Falscher Kleiner Totengraben

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
4 obl.
Absicherung
AbsicherungSchlecht
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 645 m  /  1100 Hm
4:00 Std.  /  8:00 Std.
AusrichtungWestNordwest
AusrichtungWest, Nordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Gamskogel  (1645 m)
Charakter:

Leichte aber eher wilde Kletterei durch eine Schlucht. Nicht zu verwechseln mit dem "Kleinen Totengraben", der "Falsche Totengraben" ist nämlich falsch in den OK-Karten eingezeichnet und hat daher seinen Namen. Der "echte" kleine Totengraben liegt südlich davon unter den Abstürzen des Totenköpfels. Die Tour ist ein sehr nettes kleines Abenteuer für zwischendurch. 

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Schuttkegel der Gamskogel Westwand den Wandfuß entlang nach links oben. Dort beginnt ein schmaler und sehr ausgesetzter Gamspfad. Diesem folgt man zu einem kleinen Wald bis zum Einstieg in die Schlucht, direkt über den darunter liegenden ungangbaren Wasserfall. Dann folgt man der ausgewaschenen Schlucht bis man auf eine ca.15 m hohe Stufe stößt. Diese mit einer Querung nach links und einer 12 Wand (IV) umgehen, dann links wieder über eine Stufe (IV) in die Schlucht und einfach in den Schlusskessel. Dort entweder links auf den Grat oder durch die Wand rechts durch Verschneidungen zum Ausstieg. Kurzes Latschenstück zum Wanderweg.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Robert Wacha, Gerit Grathwohl und Timi Steiner, am 28.Juli 2018.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

6

Klemmkeile: 

Grundsortiment

Friends: 

Grundsortiment

Ausrüstung:

Eventuell alles seilfrei, sonst Kletterausrüstung, kurzes Seil, mobile Sicherungen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Es gibt keine. Wir haben die Begehung am 28.07.2018 komplett mobil und clean abgesichert und alles wieder mitgenommen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Zwei Stufen IV und III+ Stellen. Wegfindung gefragt. Gamsspuren und Losung folgen!

Zustieg zur Wand:

Zustieg wie zum großen Totengraben. Bei Beginn der Schuttkegel nach links abzweigen und zum Einstieg bei 47.8164 13,6909.

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

Am besten über Alberfeldkogel Nordrunse und Schwarzeckalmsteig zurück zum Langbathsee.

Kartenmaterial:

OK oder Kompass, auf beiden ist die Tour als "Kleiner Totengraben" eingetragen (fälschlicherweise).

Bemerkungen:

Wenn ein Gewitter oder Starkregen naht, dann wird die Schlucht zur Falle mit einem 100 m Wasserfall am Ende. Also besser nicht.

Infostand: 

28.07.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Anfahrt zum Voderen Langbathsee. Dort parken.

Talort / Höhe:

Ebensee  - 426 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Langbathsee  - 664 m

Bilder (10)

Falscher Kleiner Totengraben Wandübersicht

Falscher Kleiner Totengraben Wandübersicht

Der Gamspfad der zum Einstieg in die Schlucht führt. Hier rauf !

Der Gamspfad der zum Einstieg in die Schlucht führt. Hier rauf !

Der Einstieg in die Schlucht (II)

Der Einstieg in die Schlucht (II)

In der Schlucht

In der Schlucht

Netter Kletterstellen im IIten Grad

Netter Kletterstellen im IIten Grad

Dieser Stufe links ausweichen

Dieser Stufe links ausweichen

Der Ausweichquergang über links

Der Ausweichquergang über links

dann die IVer Stufe rauf...

dann die IVer Stufe rauf...

und dann zurück in die Schlucht und über diese Stufe IV-

und dann zurück in die Schlucht und über diese Stufe IV-

dann immer weiter nach oben bis zum Wanderweg

dann immer weiter nach oben bis zum Wanderweg

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben