Gsuchmauer - Südanstieg

Skitour
Leicht
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit2  /  2
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Aufstieg
Aufstieg1160 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit3:30 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Gsuchmauer  (2116 m)
Charakter:

Großartige Skitour mit Doppelgipfelmöglichkeit im Johnsbachtal. Die Skitour folgt anfans Forststraßen und führt dann durch das steile Gsuchkar hinauf zum Gipfelgrat. Hier wartet links die Stadelfeldschneid und rechts die Gsuchmauer. Eine der Top Skitouren im Johnsbachtal.. Vom Sattel zwischen Stadelfeldschneid und Gsuchmauer aus (ca. 100 hm unter dem Gipfel gelegen) eröffnet sich ein grandioser Gipfelblick auf Festkogel, Ödstein und Hochtor! Dass sich diese schöne Skitour bereits landein, landaus herumgesprochen hat, verwundert nicht. Die Tour ist sehr beliebt und an schönen Tagen oft überlaufen.

Genaue Routenbeschreibung:

Ausgangspunkt: Abzweigung "Ebner Alm" rd. 2 km taleinwerts nach dem Kölblwirt

Der Aufstieg beginnt beim Bauernhof "Ebner" und führ auf einer Forststraße (2 kl. Tunnel) Richtung Ebneralm. Nach der langen geraden noch ein Stück auf der Straße Richtung Ebneralm, dann links (Skitourenmarkierung) in einem Schlag abkürzen und hinauf zur Forststraße vor der Pfarralm. Mann bei der Skitourenmarkierung auf der Forststraße links (oft gesport) über eine bewaldete Rinne und später Wiese zu einer Forststraße aufstiegen und dieser rechts ins Südkar folgen oder man geht zur Pfarralm und bei der Skitourenmarkierung links hinauf ins Südkar. Das steiler werdende Kar hinauf bis zu einem großen Kessel unter dem Gipfel. Hier hält man sich leicht links zum Sattel und folgt dem flachen Grat nach rechts (Osten) zum höchsten Punkt.

Abfahrt wie Aufstieg: Mann kann vom Gipfel bei sicheren Verhälnissen auch direkt in den gr. Kessel des Südkars abfahren. 

Abfahrt: 

1160 Hm

Infostand: 

12.01.2002

Autor: 

Sonja Ertl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Aus dem steirischen Ennstal - hierher über die A9 - Pyhrnautobahn - nach Admont und weiter ins Gesäuse. Beim Ghf. Bachbrücke nach Johnsbach abzweigen und weiter bis zum Skitourenparkplatz bei Gehöft Ebner. Von Westen über Hieflau - Gstatterboden anreisen. 

Achtung: Nicht entlang der Straße parken, da es schon zu Problemen mit dem Grundeigentümer (Besitzstörungsklage) kam!

Talort / Höhe:

Johnsbach  - 753 m

Bilder (15)

Übersicht Gsuchmauer

Übersicht Gsuchmauer, Der genaue Routenverlauf durch das großartige Südkar ist gut zu sehen., Foto: AJ

Gipfelhang

Gipfelhang, Links im Bild der schöne Abschlusshang zwischen Stadelfelschneid und Gsuchmauer., Foto: Andreas Jentzsch

Austieg

Austieg, Die letzten Meter vor dem Gipfelgrat, Foto: Andreas Jentzsch

Nachzüglerin

Nachzüglerin, Auch die Kleinsten erreichen den Gipfel., Foto: Andreas Jentzsch

Ausblicke

Ausblicke, ...auf Ödstein, Felstkogel und Hochtor., Foto: Andreas Jentzsch

Spitzkehre

Spitzkehre, In der Steilflanke ist excellente Spitzkehrentechnik unabdingbar, Foto: Bergmayr

Gipfelrast

Gipfelrast, Bei Kaiserwetter schmeckt das Gipfelbier noch einmal so gut, Foto: Bergmayr

Gesäuseblick

Gesäuseblick, Herrliche Sicht von Reichenstein bis Hochtor, Foto: Bergmayr

Bergführer

Bergführer, Unser Bergführer (rechts) hat uns gut auf den Berg und wieder gut ins Tal gebracht, Foto: Bergmayr

Foto: haas.w@inode.at

Ausgangspunkt der Tour

Ausgangspunkt der Tour , Foto: haas.w@inode.at

Der erste Anstieg

Der erste Anstieg , Foto: DDL Coach

Schnauferl

Schnauferl , Foto: DDL Coach

Im letzten Stück

Im letzten Stück , Foto: DDL Coach

Gipfelstimmung

Gipfelstimmung , Foto: DDL Coach

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben