Not on the Top

Klettern
Schwer
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 9-/9
8 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 330 m  /  1600 Hm
7:30 Std.  /  9:55 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:40 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochkönig  (2941 m)
Charakter:

Tolle, aber sehr schwere Sportkletterroute in bestem teils überhängendem Fels. Die Route wurde nun bis zum Gipfel FERTIG erstbegangen.

Die letzten 4 Seillängen führen über die Route "Via Regia" !

Weiters wurde eine neue Abseilpiste (direkt vom Gipfel weg) eingerichtet! Mit original Austrialpin Klebe-Kettenständen eingerichtet!

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route beginnt bei den großen gelben Überhängen im linken Teil der Südwand. Ca. 100m links von der Don Juan Route.

Die erste Seillänge legt gleich voll los.. IX-.. dann siehe Skizze. Der weitere Weg ist leicht zu finden, denn es gibt in diesem Teil sonst keine Routen..

Inzwischen wurde die Route bis zum Gipfel fertig gemacht. Die letzten 4 Seillängen gehen über die Route "Via Regia". siehe Wandtopo und Skizze.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Hans Wallinger und Manfred Schwaiger im Jahr 2003 und 2004 in zwei Tagen.

Die Route wurde von unten eingerichtet- eh klar..

Am 19.07.2016 wurde die Route gemeinsam mit Lisa Sachsenhofer bis zum Gipfel erstbegangen und eine neue Abseilpiste eingerichtet.

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Kleines Sortiment, können aber kaum angebracht werden.

Friends: 

ein Omega-Friend Gr. 3 reicht.

Ausrüstung:

Helm, 2x 50m Seil (wenn über die Route abgeseilt wird bzw. für Rückzug, Klemmkeilsortiment und ein Omega-Friend.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Es sind nur wenige Möglichkeiten für zusätzliche Sicherungen in den leichteren Längen möglich. Ein bis zwei Omega-Friends und ein kleine Sortiment KK sollten genügen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Teilweise sehr anstrengende überhängende Kletterei. Der achte Grad sollte schon gut beherrscht werden!

Eine Plattenstelle ca. 1,5 m musste Ao geklettert werden. Genauere Schwierigkeitsangaben konnten aber bisher (von Wiederholern) nicht in Erfahrung gebracht werden.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz zur Stegmoosalm in das Birgkar. Ca. 100 Höhenmeter unterhalb des Früstücksteins nach rechts kanp unterhalb des Schneefeldes queren und nach rechts über eine steile Rinne und Grasflanke in jene Rinne, die von der Hochkönig Südwand herunterführt, aufsteigen. Dann den Vorbau zuerst etwas rechts uns später wieder nach links hinauf steigen. Es benötigt etwas Erfahrung beim Zustieg!!

Höhe Einstieg: 

2450 m

Abstieg:

Abseilen über die Tour (teilweise sehr überhängend!!) möglich. Besser nach links ausqueren und über II bis IIIer Gelände abklettern bzw. abseilen. (ca. 40 min)

Sollte jemand bis zum Gipfel gehen, dann gibts eine neue Abseilpiste dirket vom Gipfel hinunter..oder Abseilpiste Dientnerweg, oder Abstieg über das Südwandband oder Birgkar etc..

Kartenmaterial:

ÖK Bischofshofen

Bemerkungen:

Beim Aufstieg über den Vorbau der Südwand benötigt man ein wenig Erfahrung!! Achtung auf Steinschlag etc..

Abstieg über die neue Abseilpiste möglich. Achtung der letzte Teil ist überhängend!!!

Infostand: 

26.08.2015

Autor: 

Hans Wallinger

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die Tauernautobahn und die Umfahrung Bischofshofen nach Mühlbach am Hochkönig. Weiter Richtung Dienter Sattel bis zum Parkplatz Birgkar (Weg zur Stegmoosalm).

Talort / Höhe:

Mühlbach  - 900 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Birgkar  - 1400 m

Bilder (17)

Hans W. bei der 1.Beg. in der 1 SL.   IX-

Hans W. bei der 1.Beg. in der 1 SL. IX-

Hans W. bei der 1.Beg. in der 1 SL.   IX-

Hans W. bei der 1.Beg. in der 1 SL. IX-

Sehr steile überhängende Kletterei in den oberen Längen.

Sehr steile überhängende Kletterei in den oberen Längen.

Schwaiger Fred beim Rückzug.

Schwaiger Fred beim Rückzug.

Schwaiger Fred beim Abseilen. 1 SL.  Foto Hans W..

Schwaiger Fred beim Abseilen. 1 SL. Foto Hans W..

Hans W. in der der 1 SL.  26.8.2015 vermutlich 2. Begehung mit Stefan Stadler

Hans W. in der der 1 SL. 26.8.2015 vermutlich 2. Begehung mit Stefan Stadler

Stefan in der 2. Länge 8, Ao   frei ??

Stefan in der 2. Länge 8, Ao frei ??

Stefan in der 4 SL, schöne Platten bis VI-

Stefan in der 4 SL, schöne Platten bis VI-

gemütliche Plattenkletterei bevor es richtig los geht..

gemütliche Plattenkletterei bevor es richtig los geht..

Stefan kurz nach dem Stand in der 5 SL. VII+/Viii- Stelle, kann nach einem Felsausbruch nur über eine gr Su abgesichert werden.. oder "guten Kopf"

Stefan kurz nach dem Stand in der 5 SL. VII+/Viii- Stelle, kann nach einem Felsausbruch nur über eine gr Su abgesichert werden.. oder "guten Kopf"

5 SL, VIII/VIII, Ao,  oder frei  mind.  IX.....immer leicht überhängend

5 SL, VIII/VIII, Ao, oder frei mind. IX.....immer leicht überhängend

Endlich kurz vor dem Stand der 6. SL.   eher ungemütlich...

Endlich kurz vor dem Stand der 6. SL. eher ungemütlich...

Endlich kurz vor dem Stand der 6. SL.   eher ungemütlich...

Endlich kurz vor dem Stand der 6. SL. eher ungemütlich...

kurze Enspannung in der 7. SL, VIII- leicht überhängend..Stefan Stadler in Aktion

kurze Enspannung in der 7. SL, VIII- leicht überhängend..Stefan Stadler in Aktion

Nach einer weiteren VIII/Viii+ Stelle in der 8 SL. folgt sehr anspruchsvolle Plattenkletterei bis VII+ mit weiten H-Abständen!!

Nach einer weiteren VIII/Viii+ Stelle in der 8 SL. folgt sehr anspruchsvolle Plattenkletterei bis VII+ mit weiten H-Abständen!!

Super Kletterei, aber gut wenns vorbei ist..."reine Kopfsache"

Super Kletterei, aber gut wenns vorbei ist..."reine Kopfsache"

Perfekter Tagesausklang am Matrashaus (Westseite)

Perfekter Tagesausklang am Matrashaus (Westseite)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben