HTL Steig - Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(7)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit E
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 210 Hm  /  300 Hm
2:00 Std.  /  3:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Bromberg  (1078 m)
Charakter:

Achtung: Der HTL-Klettersteig wurde saniert, etwas entschärft und in ÖTK Klettersteig umbenannt. Alle Infos zum neuen ÖTK Klettersteig findet ihr hier

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der HTL-Steig ist ein extremer Klettersteig, der aber für gute Klettersteiggeher sicher interessant ist. Der Steig führt links von der Sonnenuhrwand empor. Er ist (in Kombination mit dem Blutspur-Klettersteig) der schwierigste Klettersteig im Wiener Raum und wurde nach der Erstbegehung schon etwas entschärft. Für geübte Klettersteiggeher, aber auch für Kletterer, die einmal "luftige Aktionen" erleben wollen, ist der HTL-Steig ein guter Tipp! Die Routenführung ist teils genial und nützt das Gelände gut aus.

Einen guten Videofilm zum Steig finden Sie im Klettersteigführer Österreich mit DVD-ROM.

Genaue Routenbeschreibung:

1. Teil: Über eine Rampe (zuerst B) geht es gleich zur Schlüsselstelle. Der sehr steile, stellenweise überhängende und ausgesetzte erste Aufbau (E) ist sehr Kraft raubend. Anschließend folgen eine steile, rinnenartige Verschneidung (D), eine Wandstufe (C) und eine glatte, plattenartige Rampe (D). Eine ausgesetzte Querung nach rechts (C/D) leitet zu einem steilen Pfeiler (C), der gerade aufwärts steiler werdend (D) zu einem bewaldeten Absatz führt.

2. Teil: Kurzes Gehgelände bringt zu einem kurzen, oft feuchten Aufschwung (C) über welchen man einen weiteren Absatz erreicht. Über den nächsten Aufschwung (C) nochmals zu Gehgelände. Anschließend zuerst steil (C), dann flacher (A/B) empor. Noch einmal geht es kurz steil (C/D) und dann leicht (A/B) um einen Felsen herum zum Ende des 2. Teils.

3. Teil: Im Gehgelände rechts halten (geradeaus geht es zur Blutspur, zur Völlerin und zum ÖTK-Klettergarten). Zuerst leicht (A), dann schwerer (B/C) nach rechts queren. Über eine ausgesetzte, schöne Plattenquerung (C/D) und einen luftigen Quergang (D) erreicht man den nächsten Steilaufschwung (D). Über einen Quergang (C/D) nach links gelangt man zur steilen Schlussplatte (D) und über diese zum Ausstieg.

Erhalter:

Hans Müller (Erbauer), Steigerhalter ist der ÖTK

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Klettersteighandschuhe, Kletterschuhe, evtl. Sicherungsseil

Bemerkung zu den Versicherungen:

Doppeltes Stahlseil, vereinzelt Trittstifte.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Sehr ausgesetzt.

Zustieg zur Wand:

Vom Sonnenuhr-Parkplatz über die Wiese (Steigspuren) in Richtung Völlerin aufwärts zum Wandfußsteig. Am Wandfußsteig nach rechts und nach wenigen Minuten zum Einstieg. Dieser befindet sich nach einem Felsvorsprung und kann leicht übersehen werden. Über kurzes Blockgelände zum Beginn der Versicherungen.

Höhe Einstieg: 

670 m

Abstieg:

Über Völlerin: Links am Startplatz vorbei und nochmals links abwärts zur gelb markierten Völlerin. Über die Völlerin, an der Frauenlucke vorbei zum Wandfußsteig und weiter zum Parkplatz.

Über Frauenluckensteig: Rechts am Startplatz vorbei und blau markiert abwärts zur Frauenlucke. Durch diese zur Vereinigung mit der Völlerin absteigen. Weiter zum Wandfußsteig und zum Parkplatz.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Kompass WK 210 Wiener Hausberge, 1:35.000, ISBN: 3-85491-552-7
Freytag & Berndt WK 012 Hohe Wand - Piestingtal - Gutenstein, 1:50.000
BEV ÖK 75 Puchberg, 1:50.000

Infostand: 

27.04.2018

Autor: 

Andreas

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 bis Wiener Neustadt West (Hohe Wand ist angeschrieben), an der T-Kreuzung links nach Weikersdorf. Nun rechts nach Winzendorf und über Gaaden und Stollhof zur Abzweigung der Hohe-Wand-Straße. Über diese (an Wochenenden und Feiertagen mautpflichtige Straße) bis zum Sonnenuhr-Parkplatz in der ersten Kehre.

Mit Öffis: Mit der Bahn bis Grünbach am Schneeberg, weiter mit dem Bus bis Hohe Wand Maut. Achtung: stark eingeschränktes Fahrplanangebot.

Talort / Höhe:

Maiersdorf  - 502 m

Bilder (78)

Foto: Dieter Wissekal

Einstieg

Einstieg, Im - nun wieder versicherten - Einstieg (B)., Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Die sehr steile, ausgesetzte und stellenweise überhängende Schlüsselstelle (D/E)., Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, In der sehr steilen, ausgesetzten und stellenweise überhängenden Schlüsselstelle (D/E)., Foto: Dieter Wissekal

Wandstufe

Wandstufe, In einer Wandstufe im 1. Abschnitt (C)., Foto: Dieter Wissekal

Rampe

Rampe, Auf der glatten, plattenartige Rampe im 1. Abschnitt (D)., Foto: Dieter Wissekal

Pfeiler

Pfeiler, Am steilen Pfeiler vor dem Ende des 1. Abschnitts (D)., Foto: Dieter Wissekal

Plattenquerung

Plattenquerung, In der ausgesetzten Plattenquerung am Beginn des 3. Abschnitts (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Plattenquerung

Plattenquerung, In der ausgesetzten Plattenquerung im 3. Abschnitt (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Quergang

Quergang, In einem luftigen Quergang im 3. Abschnitt (D)., Foto: Dieter Wissekal

Spreizschritt

Spreizschritt, Spreizschritt nach dem luftigen Quergang im 3. Abschnitt (D)., Foto: Dieter Wissekal

Letzte Querung

Letzte Querung, Die letzte Querung (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Ausstieg

Ausstieg, Beim Ausstieg aufs Hochplateau., Foto: Dieter Wissekal

querung

querung , Foto: Hansi EDER

Michael....

Michael...., im Klettersteig beim ersten Schnee im November 2005, Foto: Peter

Michael...

Michael..., kurz vorm Ausstieg des Steiges (wer kann ihn sehen?) Bild vom Skywalk aus gemacht!, Foto: Peter

Michael...

Michael..., beim Ausstieg aufs Plateau - Schneelage ca. 10cm - 19. 11. 2005, Foto: Peter

HTL-STEIG

HTL-STEIG, SEHR SCHÖN ABER ANSPRUCHSVOLL., Foto: Franz Schabreiter

Foto: Franz Schabreiter

im Steig

im Steig, Walter,Andy und Andy, Foto: Andy

Quergang im letzten Drittel

Quergang im letzten Drittel, ... kurz ausgerutscht!, Foto: Dix Tauss

Steiler Aufschwung nach Querung!

Steiler Aufschwung nach Querung!, ... und weiter gehts!, Foto: Hannes Holper

kurz vor der schweren Einstiegsstelle

kurz vor der schweren Einstiegsstelle, besser wären Kletterschuhe...

Herbstlicher Ausblick

Herbstlicher Ausblick, Blick vom Mittelteil des Steiges nach SW

Rampe

Rampe, die Reibungsrampe im ersten Wandabschnitt

Hochbetrieb am Ausstieg

Hochbetrieb am Ausstieg, Der ganz normale Steigwahnsinn an feinen Tagen, aber er ist auch einer der Besten!

Speedbegehung

Speedbegehung, Andi bei einer Speedbegehung (gesamt 19':42'') im Mittelteil, Foto von Skywalk [Henri]

Andi bei einer Speedbegehung (gesamt 19':42'') in der langen Querung, Foto von Skywalk [Henri]

Andi bei einer Speedbegehung (gesamt 19':42'') in der langen Querung, Foto von Skywalk [Henri]

Speedrun final

Speedrun final, Andi bei einer Speedbegehung (gesamt 19':42'') in der Ausstiegsplatte, Foto von Skywalk [Henri]

Peter A. beim gemütlichen Aufstieg (mit vollem Montur :D )

Peter A. beim gemütlichen Aufstieg (mit vollem Montur :D ), Foto: Gerald Birnbaumer

Knapp nach dem Einstieg. Man sieht schon den Einstiegsüberhang (Schlüsselstelle) !

Knapp nach dem Einstieg. Man sieht schon den Einstiegsüberhang (Schlüsselstelle) !, Foto: Gerald Birnbaumer

Luftige Querung (sehr schön) !!
Hinten: Georg
Vorne: Gerald B.

Luftige Querung (sehr schön) !! Hinten: Georg Vorne: Gerald B., Foto: Gerald Birnbaumer

Georg bei einer kleinen Rast in luftiger Höhe ;) !

Georg bei einer kleinen Rast in luftiger Höhe ;) !, Foto: Gerald Birnbaumer

HTL1

HTL1, HTL Klettersteig, Foto: Ingo S.

HTL2

HTL2, HTL Klettersteig Einstieg, Foto: Ingo S.

HTL3

HTL3, HTL Klettersteig, Foto: Ingo S.

HTL4

HTL4, HTL Klettersteig, Foto: Ingo S.

Vor der ersten Schlüsselstelle

Vor der ersten Schlüsselstelle , Foto: W.Haas

Manchmal trifft man auch einen Steinbock ...

Manchmal trifft man auch einen Steinbock ...

Kurz vor dem Ausstieg

Kurz vor dem Ausstieg , Foto: Zlati

plattenquerung in luftiger höhe

plattenquerung in luftiger höhe, super aussicht

Nur mehr ein paar Höhenmeter

Nur mehr ein paar Höhenmeter, Foto: Peter

Nur mehr ein paar Höhenmeter

Nur mehr ein paar Höhenmeter, Foto: Peter

Gleich ist es geschafft!

Gleich ist es geschafft!, Foto: Peter

Mit Anni´s Hilfe,den ersten Gipfelsieg errungen!

Mit Anni´s Hilfe,den ersten Gipfelsieg errungen!, Foto: Peter

2008

2008, Foto: Peter Mayr

Bbsi

Bbsi , Foto: Andreas Hermann

Babs

Babs , Foto: Andreas Hermann

Babs

Babs , Foto: Andreas Hermann

Einstiegsstelle

Einstiegsstelle, Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Foto: Alois Moosmann

Am Steig hinunter ein seltener Anblick, die Steinböcke hatten überhaupt keine Scheu

Am Steig hinunter ein seltener Anblick, die Steinböcke hatten überhaupt keine Scheu, Foto: Alois Moosmann

HTL Steig im oberen Teil vom Skywalk aus gesehen

HTL Steig im oberen Teil vom Skywalk aus gesehen, Foto: Alois Moosmann

Nebelgebirge

Nebelgebirge , Foto: Stefan Raszkiewicz

Einstieg

Einstieg

Ausgesetzt

Ausgesetzt

Pauli unterm Skywalk

Pauli unterm Skywalk

Traumaussicht

Traumaussicht

Die letzte Querung unterm Skywalk

Die letzte Querung unterm Skywalk

HTL 2013

HTL 2013

HTL 2013

HTL 2013

HTL 2013

HTL 2013

HTL 2013 - almost TOP

HTL 2013 - almost TOP

HTL 2013 - almost TOP

HTL 2013 - almost TOP

HTL 2013 - almost TOP

HTL 2013 - almost TOP

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.