Via Ferrata Los Penarruscos

Klettersteig
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit E
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 90 Hm  /  90 Hm
1:00 Std.  /  1:25 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdostSüd
AusrichtungSüdost, Süd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:05 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Invernales de Bege  (599 m)
Charakter:

Herausfordernder E-Klettersteig hoch über den Dächern von La Hermida, der aber mit ein paar beherzten Griffen in den Fels elegant gelöst werden kann. Nur an Seil und Bügeln geklettert, würden sich einige Offene Türen auftun. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Sehr steile Einstiegswand, die Schlüsselstellen hier liegen in der Querung unter einem Felsdach durch. Anschließend folgt eine leicht überhängende, kraftfordernde Vertikale. Danach leichter querend weiter, 2 sehr große Spreizschritte erfordern aber etwas Mut. Die nächste sehr ausgesetzte Vertikale schließt sich an. Ab einem in der Wand festgebundenen Baum wird der KS dann einfacher. Eine Rampe nach links führt zu einer ausgesetzten Vertikalen mit Ausstieg auf ein Felsband. Eine kurze versicherte Gehstrecke führt unter die Schlusswand mit Klammern, die zum Ausstieg in einer Verschneidung leitet.

Steiglänge: 160 Meter

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung, Helm, Kurzfixierung empfohlen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Lockere französische Seilführung, auch in den Querungen

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Nur für geübte KS-Geher/innen. Die Felswand ist extrem steil bis leicht überhängend. Bügel sind nur die notwendigsten gesetzt mit großen Bügelabständen. Die Spreizschritte hingegen sehen wilder aus, als sie tatsächlich sind.

Zustieg zur Wand:

Vom kleinen KS-Parkplatz an der Hauptstraße am einzigen modernen weißen Wohnblock  vorbei zum Einstieg in der Wand mit der Madonna `Virgen de la Candeleria`.

Höhe Einstieg: 

113 m

Abstieg:

Versicherter Abstieg - zuerst am Stahlseil, dann an einigen kurzen Fixseilen - bis zu einem Wanderweg im Canal de Osina, der zum Ort zurückführt.

Bemerkungen:

Der versicherte Weg links vom Einstieg weg führt zu einem hochkarätigen Klettergarten, der schattig überm Rio de Corvera liegt – also auch im Sommer erträgliche Temperaturen aufweisen wird. Die ganze Schlucht La Hermida ist ein bekanntes spanisches Klettergebiet auf Tuffklippen.

Infostand: 

07.01.2020

Autor: 

Claudia Schmid

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Unquera südwärts durch die schöne La-Hermida-Schlucht fahren. Gleich rechts am nördlichen Ortsende ist Platz für 3 – 4 Autos am Zustiegsbeginn. Sonst weiter in den Ort fahren zum größeren Parkplatz für die Gasthäuser des Ortes – und danach dort einkehren für landestypische Menüs.

Talort / Höhe:

La Hermida  - 110 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Klettersteigparkplatz  - 110 m

Bilder (10)

Wandübersicht mit Zu- und Abstieg

Wandübersicht mit Zu- und Abstieg , Foto: Claudia Schmid

Die Einstiegwand bis zum E-Dach

Die Einstiegwand bis zum E-Dach , Foto: Claudia Schmid

Tiefblick aus der Einstiegswand

Tiefblick aus der Einstiegswand , Foto: Claudia Schmid

Unterm E-Dach

Unterm E-Dach , Foto: Claudia Schmid

Über La Hermida

Über La Hermida , Foto: Claudia Schmid

Hoch über La Hernida

Hoch über La Hernida , Foto: Claudia Schmid

Der letzte Aufschwung zum Felsband

Der letzte Aufschwung zum Felsband , Foto: Claudia Schmid

Blick auf La Hermida

Blick auf La Hermida , Foto: Claudia Schmid

Abstieg an an mehreren Fixseilen

Abstieg an an mehreren Fixseilen , Foto: Claudia Schmid

Zurück zum Ort

Zurück zum Ort , Foto: Claudia Schmid

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.