anderen leichten Ferratas Mario Foletti, Sentiero Camminamenti und Sentiero delle Laste kombinieren.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Bei der Tafel gestuft aufwärts zu den ersten Seilsicherungen (A u. A/B), danach folgt eine schöne Gratpassage (A). Leichtes Gelände (A) führt vor dem Gipfel über eine kurze Seilpassage (A) zur Fahne. Zuerst etwas absteigen, dann auf sehr schmalem Grat (exponierter Grat!) zur Abzweigung (rechts geht es zur Bocca Pasumer).

Ausrüstung:

Klettersteigset und Helm. Für unsichere Klettersteiggeher und Kinder, ist für die Ferratas Susatti und Foletti, ein Sicherungsseil empfehlenswert.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Ferrata ist durchwegs mit einem Stahlseil gesichert, es gibt aber auch einige kurze, ungesicherte Passagen.

Zustieg zur Wand:

Vom Ortskern von Biacesa del Ledro folgt man kurz dem Weg Nr. 417, zweigt dan auf den Sentiero dei Bech (Weg Nr. 470 ab) und folgt diesem an die Kante bis zum Einstieg.

Abstieg:

Über den Klettersteig Via Ferrata Mario Foletti (A/B), stellenwiese recht ausgesetzt und später über den Zufahrtsweg zur Kirche Chiesa San Giovanni, von dort dann hinunter nach Biacesa del Ledro.

Kartenmaterial:

Kompass WK 690, Alto Garda e Ledro, 1:25.000 bzw. Kompass WK 071

Bemerkungen:

Gerade bei heißem Wetter sollte man die Ferrata Susatti hinauf auf die Cima Capi nicht auf die leichte Schulter nehmen (Trittsicherheit nötig). Auch die Ferrata Mario Foletti ist etwas ausgesetzt. Sentiero dei Camminamenti und der Sentiero delle Laste werden gerne als „verschärfte“ Wanderungen gemacht.

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Brennerautobahn bis Rovereto Süd/Lago di Garda Nord und dann weiter bis nach Torbole am Gardasee. Von dort weiter nach Riva del Garda. In Riva in Richtung Val di Ledro (durch den langen Tunnel) bis nach Biacesa (Biacesa liegt gleich am Ende der ersten, langen Tunnelpassage). Vor bzw. im Ort parken.

Talort / Höhe:

Biacesa  - 418 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplätze vor und in Biacesa  - 418 m

Bilder (24)

Übersicht der vier Klettersteige an Cima Capi und Cima Rocca

Übersicht der vier Klettersteige an Cima Capi und Cima Rocca , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Passage gleich nach dem Einstieg.

Passage gleich nach dem Einstieg.

Tolles Aussicht auf den Gardasee.

Tolles Aussicht auf den Gardasee.

Auf dem schmalen Grat.

Auf dem schmalen Grat.

Zustieg - Sentiero dei Bech

Zustieg - Sentiero dei Bech

Beim Abstieg auf der Ferrata M. Foletti - hinten links die Cima Capi

Beim Abstieg auf der Ferrata M. Foletti - hinten links die Cima Capi

Der Einstieg

Der Einstieg , Foto: Beata

Die ersten Sicherungen

Die ersten Sicherungen , Foto: Beata

Man kann die Aussicht genießen.

Man kann die Aussicht genießen. , Foto: Beata

Weit unten der Gardasee

Weit unten der Gardasee , Foto: Beata

Zu Beginn der Sicherungen am Grat

Zu Beginn der Sicherungen am Grat , Foto: Beata

Eine Klammerreihe führt auf die nächste Gratstufe

Eine Klammerreihe führt auf die nächste Gratstufe , Foto: Beata

Nach der Klammern geht es um die Ecke

Nach der Klammern geht es um die Ecke , Foto: Beata

Tiefblicke

Tiefblicke , Foto: Beata

Blockgelände dazwischen

Blockgelände dazwischen , Foto: Beata

Diese letzte versicherte Passage führt zum Gipfel

Diese letzte versicherte Passage führt zum Gipfel , Foto: Beata

Herbstfarben oben am Gipfel

Herbstfarben oben am Gipfel , Foto: Beata

Am Zustiegsweg

Am Zustiegsweg

in der nähe vom Einstieg

in der nähe vom Einstieg

Blick zum Ausganspunkt Biacesa

Blick zum Ausganspunkt Biacesa

Am Grat mit schöner Aussicht

Am Grat mit schöner Aussicht

Blick auf Riva vom Gipfel

Blick auf Riva vom Gipfel

Abstieg im M.Foletti

Abstieg im M.Foletti

S. Giovanni

S. Giovanni

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.