TAC-Spitze und Griesmauer

Skitour
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit3
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Aufstieg
Aufstieg850 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit4:00 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
TAC-Spitze  (2019 m)
Charakter:

Schöne Skitour in der Hochschwab-Gruppe, die mit einer grandiosen Aussicht und zwei kurzen, jedoch knackigen Gipfelanstiegen aufwartet!

Genaue Routenbeschreibung:

Gleich zu Beginn die Skipiste beim Gasthof Eberle queren. Weiter dem Forstweg (markierter Wanderweg zur Leobner Hütte) taleinwärts folgen und langsam höher steigen. An einer Weggabelung linkshaltend weiter dem Verlauf des Weges (Nr. 871) folgen - meist geht man rechts oberhalb bzw. parallel zum sogenannten Handlgrabenbach auf einem kleinen Kamm bis zum Hirscheggsattel. Auf dem Hirscheggsattel nach rechts und steil hinauf in Richtung TAC-Spitze. Links vorbei an kleineren Felstürmen zu einem Flachstück und weiter zur Vordernberger Griesmauer (Abstecher zum Gipfel über kurzen, aber steilen Hang. Skidepot unten). Über flaches Gelände in Richtung Norden zum Fuß des Gipfelblocks der TAC-Spitze (dieser ist zwar im Sommer mit Stahlseilen gut versichert, im Winter sind diese jedoch meist unter dem Schnee verborgen!). Steil vom Skidepot hinauf zum höchsten Punkt.

Abfahrt wie Aufstieg.

Abfahrt: 

850 Hm

Kartenmaterial:

F&B, WK (5)041, Hochschwab

Kompass WK 212, Hochschwab – Mariazell

Bemerkungen:

Der Aufstieg ist leicht, jedoch wird es ab dem Hirscheggsattel etwas steiler. Im Sommer führt ein kleiner Klettersteig auf den Gipfel, im Winter muss man den Aufstieg jedoch ohne Versicherungen wagen - evtl. sind Steigeisen notwendig! Unerfahrene Kletterer die das Gipfelerlebnis nicht missen möchten, sollten mit einem kurzen Seil gesichert werden!

Autor: 

Erhard Mitsche

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S6 bis Leoben West oder auf der A9 bis Traboch, dann auf der B115 bis nach Präbichl. Auf der Laufstraße weiter bis zum Gasthof Eberle.

Alternativ von Vordernberg kommend am Präbichl-Pass in die Laufstraße einbiegen und ebenfalls bis zum Gasthof Eberle fahren.

Talort / Höhe:

Eisenerz  - 736 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplätze entlang der Laufstraße.  - 1176 m

Bilder (11)

Übersicht - rechts die Vordernberger Griesmauer und links davon der Gipfel der TAC-Spitze.

Übersicht - rechts die Vordernberger Griesmauer und links davon der Gipfel der TAC-Spitze.

Beim Aufstieg - noch in Talnähe.

Beim Aufstieg - noch in Talnähe.

Bereits beim Aufstieg kann man ein schönes Bergpanorama genießen.

Bereits beim Aufstieg kann man ein schönes Bergpanorama genießen.

Im steiler werdenden Gelände.

Im steiler werdenden Gelände.

Kurz vor dem Gipfel geht es ohne Skier zu, Gipfel der Griesmauer, hinten die TAC-Spitze.

Kurz vor dem Gipfel geht es ohne Skier zu, Gipfel der Griesmauer, hinten die TAC-Spitze.

Für den Gipfelanstieg der Griesmauer sollte man auch mit Tourenskischuhen klettern können.

Für den Gipfelanstieg der Griesmauer sollte man auch mit Tourenskischuhen klettern können.

Blick von der Vordernberger Griesmauer auf die TAC-Spitze.

Blick von der Vordernberger Griesmauer auf die TAC-Spitze.

Eine bunte Kette von Kletterern.

Eine bunte Kette von Kletterern.

Auf dem Gipfel angekommen.

Auf dem Gipfel angekommen.

Schöner Skihang vor atemberaubender Kulisse.

Schöner Skihang vor atemberaubender Kulisse.

Bei der Abfahrt unterhalb des Gipfels.

Bei der Abfahrt unterhalb des Gipfels.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben