Redmixed - Hörndlwand

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit M7
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg1500 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 260 m  /  1000 Hm
4:00 Std.  /  7:45 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hörndlwand  (1684 m)
Charakter:

Die Tour folgt der alten Route des Redwitz-Kamins (4; EB 1912), die aber heutzutage nicht mehr begangen wird. Ernste Nordwandroute mit Grasbüschelkletterei und einem hohen Felsanteil. Alle schwierigen Stellen sind gut mit Bohrhaken abgesichert.

Genaue Routenbeschreibung:

1. SL: 40m; 5 BH; M5: Steile Schrofenrinne, ziemlich gerade hinauf. Nicht zusätzlich absicherbar zum Stand mit 1NH und 1BH.

2. SL: 45m; 7 BH; M5+: Vom Stand rechts haltend am Anfang steil dann flach weiter in einem linksbogen in eine  Kaminverschneidung. Dieser gerade hinauf folgend, oben nach links aussteigen, um anschließend rechts in Schrofengelände zum Stand zu gelangen. Vorsicht vor Seilreibung.

3. SL: 40m; 4 BH; M4: Vom Stand rechts, kurz steil. Anschließend nach links in ein Coloir. An dessen Ende befindet sich der Stand auf der rechten Seite.

4. SL: 15m; 3 BH; M6: Scharf links halten, dann steil über Blöcke in eine Nische. Unter dem Überhang in einer Linksschleife zum Stand.

5. SL: 35m; 6BH; M5: Durch den Körperriss in die enge Rinne. An dessen Ende in den rechten Ast der Kaminschlucht.

6. SL: 40m; 6 BH; M7: Steil und kraftig in den Risskamin. Am Ende unter Überhang nach links in das Coloir, das den Turm vom Hauptmassiv trennt.

7. SL: 30m; 5 BH; M5: Über Schrofen und Gras auf einen kleinen Pfeiler, leicht absteigend nach links zum oben sichtbaren Stand.

8. SL: 30m; 2 BH; M5: Vom Stand rechts haltend (mit Latschensicherung) anfangs schwerer dann leichter zum Ausstieg. Stand an Latschen (evtl. freigraben).

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Erstbegeher:  W.v.Redwitz, Abel, Merlit, 1912 Bewertung UIAA IV

Sanierung als Mixedroute Thomas Scherzer, Franz Weinhart, Michi Allerberger, David Pichler Jan/Feb. 2021

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

50m Doppelseil, 10 Expressen, Schlingen zum Verlängern und zusätzlich Cams Größe 0,5, 0,75 und 1 empfehlenswert. Evtl. nur kleiner oder kein Rucksack wegen Körperriss

Ergänzung zur Schwierigkeit:

M7 (M6 A0) E2+

Absicherung: 
Gut
Zustieg zur Wand:

Wanderparkplatz Gasthaus Seehaus. Je nach Schneelage über den Sommerweg zu Fuß, oder mit Ski über die Skiroute Richtung Hörndlhütte. Von dort unter die Nordwand zum Einstieg queren.

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Vom Ausstieg nach links zum Hörndlwand-Hauptgipfel und über den Jägersteig zurück zum Einstieg. Abseilen prinzipiell möglich - Vorsicht auf Seilzug.

Infostand: 

10.02.2021

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der A8 in Traunstein/Siegsdorf ausfahren und der Ausschilderung nach Ruhpolding folgen. Durch den Ort hindurch und noch ca. 5 Kilometer weiter in Richtung Reit im Winkl bis zum Wanderparkplatz beim Seehaus. 

Talort / Höhe:

Ruhpolding  - 656 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Seehaus  - 750 m

Bilder (8)

1. Seillänge

1. Seillänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

2.Seillänge

2.Seillänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

2. Sellänge

2. Sellänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

3. Seillänge

3. Seillänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

4. Seillänge

4. Seillänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

5. Seillänge

5. Seillänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

6. Seillänge

6. Seillänge , Foto: Archiv Thomas Scherzer

Ausstieg

Ausstieg , Foto: Archiv Thomas Scherzer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.