Similaun Nordwand

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 50°
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg3250 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m  /  1700 Hm
2:00 Std.  /  9:10 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 4:40 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Similaun  (3606 m)
Charakter:

Der Similaun, einst ein imposanter Schnee- und Eisdom, verlor in den letzten Jahrzehnten aufgrund des starken Gletscherrückganges viel von seiner einstigen Pracht. Im Sommer erinnern nur noch schmutzige Eisreste an die ehemals berühmte und makellose Nordwand (Foto "Ende der 60er Jahre"). Deshalb ist die Wand auch nur noch nach einem schneereichen Winter machbar. Dann bietet sie jedoch eine schöne, nicht allzu steile "Genuß"- Eistour auf einen der höchsten und begehrtesten Gipfel der Ötztaler Alpen.

Genaue Routenbeschreibung:

Parkplatz Vent (zum Teil gebührenpflichtig!, 50ATS/Tag) - Martin-Busch-Hütte (ev. Similaunhütte) - Marzellferner - Similaun - Marzellferner oder Niederjochferner/Similaunhütte - Martin-Busch-Hütte - Parkplatz.


In der Wand zuerst das Einstiegsfirnfeld hinauf, dann eine leichte Querung im Blockgelände und oben entweder direkt (durch eine mark. Rinne) oder leicht rechts bis zum höchsten Punkt aufsteigen.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

K. Jager un H. Mayr; 1935

Ausrüstung:

Hochalpine Eistour, kompl. Eisausrüstung und Seil sind erforderlich.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Firn bzw. Eis bis 50° , Abstieg leichtes Gletschergelände bzw. bei der Ostflanke bis 40°, empfehlenswert in Verbindung mit Ski.

Absicherung: 
Gut
Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in Vent auf Strasse (ev. MTB!) zur Martin-Busch-Hütte. Weiter zum Marzellferner (heikles Moränengelände, besonders in der Nacht!) und über diesen rechts vom großen Bruch bis zum Einstieg.

Höhe Einstieg: 

3250 m

Abstieg:

Normalweg über Similaunhütte und "Rotweinstraße" zur Martin-Busch-Hütte oder über Ostflanke ins Similaunjoch und zurück zum Einstieg.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen Gurgl

Bemerkungen:

Nach Neuschneefällen die Lawinengefahr nicht unterschätzen!

Infostand: 

06.05.2004

Autor: 

A+A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto im Ötztal bis nach Vent, beim Sessellift (auf dem Hinteren Parkplatz) parken. Sollte der Parkplatz belegt sein, stellt man sein Auto am besten vor dem Ort ab und geht die 4 min zu Fuß.

Talort / Höhe:

Vent  - 1895 m

Bilder (7)

Übersicht der Wand (Ende März 03), 
									Rot zeigt die direkte Linie, gelb die Rechtsvariante., 
										Foto: Axel Jetnzsch-Rabl

Übersicht der Wand (Ende März 03), Rot zeigt die direkte Linie, gelb die Rechtsvariante., Foto: Axel Jetnzsch-Rabl

Similaun Nordwand (April 2024), 
									Wahrscheinlich nur noch als mixed Route möglich., 
										Foto: Matthias M.

Similaun Nordwand (April 2024), Wahrscheinlich nur noch als mixed Route möglich., Foto: Matthias M.

Einstiegsfirnfeld, 
									Im Einstiegsfirnfeld der Wand, 
										Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstiegsfirnfeld, Im Einstiegsfirnfeld der Wand, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Querung, 
									Am Beginn der Querung, 
										Foto: Andreas Jentzsch

Querung, Am Beginn der Querung, Foto: Andreas Jentzsch

Ausstieg, 
									Kurz vor dem Ausstieg, 
										Foto: Andreas Jentzsch

Ausstieg, Kurz vor dem Ausstieg, Foto: Andreas Jentzsch

Zustand zu Ostern 2002
									, 
										Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustand zu Ostern 2002 , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.