Via Fantatitoli - Placche (Parete) Zebrate

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
6- obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 145 m  /  300 Hm
2:00 Std.  /  3:00 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Monte Brento  (1535 m)
Charakter:

Tolle und sehr gute gesicherte Sportklettertour an den Sonnenplatten. Die Tour ist nur an einzelnen Stellen glatt - oft raue, schöne Plattenkletterei. In der dritten Seillänge wird an zwei Bohrhaken (mit Schlingen) technisch geklettert. Wegen der guten Bohrhakenabsicherung ist die Route ein sehr beliebtes Ziel - vor allem beim Abseilen kommt es oft zu Problemen (Steinschlag und Staubildung). Die Route gehört sicher zu den besten, leichteren Touren an den Placche (Parete) Zebrate - Fantatitoli = Fantastico!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Die Schlüsselstelle ist eine eher glatte Rillenplatte in der 4ten Seillänge.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Pilati, Demetri, Presutti im Jahr 2011.

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keinen

Ausrüstung:

2 x 60 m Doppelseil (Abstieg ist abseilen), 12 Expressschlingen, Bandschlingen und auf jeden Fall einen Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Für den Schwierigkeitsgrad sehr gut gesichert!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle 6, Stellen 6-/6, oft um 5.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz auf dem guten Pfad zur Plattenwand. Beim zweiten Forstweg unterhalb der Plattenwand hält man sich rechts. Man kommt zu einer großen, fast ebenen Schotterfreifläche unterhalb der Plattenwand. Dort steigt man rechts zu den Felsen und auf Pfadspuren zum Einstieg. Der Einstieg ist rechts der "Nane-Lino", gleich rechts von einem blauen "23T." Zeichen.

Höhe Einstieg: 

380 m

Abstieg:

Vom Ende der Tour (nach der 6ten Seillänge) seilt man 3 mal über die Route ab. Vor allem beim Beginn der Abseilfahrt (also beim letzten Standplatz der Tour) keine Steine lostreten!

Bemerkungen:

Wenn viele Leute in der Route sind, sucht man sich besser ein anderes Ziel (kleines Abseilchaos und Steinschlag).

Tipp: Keine Wertsachen im PKW lassen, auf dem Parkplatz werden recht oft Autos geknackt.

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Pietramurata in Richtung Arco bis man nach einer markanten Fischzucht (vor der Bar "Parete Zebrata") bei einem Parkplatz mit Klohäuschen parkt. Von Arco kommend erreicht man die Fischzucht nach Dro, der Parkplatz ist dann auf der linken Straßenseite.

Talort / Höhe:

Pietramurata  - 250 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Placche Zebrate  - 215 m

Bilder (13)

Die Lage der Route Via Fantatitoli (rechter Wandteil - in Grün).

Die Lage der Route Via Fantatitoli (rechter Wandteil - in Grün).

Die Lage der Route Via Fantatitoli (vom großen Schuttplatz aus gesehen - Zustieg).

Die Lage der Route Via Fantatitoli (vom großen Schuttplatz aus gesehen - Zustieg).

Im Bereich der Schlüsselstelle (4te Seillänge).

Im Bereich der Schlüsselstelle (4te Seillänge).

Kurz vor dem Einstieg.

Kurz vor dem Einstieg.

Die erste Seillänge.

Die erste Seillänge.

Raue Platte in der zweiten Seillänge.

Raue Platte in der zweiten Seillänge.

Die tolle 2te Seillänge von oben gesehen.

Die tolle 2te Seillänge von oben gesehen.

Die Platte mit der technischen Passage (3. Seillänge).

Die Platte mit der technischen Passage (3. Seillänge).

Die Platte mit der Schlüsselstelle.

Die Platte mit der Schlüsselstelle.

Im Bereich der Schlüsselstelle (4te Seillänge).

Im Bereich der Schlüsselstelle (4te Seillänge).

Die 5te Seillänge ist wieder etwas leichter, tolle Platten!

Die 5te Seillänge ist wieder etwas leichter, tolle Platten!

Die Platte in der letzten Seillänge, dort wird es noch einmal glatter.

Die Platte in der letzten Seillänge, dort wird es noch einmal glatter.

Beim Abseilen über die Route.

Beim Abseilen über die Route.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben