Schöngänge Alpspitze (Schöne Gänge)

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  650 Hm
0:45 Min.  /  3:05 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Alpspitze  (2620 m)
Charakter:

Der Aufstieg über die Schöngänge (auch Schöne Gänge genannt)  ist direkter als der benachbarte Nordwandsteig und zieht gleich rechts neben der Bernadeinkopf-Nordwand in die Scharte zwischen Bernadeinkopf und Alpspitze hinauf ins Oberkar. Von hier kann man über den Ostgrat (Stellen A)  auf die Alpspitze, oder man steigt gleich wieder über den Nordwandsteig wieder hinunter zur Hochalm. 

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Generell alte Sicherungen. Der Schöngänge Steig ist auch nicht durchgehend versichert. Trittsicherheit unbedingt erforderlich. Auf dem gesamten Steig ist auf auf Steinschlag zu achten!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Kurze Stellen A/B, sonst überwiegend A.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation der Alpspitzbahn (Osterfelder) steigt man entlang der Skipiste auf dem Weg ab (Beschilderung „Mauerläufersteig“). Nach einem Felsdurchbruch noch etwas auf dem Fahrweg in ein flaches Wiesenkar hinunter und dort nach in einer Linkskurve nach rechts im Schuttfeld zum Einstieg (Tafel). Dem Weg nicht unter die Nordwand des Bernadeinikopfs folgen, sondertn davor nach rechts.

Höhe Einstieg: 

2100 m

Abstieg:

Am besten über den Ostgrat (kurze Stellen A/B, viel Gehgelände) hinunter in das Oberkar und von dort über den Nordwandsteig (A/B, dieser quert die Nordwand der Alpspitze und führt zum Schluss durch ein Tunnelsystem - siehe Übersichtsbild) zurück zum Osterfelderkopf.

Alternativ kann man auch über den Südwestgrat zur Grieskarscharte absteigen, bis man auf den Bernadeinsteig trifft den man wieder zum Hochalmsattel aussteigen muss. (Gesamt ca. 3 Std.).

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 4/2 Wetterstein Mitte, 1:25.000
Kompass WK 25 Zugspitze - Mieminger Kette, 1:50.000,
Freytag & Berndt WK 352 Ehrwald, 1:50.000,

Bemerkungen:

Zugspitzbahn - mit allen Infos zu den Fahrzeiten der Seilbahnen.

Die Schöngänge sind, wenn andere Leute im Steig sind, recht steinschlaggefährdet. Also entsprechende Voricht bitte!

Infostand: 

26.07.2006

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von München kommend: Autobahn A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Ab dem Autobahnende bei Eschenlohe auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen. Im Ort in Richtung Reutte und der Beschilderung zur Kreuzeck-/Alpspitzbahn folgen. Von Ehrwald/Reutte kommend: B187/ B23 nach Garmisch-Partenkirchen.

Öffis: Mit der Bahn nach Garmisch und der Zahnradbahn bis Kreuzeck-Alpspitzbahn.

Talort / Höhe:

Garmisch - Partenkirchen  - 717 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Alpspitzbahn - Osterfelderkopf  - 2050 m

Bilder (9)

Übersicht Alpspitze Klettersteige. v.l.n.r.: Mauerläufersteig (D/E), Schöngänge (A/B), Ostgrat (A), Nordwandsteig (A/B), Alpspitzferrata (C)

Übersicht Alpspitze Klettersteige. v.l.n.r.: Mauerläufersteig (D/E), Schöngänge (A/B), Ostgrat (A), Nordwandsteig (A/B), Alpspitzferrata (C)

Detailübersicht Schöngänge (in der Mitte)

Detailübersicht Schöngänge (in der Mitte)

Am Einstieg des Klettersteiges Schöngänge

Am Einstieg des Klettersteiges Schöngänge

Die zweite versicherte Bereich (A, hier auch im Abstieg)

Die zweite versicherte Bereich (A, hier auch im Abstieg)

Linnksquerung in die Rinne

Linnksquerung in die Rinne

Vor der Rinne (im Abstieg)

Vor der Rinne (im Abstieg)

Die Rinne, die auch die Schlüsselstelle des Schönge Gänge Steiges bildet.

Die Rinne, die auch die Schlüsselstelle des Schönge Gänge Steiges bildet.

Die letzten Meter hinauf ins Oberkar

Die letzten Meter hinauf ins Oberkar

Oberkar. Hier entweder über Ostgrat zum Gipfel oder über den Nordwandsteig zurück zur Hochalm

Oberkar. Hier entweder über Ostgrat zum Gipfel oder über den Nordwandsteig zurück zur Hochalm

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.