Don Juan

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 260 m  /  1100 Hm
4:00 Std.  /  8:00 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochkönig  (2941 m)
Charakter:

Wunderbare, klassische Tour in Wasserzerfressenen Fels, die sicher zu den besten Touren am Hochkönig gehört. Die Tour verlangt einen soliden Vorsteiger, da sie nicht übermäßig gut gesichert ist und ist auch aufgrund des langen alpinen Zustieges nicht zu unterschätzen.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

A. Precht, W. Aschauer 1983

Seillänge: 

2 x 55 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Ein Satz

Friends: 

Friends 1 - 4

Ausrüstung:

Doppelseil, Helm Keile und ein Satz Friends sind unbedingt notwendig!!!! Für das Einhängen der verborten Schüsselstelle ist auch eine lange (steife) Express von Vorteil.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Unten (2. nasse SL) gut, Schlüsselstelle aber nicht optimal eingebohrt. Bis 5 muss man alles selber sichern. Fast alle Stände gebohrt. Ein Satz Friends (1 - 4) und ein Satz Stopper sind zusätzlich notwendig!!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

1 Stelle 7-/7, 1 Stelle 6+, anhlatend zwischen 5 und 6

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz zur Stegmoosalm in das Birgkar. Ca. 100 Höhenmeter unterhalb des Früstücksteins nach rechts kanpp unterhalb des Schneefeldes queren und nach rechts über eine steile Rinne und Grasflanke in jene Rinne, die von der Hochkönig Südwand herunterführt, aufsteigen. Diese plattige Rinne verfolgt man bis etwas zur Mitte, wo man über die rechte Wandstufe hinausklettern (UIAA 2) kann. Dann schräg rechts über die schottrigen Platten über die Südwandrampe zum Wandfuß hinauf. Nun links entlang bis in das fast dunkelste (nasse) Eck links vom ganz markanten roten Streifen. (1100 Hm)

Höhe Einstieg: 

2450 m

Abstieg:

Über den Birgkarsteig (markiert) zur Stegmoosalm absteigen.

Kartenmaterial:

ÖK Bischofshofen

Bemerkungen:

Sehr anspruchsvolle Route, Zu - und Abstieg heikel. Nicht zu früh um Jahr machen.

Infostand 2004: Alle Südwandkletter erhalten auf dem Matrashaus ein Freibier!

Infostand: 

09.10.2004

Autor: 

A + A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die Tauernautobahn und die Umfahrung Bischofshofen nach Mühlbach am Hochkönig. Weiter Richtung Dienter Sattel bis zum Parkplatz Birgkar (Weg zur Stegmoosalm).

Talort / Höhe:

Mühlbach  - 900 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Birgkar  - 1400 m

Bilder (14)

Übersicht

Übersicht, In rot die Tour links der markant rötlichen Wandzone - in orange der Zustieg und oben links der Abstieg über das Birgkar., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

7. Seillänge

7. Seillänge

Zustieg

Zustieg, ...erfordert alpine Erfahrung und Trittsicherheit., Foto: Andreas Jentzsch

Einstieg

Einstieg, Im ungangenehmsten Eck der Südwand., Foto: Axel Jentzsch

2. Seillänge

2. Seillänge, Immer nass, aber dafür gut gesichert., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

4. Seillänge

4. Seillänge, Hier verlässt man die gr. Rampe nach links in die eigentliche Tour., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

4. Seillänge

4. Seillänge, Hier kurz nach der Abzweigung von Dientenerweg., Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, Eine schöne leichte Verschneidung., Foto: Andreas Jentzsch

6. Seillänge (Crux)

6. Seillänge (Crux), Christian kurz nach der Schlüsselstelle., Foto: Andreas Jentzsch

7. Seillänge

7. Seillänge, Axel in den wunderbaren Plattenfluchten, Foto: Andreas Jentzsch

9. Seillänge

9. Seillänge, Wasserrillenplatten soweit das Auge reicht., Foto: Andreas Jentzsch

13. Seillänge

13. Seillänge, Hier wartet noch ein recht unangenehm, feuchter Kamin, der auch nicht gut zu sichern ist., Foto: Axel Jentzsch

Ausstieg

Ausstieg, Links hinten die schaut schon die Dachkante des Matrashauses mit dem Gratisbier für alle Südwandkletterer hervor!, Foto: Axel Jentzsch

Abstieg Birgkar

Abstieg Birgkar, Er nimmt dann auch noch ca. 2 h in Anspruch., Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben