Traunstein - Ostgrat

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 2
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 1280 Hm
2:00 Std.  /  6:45 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Traunstein  (1691 m)
Charakter:

Reizvoller Anstieg für Alpinisten, die gerne seilfrei kraxeln. Markierung ist keine vorhanden, die Spur ist jedoch ausgetreten. Zuerst Schrofen und steile Graspassagen, dann ein scharfer, ordentlich ausgesetzter Grat mit erstaunlich gutem Fels. Zum Schluss die heikle Felsrinne der „Grünen Gasse“. Hier besteht bei Nässe große Absturzgefahr. Diese Tour daher nur bei trockenen Bedingungen begehen!  

Genaue Routenbeschreibung:

Von der „Hohen Scharte“ den Steigspuren entlang des Ostgrates folgen. Man hält sich fast immer in Gratnähe. Teilweise sehr steiles Gras, später einige leichte Kletterstellen auf überraschend festem Fels. Nach dem Steigbuch verschärft sich der Grat und bietet ein paar sehr ausgesetzte Stellen. In der Scharte auf 1590m wechselt man auf die Nordseite, steigt dort kurz ab und quert in die „Grüne Gasse“. Dies ist die Schlüsselstelle der Tour: Abschüssiger, erdiger Fels und das Fehlen von hinterschnittenen Griffen machen diese Passage bei Nässe zu einer ernsten Gefahr. Durch die nordseitige Lage ist die Rinne tatsächlich oft feucht, und der Schnee hält sich lange. Eine Seilsicherung ist hier fast unmöglich.

Von der Scharte am Ende der Grünen Gasse über ein kurzes, steiles und ausgesetztes Gratstück zum Gipfel.

Will man den Ostgrat im Abstieg begehen, muss man vom Gipfel 80m nach Nordwesten gehen (Richtung Gmunden), um zum obersten Gratstück zu gelangen

Ausrüstung:

Normale Bergausrüstung.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Keine Sicherungen vorhanden. Eine Begehung ist nur seilfrei sinnvoll.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stellenweise sehr ausgesetzt.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz am Ostufer auf der markierten Forststraße durch 2 Tunnels, bei der Mairalm vorbei, dann auf dem Gassnersteig bis in die „Hohe Scharte“ (1105m).

Höhe Einstieg: 

1105 m

Abstieg:

Vom Traunsteingipfel über einen der gesicherten Steige zurück zum Parkplatz (Hernlersteig B = GPS Track, Naturfreundesteig B, oder Mairalmsteig A).

Infostand: 

06.06.2015

Autor: 

Josef Melchart

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Gmunden Richtung „Ostufer“ bis zum letzten kleinen Parkplatz. Dieser ist im Sommer und Herbst meist hoffnungslos überfüllt. Sonst am Straßenrand parken.

Talort / Höhe:

Gmunden  - 440 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Letzter Parkplatz am Ostufer des Traunsees.  - 431 m

Bilder (13)

Traunstein Ostgrat, vom Katzenstein gesehen

Traunstein Ostgrat, vom Katzenstein gesehen

Grattürmchen über dem Laudachsee

Grattürmchen über dem Laudachsee

Grasige Querungen beim Zustieg

Grasige Querungen beim Zustieg

Hier nach links - Steigspuren beachten!

Hier nach links - Steigspuren beachten!

Die steile Grasrampe

Die steile Grasrampe

Der schöne "Nebengrat" mit festem Fels

Der schöne "Nebengrat" mit festem Fels

Steigbuch am Beginn des schärferen Gratteils

Steigbuch am Beginn des schärferen Gratteils

Hier geht's oben drüber

Hier geht's oben drüber

Über die ausgesetzte Gratschneide

Über die ausgesetzte Gratschneide

Grattürmchen über dem Laudachsee

Grattürmchen über dem Laudachsee

Die "Grüne Gasse"

Die "Grüne Gasse"

Das oberste kurze Grat

Das oberste kurze Grat

Der Ostgrat, vom Gipfel gesehen

Der Ostgrat, vom Gipfel gesehen

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben