Klettergarten Dürnstein bei der Burgruine

Klettergarten
Leicht
(0)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeitvon  2  bis  9
Höhe (von/bis)
Höhe (von/bis)von  5 m  bis  35 m
AusrichtungSüdostSüdSüdwest
AusrichtungSüdost, Süd, Südwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg300 m
Kinderfreundlich
KinderfreundlichJa
Ausdauer:
Maximalkraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Routen: (200)
110
bis 6
55
6+ bis 8-
35
8 bis 9
0
ab 9+
0
Boulder
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schlossberg  (320 m)
Charakter:

Der Klettergarten Dürnstein im breiten Graben östlich der Burgruine Dürnstein besteht aus unzähligen eher niedrigen Türmen und ist das älterste Klettergebiet in der Wachau. Es gibt hier Routen für den Einstieger, Profi und sogar einige selber abzusichernde Trad Routen. Der Gneis-Fels ist entweder plattig oder es dominiert Leistenkletterei. Die markantesten Türme mit den längsten Routen sind der Däumling und der Edelweissturm.  Die längste Route ist der Smaragdlerweg mit 19 Seillängen. 

Kinderfreundlich: 

Ja

Seillänge: 

1 x 70 m

Ausrüstung:

Kletterausrüstung 

Bemerkung zu den Versicherungen:

Unterschiedlich, teils sehr gut mit Bohrhaken, dann wieder schlechter. 

Abstiegzeit: 
0:10 Min.
Zustieg zur Wand:

Vom Bahnhof entweder über die Gleise und auf dem asphaltierten Weg bis in einen Graben und nach dem Haus links auf einen Rücken und zu den Felsen. Oder vom Bahnhof in den Ort und die 1. Straße rechts auf dem Themenweg zur Burgruine folgen. Bei der Abzweigung zum Däumling steht eine Infotafel für Kletterer. 

Höhe Einstieg: 

300 m

Abstieg:

Wie Zustieg

Bemerkungen:

Grundsätzlich Kinderfreundlich, es gibt bei einzelnen Türmen z.B. Däumling, Edelweissturm aber auch Absturzgelände.

Die die Türme fast an allen Seiten Kletterrouten haben, kann man das ganze Jahr über in Dürnstein klettern. Im Herbst oft Nebel!

Infostand: 

21.01.2017

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Entweder auf der A1 zum Knoten St. Pölten und weiter nach Krems; von Krems entlang der Donau (B3) bis Dürnstein bzw. von der A1 bei Melk abfahren, die Donau queren (B33) und auf der Bundesstrasse (B3) bis Dürnstein. Oder von Wien aus über die Donauuferautobahn (A22) nach Korneuburg, Stockerau, Krems und dem Donauufer entlang nach Dürnstein. In Dürstein beim Bahnhof parken (Parkgebühr!) 

Öffentlich: Zug nach Dürnstein.

Talort / Höhe:

Dürnstein  - 209 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bahnhof Dürnstein  - 209 m

Bilder (8)

Übersicht Klettern Dürnstein

Übersicht Klettern Dürnstein, Der Klettergarten Dürnstein rechts im Bild - die anderen Klettergärten auch auf bergsteigen.com, Foto: Andreas Jentzsch

Klettergarten Dürnstein mit Däumling

Klettergarten Dürnstein mit Däumling , Foto: Andreas Jentzsch

Klettern am Däumling

Klettern am Däumling , Foto: Andreas Jentzsch

Klettern in Dürnstein Spiegel

Klettern in Dürnstein Spiegel , Foto: Andreas Jentzsch

Klettergarten Dürnstein

Klettergarten Dürnstein, Blick vom Edelweissturm zur Ruine, Foto: Andreas Jentzsch

Klettern Dürnstein Edelweissturm

Klettern Dürnstein Edelweissturm , Foto: Andreas Jentzsch

Klettergarten Dürnstein

Klettergarten Dürnstein

Klettergarten Dürnstein Däumling

Klettergarten Dürnstein Däumling , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.