Rittlerkante

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
5 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 160 m
3:00 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Bauernpredigtstuhl  (2119 m)
Charakter:

Sehr schöne Route in festem Gestein. Trotz häufiger Begehungen nicht allzu abgespeckt. Der fünfte Grad sollte beherrscht werden.

Genaue Routenbeschreibung:

1.SL.: 25m II und III


Vom Stand die Schlucht rechts empor bis zu BH (Ringhaken, man kann auch hier Stand machen), 20m II. Nicht weiter die Schlucht hinauf, sondern links über eine gestufte Wand zu Stand bei einem Köpfel direkt an der Kante


2.SL.: 40 m V+ oder V/A0, V und IV


Vom Stand gerade einen Riss empor (1H, IV) an die Kante, nun links hinaus und ausgesetzt mit Hilfe der Kante zum Beginn eines überhängenden Risses (2H, V+ oder V/A0) und in ihm hinauf (1H, erst V, dann leichter) und rechts hinaus zu Stand,


3.SL.: 45 m II, III und IV+


Den Riss weiter und dann über ein Band rechts zu BH (Ringhaken, mit 55m SL auch hier Stand möglich) zum Beginn eines bereits von unten sichtbaren Kamin (1H, II), von rechts in den Kamin und in Stemmarbeit hinauf (erst III, dann IV+) zu Stand


4.SL.: 45 m III, V und V oder IV+A0


Im Kamin weiter aufwärts, bald an den zwei alten SH vorbei zum Ende des Kamins (2H, III). Nun links über gestuften Fels zu kleinem Überhang und über diesen hinauf (V, rechts etwas leichter), wenige Meter weiter zu glatter abdrängender Wandstelle, von links nach recht über diese hinauf (2H, V oder IV+/A0) zu Stand.


5.SL.: 35 m IV+, VI+ oder IV/A0 und III


Nach links hinauf an die Kante, bis diese ungangbar wird (1H IV+), nun über eine glatte Platte nach rechts (2H, VI+ oder IV/A0) und gerade weiter zum Ende der Platte. Rechts der Kante zum höchsten Punkt.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

A. Drexel und Leo Rittler 1930

Seillänge: 

2 x 55 m

Expressschlingen: 

6

Klemmkeile: 

mittl. Größen

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

Doppelseil 50 m, 10 Expressschlingen, Bandschlingen, KK-Grundsortiment und Helm

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6 +, (5/A0 oder 5 obligat)

Zustieg zur Wand:

Von der Wochenbrunneralm (Parkplatz) auf dem Weg zum Ellmauer Tor. Unter der Scharte zwischen Bauernpredigtstuhl und Haltstock die über Schutt hinauf und unter die Westwand des Bauernpredigstuhl. Einsieg an der Kante. Ca. 1 Stunde vom Parkplatz.

Höhe Einstieg: 

1950 m

Abstieg:

Über die Route abseilen oder über die Abseilpiste:


Vom Gipfel östl. hinab in ein kleines Schärtchen und weiter an der Kante wenig empor zu AH. 1x20 m. Den Trittspuren und roter Markierung südl. folgen über kurzes Gratstück (brüchig) zu Abseilwand. An Drahtseil 5 m hinunter zu AH. 4x20 m. Die letzte Länge schräg Richtung Bauernpredigtstuhl abseilen auf kleinen Absatz. Spuren folgend erst links-, dann rechtshaltend zum Wandfuß. Die letzte Länge besser 40 m mit Doppelseil. Vorsicht Steinschlag auf der Abseilpiste! Bei Schnee besser über die Route hinunter. Beschreibung lt. P. Schubert.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Sehr beliebte Tour, bereits sehr zeitig im Jahr machbar, da meist schneefrei.

Infostand: 

04.07.2004

Autor: 

Walter Lackermayr

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der Inntalautobahn (Abfahrt Woergl-Ost oder Kufstein-Sued) nach Ellmau. In Ellmau zur Wochenbrunneralm, das letzte Stueck ist eine Mautstrasse mit grossem Parkplatz bei der Alm.

Talort / Höhe:

Elmau  - 804 m

Bilder (11)

Alle Fotos von unten Aufsteigend.

Alle Fotos von unten Aufsteigend. , Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Foto: Walter Lackermayr

Höher gehts woh kaum :-)

Höher gehts woh kaum :-) , Foto: Walter Lackermayr

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben