Roter Kamin - Rampenwulst

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5+
5 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 m  /  510 Hm
1:30 Std.  /  2:55 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:35 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:50 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Rampenwulst  (900 m)
Charakter:

Tolle und steile Tour am Rampenwulst, die über die ersten beiden Seillängen der Grastöter Diagonale erreicht wird. Die Kletterrei ist sehr abwechslungsreich und für über eine Risschupp, Verschneidungen platten und ganz am Schluss kommt noch etwas Kamin-Feeling auf.

Im Einstiegsbereich Steinschlaggefahr UND am Ausstieg bitte keine Steine lostreten!!

Tipp: Wir auch die Grastöter Diagonale machen will, klettern zuerst den Roten Kamin seilt dann die letzten drei Seillängen wieder ab und klettert die Diagonale weiter!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Fleck, Horich, Peter 1978

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

9

Ausrüstung:

70 m Einfachseil , 9 Expreßschlingen und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Klebebohrhaken durchgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle 5+, großteils 5

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz Bärenschütz auf dem Weg zur Bärenschützklamm taleinwärts über eine große und zwei kleine Brücken. Nach der dritten Brücke wenige Schritte nach einem Wassertrog in einer Linkskurve vom Weg rechts abzweigen und  dem Steig bis zu einer Forststraße folgen. Nachdem man die Straße überquert hat, folgt man dem hier breiteren Weg weiter aufwärts bei einem großen Felsblock (danach den linken Weg nehmen) und in In wenigen Minuten gelangt man von hier zum Wandfuß (links lässt man den Nadelspitz liegen). Einstieg bei starkem, rostigen, alten  Bohrhaken. Die ersten beiden Seillängen verlaufen gemeinsam mit der Route Grastöter Diagonale, vom zweiten Stand folgt der Rote Kamin dann links der Rissschuppe. 

Höhe Einstieg: 

780 m

Abstieg:

Am besten über die Tour abseilen. Wenn am Einsteig der Grastöter Diagonale aber Kletterer sind bitte warten. Man kann auch zu Fuß absteigen. Dazu geht man von Ausstieg rd. 200 m über Schrofen hinauf und quert rechts zum Aussstieg der Grastöter Diagonale - Siehe dazu Übersicht!

Infostand: 

03.05.2020

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S 35 (Graz- Bruck) bei ihrem nördlichen Ende vor Mixnitz über die Murbrücke, beim neuen Kreisverkehr am Ortseingang rechts halten und nach ca. 60m links taleinwärts zum Parkplatz Bärenschützklamm abzweigen.

Talort / Höhe:

Mixnitz  - 447 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Bärenschützklamm  - 480 m

Bilder (7)

Übersicht Klettern am Rampenwulst - Grazer Bergland

Übersicht Klettern am Rampenwulst - Grazer Bergland, Der Rote Kamin ist in Bildmitte, Foto: Andreas Jentzsch

1. Seillänge des Roten Kamins

1. Seillänge des Roten Kamins , Foto: Andreas Jentzsch

Am Ende der Schuppe

Am Ende der Schuppe , Foto: Andreas Jentzsch

Tolle Verschneidung in der 2. Seillänge

Tolle Verschneidung in der 2. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge

2. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

Birgit Auer m Ender der 2. Seillänge

Birgit Auer m Ender der 2. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

In der 3. Seillänge wartet ein steiler Kamin

In der 3. Seillänge wartet ein steiler Kamin , Foto: Birgit Auer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben