Vier Jahreszeiten

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 200 m
3:00 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Eisbergwand  (1800 m)
Charakter:

Es handelt sich um ein alpine Sportkletterroute im Gebirge der Reiteralpe (Eisbergwand).


Im unteren Teil ist schöne Plattenkletterei, die im oberen Teil in traumhaften rauen wasserzerfressenen Fels übergeht. Die Route ist gut abgesichert - wie der Name schon sagt das ganze Jahr über kletterbar, und wurde vom Erstbegeher so gewählt, dass sie nach Regen schnell auftrocknet.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Lechner Helmut, Wucherer Alfons am 03.06.2007

Seillänge: 

2 x 55 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

10 Expressschlingen, 2x 55m und Helm

Zustieg zur Wand:

Forstweg Richtung Halsalm - nach ca. 300m rechts auf einen Hohlweg ansteigen - diesem Weg folgen - nach ca. 30 Minuten rechts auf einen Steig (Steinmann) abbiegen - dem Steig entlang bis Abzweigung - nach rechts gehen bis Wandfuss.


Der Einstieg befindet sich ungefähr 50m rechts von der „ZickZack“ bei kleiner Höhle (Bohrhaken)

Abstieg:

Abseilen:


Zwei Möglichkeiten:


3x über „ZickZack“ (links)


4x über die Route (rechts)

Bemerkungen:

- Das Ende der Route ist der vorletzte Stand von „ZickZack“ (Kette)


- Beim Abseilen über die Route Seitenpendeln


- Von jedem Standplatz Abseilen möglich

Infostand: 

04.11.2005

Autor: 

Alfanos Wucherer

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Berchtesgaden nach Ramsau - nach Ortsende Ramsau (ca. 500m) rechts in die alte Reichenhallerstrasse abbiegen - bei nächster Kreuzung links zur Triebenbachstrasse.


Nach paar hundert Metern sind rechts Parkmöglichkeiten (Ahornbäume).

Talort / Höhe:

Ramsau  - 840 m

Bilder (12)

Route im Detail

Route im Detail, Blick kurz unterhalb des Einstieges auf die Tour., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Die ganze Wand

Die ganze Wand, Blick von Ahornbäumen (Parkplatz) auf die Tour., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

1. Seillänge auf dem Plattenpfeiler.

1. Seillänge auf dem Plattenpfeiler., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Lechner Helmut Kurz vor der Schlüsselstelle.

Lechner Helmut Kurz vor der Schlüsselstelle., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Lechner Helmut Kurz vor der Schlüsselstelle.

Lechner Helmut Kurz vor der Schlüsselstelle., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Alfons Wucherer kurz ober dem Plattenwulst (3 SL.).

Alfons Wucherer kurz ober dem Plattenwulst (3 SL.)., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Beginn der 4ten Seillänge (7-).

Beginn der 4ten Seillänge (7-)., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

5 Seillänge an der Wasserrillenplatte.

5 Seillänge an der Wasserrillenplatte., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Das Ende der 5ten Seillänge - Plattenquergang (5-).

Das Ende der 5ten Seillänge - Plattenquergang (5-)., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

6 Seillänge Ausstiegsquergang.

6 Seillänge Ausstiegsquergang., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Blick hinunter zum Hintersee.

Blick hinunter zum Hintersee., Foto: Archiv: Lechner Helmut, Wucherer Alfons

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben