BW3 Alpspitze

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 340 m
3:00 Std.  /  4:35 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Alpspitze  (2620 m)
Genaue Routenbeschreibung:

Die BW3 ist die leichteste der Alpspitze Sockeltouren und ist wegen ihrer guten Bohrhakenabsicherung sehr beliebt. Am besten man nimmt unten den Mecki Pfeiler als Einstieg mit. Wer genug Kondition hat, hängt oben die Adamplatte dran - so ergibt sich eine gewaltige Klettertour die auf dem Gipfel der Alpspitze endet.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Bergwacht Garmisch-Partenkirchen, 1995

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

1 x 60 m Einfachseil, 8 Expressschlingen und Helm. Evtl. Klemmkeil-Grundsortiment.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Für eine Alpinroute recht gut gesichert - aber keine Plaisirkletterei.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Einige Stellen 4, oft 3+ und 3

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation der Alpspitzbahn auf dem Osterfelderkopf folgt man der Beschilderung Alpspitz-Ferrata/Nordwandsteig. Der Steig quert unter Felswänden, bis man kurz vor dem Nordwandsteig zum Wegweiser "Alpspitz-Ferrata" kommt. Man steigt links vom Klettersteigzustieg zu hellen Platten unterhalb eines Bandes (Mecki Pfeiler Einstieg - ist angeschrieben). Alternativ von rechts auf das Band und auf diesem zum Einstieg (siehe Topo).

Abstieg:

Vom BW3 Ausstieg auf dem Schuttfeld nach rechts zum Kettersteig Alpspitz-Ferrata und auf diesem absteigen und zurück zur Seilbahn. Wer die Adamplatte weiter klettert, steigt im Schutt zu einer Tafel rechts vom sogenannten Herzl (oft Schneefeld) auf. Weiterweg Adamplatte siehe Topo und eigene Tourenbeschreibung.

Kartenmaterial:

AV-Karte 4/2, Wetterstein Mitte.

Bemerkungen:

Wenn viele Leute in der Wand sind, sollte man den Helm schon beim Abzweiger Alpspitz-Ferrata aufsetzen. Bei viel Andrang auf dem Klettersteig, kann der Abstieg etwas mühsam werden.

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von München kommend: Autobahn A95 Richtung Garmisch-Partenkirchen. Ab dem Autobahnende bei Eschenlohe auf der B2 bis Garmisch-Partenkirchen. Im Ort in Richtung Reutte und der Beschilderung zur Kreuzeck-/Alpspitzbahn folgen. Von Ehrwald/Reutte kommend: B187/ B23 nach Garmisch-Partenkirchen. Öffis: Mit der Bahn nach Garmisch und der Zahnradbahn bis Kreuzeck-Alpspitzbahn.

Talort / Höhe:

Garmisch-Partenkirchen  - 717 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Alpspitzbahn  - 2050 m

Bilder (9)

Übersicht: Viola die BW3, strichliert der Mecki-Pfeiler; in Rot die Adamplatte.

Übersicht: Viola die BW3, strichliert der Mecki-Pfeiler; in Rot die Adamplatte.

Übersicht: Unten (Viola) die BW3; oben in Rot die Adamplatte, in Hellblau der KG-Weg und in Gelb der Zu- und Abstieg bzw. die Ferrata.

Übersicht: Unten (Viola) die BW3; oben in Rot die Adamplatte, in Hellblau der KG-Weg und in Gelb der Zu- und Abstieg bzw. die Ferrata.

Im Mittelteil der BW3 - hinten die Bergstation der Alpspitzbahn.

Im Mittelteil der BW3 - hinten die Bergstation der Alpspitzbahn.

Im roten Kreis der Einstiegsbereich des Meckipfeilers - die Leute stehen am Abzweiger zur Alpspitz-Ferrata

Im roten Kreis der Einstiegsbereich des Meckipfeilers - die Leute stehen am Abzweiger zur Alpspitz-Ferrata

Im Mittelteil der BW3 - hinten die Bergstation der Alpspitzbahn.

Im Mittelteil der BW3 - hinten die Bergstation der Alpspitzbahn.

Am Ende der 4ten Seillänge (erste SL. der eigentlichen BW3).

Am Ende der 4ten Seillänge (erste SL. der eigentlichen BW3).

Plattenpassage im Mittelteil der BW3

Plattenpassage im Mittelteil der BW3

Die Stufen im oberen Teil der Tour.

Die Stufen im oberen Teil der Tour.

Tolle Platten im oberen Teil der BW3

Tolle Platten im oberen Teil der BW3

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben