Sky Walk - Klettersteig Skywalk

Klettersteig
Schwer
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D/E
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 140 Hm  /  140 Hm
1:00 Std.  /  1:25 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:05 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hunerkogel  (2685 m)
Charakter:

„Sky Walk“ heißt übersetzt „Himmelsweg“ und selten ist man bei einem Klettersteig dem Himmel so nahe wie hier! Extrem ausgesetzt verläuft der Steig durch die überhängenden Steilabbrüche des Hunerkogels, gute Rastpositionen sucht man in dieser Steiganlage vergebens. Der Steig gehört zu den schwersten Steiganlagen der Ostalpen. Bei einer Begehung ist - neben einer gehörigen Portion Mut - vor allem ausdauernde Armkraft gefragt! Das Finale des Sky Walk Klettersteiges ist ein sehr luftiger, leicht überhängender Pfeiler im Mittelteil der Wand. Aber auch schon der Einstiegspfeiler und die Plattenquerung haben es in sich. Unter der Regie von Karl Höflehner wurde im Juni/Juli 2006 von Hans Prugger und Alex Seebacher ein gelungenes Klettersteig-Testpiece geschaffen, das man an Steilheit kaum überbieten kann! Klettersteig-Neulinge oder nicht ganz so kräftige Bergsteiger sollten die Finger von diesem Eisenweg lassen – sonst kommen sie dem Himmel vielleicht näher als ihnen lieb ist.

Einen guten Videofilm zum Steig finden Sie im neuen Klettersteigführer Österreich mit CD-ROM

Genaue Routenbeschreibung:

Von der Abzweigung des Hunerscharten-Klettersteiges (B) zuerst leicht (A), dann etwas schwerer (B/C) auf einer Art Band bis zum ersten steilen Pfeiler leicht absteigend queren. Dort sehr steil (D) aufwärts und am Schluss in leicht überhängender Kletterei (C/D) zu dessen Ende. Es folgt eine Plattenquerung (D), die in einer mit einem Riss durchzogenen Steilwand mündet (D). Am Plattenende quert man kurz zum Pfeiler und klettert extrem ausgesetzt höher (anhaltend D/E) bis man oben erneut zu einer kurzen Linksquerung (D) kommt. Steil aufwärts in die Schlusswand (D), die erneut in eine leichter werdende Querung (C) mündet. Am Ende über einen Grat (B) in flaches Gelände vor der Absperrung. Über den Zaun und rechts hinauf zur Sky Walk Plattform.

Erhalter:
Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Klettersteighandschuhe und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

320 Meter dickes Stahlseil und Trittstifte - sehr gut abgesichert!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Extrem schwieriger Steig. Nur für sehr gute Geher!

Zustieg zur Wand:

Mit der Dachstein-Gletscherbahn zur Bergstation und von der Bergstation über einen kurzen Klettersteig (Abstiegsklettersteig, C/D, der Steig beginnt im Bereich des Aufganges zur Talfahrt, rot-weiß-rote Markierung) hinunter zu Hunerscharte (unter der Materialseilbahn) und über den neu sanierten Hunerscharten-Klettersteig bis zur Abzweigung des Sky Walk-Klettersteiges (Tafel).

In die Hunerscharte kann man auch in einem Bogen über den Gletscher zusteigen.

Beim Zustieg von der Türlwandhütte verlängert sich die Zustiegszeit um etwa 2:00 Stunden.

Höhe Einstieg: 

2565 m

Abstieg:

Mit wenige Schritten zurück zum Sky Walk bei der Bergstation der Dachstein-Gletscherbahn.

Beim Abstieg zur Türlwandhütte verlängert sich die Abstiegszeit um etwa 1:40 Stunden.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 14 Dachsteingebirge, 1:25.000, ISBN 3-928777-27-0
BEV ÖK 127 Schladming, 1:50.000
Kompass WK 20 Dachstein-Südl. Salzkammergut, 1:50.000, ISBN 3-85491-022-3
Freytag & Berndt WK 281 Dachstein, 1:50.000

Bemerkungen:

Extrem schwerer Klettersteig - nichts für Anfänger!

Jedes Jahr finden das Race the Skywalk Klettersteigrennen statt. Bestzeit ca. 12 Min. Ein paar Endrücke aus 2010 findet ihr hier

Infostand: 

22.04.2007

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die A 10 und Radstadt bzw. durch das Ennstal nach Schladming. Von dort in die Ramsau hinauf fahren. Westlich des Ortes führt die Mautstraße (Auffahrt mit Seilbahn-Fahrkarte gratis) zur Dachstein-Gletscherbahn (Parkplatz).

Öffis: Mit der Bahn nach Schladming und von dort mit dem Bus (Linie 960) bis Dachstein / Türlwandhütte.

Talort / Höhe:

Ramsau  - 1135 m

Bilder (40)

Übersicht

Übersicht, In Rot der Sky Walk-Klettersteig mit seinen Abschnitten, in Viola der Hunerscharten-Klettersteig (dieser wird als Zustieg genutzt)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Abstiegsklettersteig

Abstiegsklettersteig, Der Abstiegsklettersteig bei der Bergstation und der Weg (schneefrei an der Materialseilbahn vorbei) zur Hunerscharte. Dort beginnt der Hunerscharten-Klettersteig., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Abstiegsklettersteig

Abstiegsklettersteig, Der Klettersteig beginnt beim Aufgang zur Talfahrt (ist rot-weiß-rot markiert) - man klettert einfach über das Geländer., Foto: Axel Jentzsch-Rabl.

Abstiegsklettersteig zur Hunerscharte

Abstiegsklettersteig zur Hunerscharte, Im Abstiegsklettersteig - dieser ist mit C/D bewertet., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Hunerscharten Klettersteig

Hunerscharten Klettersteig, Von der Hunerscharte geht es hinunter (Klettersteig B) bis zur Abzweigung., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Querung

Querung, Nach einer langen, aber leichte Querung (max. B) erreicht man das erste Steilstück., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steiler Pfeiler

Steiler Pfeiler, Karl Höflehner (der Regisseur beim Bau des Klettersteiges) bei der symbolischen Erstbegehung. Das Bild zeigt die erste sehr schwere Steilpassage (D)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steilpassage

Steilpassage, Der Blick hinunter in die leicht überhängende Wand (D/E)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Luftige Querung

Luftige Querung, In der luftigen Querung (D) nach dem ersten Steilstück., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Plattenquerung

Plattenquerung, In der Plattenquerung (D) nach dem ersten steilen Pfeiler., Foto: Karl Höflehner

Platte mit Riss

Platte mit Riss, In der senkrechten Platte (D), dort klettert man in einer Rissspur aufwärts., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Pfeiler

Pfeiler, Im Herzstück des Klettersteiges, ein ca. 40 m langer, überhängender Pfeiler (E, man beachte das Seil links von Dieter Wissekal)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Tiefblick

Tiefblick, Blick hinunter von der Sky Walk-Plattform., Foto: Daniela Kengyel

Extreme Klettersteige in den Ostalpen

Extreme Klettersteige in den Ostalpen, Der neue Klettersteigführer mit den anspruchsvollsten Routen von der Schweiz über den Gardasee bis zu den Wiener Hausbergen. Infos: www.alpinverlag.at, Foto: Infos unter: www.alpinverlag.at

Sehr ausgestzter Pfeiler

Sehr ausgestzter Pfeiler, Noch einmal der überhängende Pfeiler (E), oben sieht man schon den Sky Walk, Foto: Karl Höflehner

Schlusswand

Schlusswand, Karl Höflehner in der immer noch sehr steilen Schlusswand (D) - direkt unter der Seilbahn., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Ausstieg

Ausstieg, Kurz vor dem Ende wird es leichter, hier kann man den wunderbaren Ausblick bis zum Großglockner genießen!, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Hans Prugger

Hans Prugger, Hans Prugger beim Bohren eines der letzten Trittstifte., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Strandkorb

Strandkorb, Karl Höflehner und Axel Jentzsch-Rabl nach ihrer symbolischen Erstbegehung im gemütlichen Strandkorb auf dem Sky Walk - die beiden sind natürlich vorschriftsmäßig gesichert. ;-), Foto: Dieter Wissekal

Sky Walk

Sky Walk, Die Plattform über dem Klettersteig - die Blicke zahlreicher Touristen sind einem bei einer Begehung sicher..., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Foto: sani144

Foto: sani144

Foto: sani144

Foto: sani144

Foto: sani144

Foto: sani144

Plattenquerung

Plattenquerung , Foto: heli89

Kurz nach dem D-E Riss

Kurz nach dem D-E Riss, Leicht überhängend, Foto: heli89

Wieder einmal leicht überhängend

Wieder einmal leicht überhängend, Foto: heli89

da pfeifts gewaltig nach unten, lieber nur nach oben blicken

da pfeifts gewaltig nach unten, lieber nur nach oben blicken, Foto: harald siedl

Gleich ist`s geschafft

Gleich ist`s geschafft, Foto: harald siedl

Endlich geschafft, mein stärkster Klettersteig bis jetzt!!

Endlich geschafft, mein stärkster Klettersteig bis jetzt!!, Foto: harald siedl

es geht auch bequemer

es geht auch bequemer , Foto: Schorni

Foto: schorni

Am Sky Walk Klettersteig

Am Sky Walk Klettersteig , Foto: Agnes Neuwersch

Skywalk

Skywalk, Dem Himmel entgegen - schöne Grüße von PixelAlps.at !, Foto: PixelAlps.at

Dachsteinseilbahn

Dachsteinseilbahn, Aufgenommen vom Skywalk Klettersteig - schöne Grüße von PixelAlps.at !, Foto: PixelAlps.at

genial :)

genial :) , Foto: Chris Ellmer

Photo full size: https://www.flickr.com/photos/krvs/24398544309

Photo full size: https://www.flickr.com/photos/krvs/24398544309

Full size photo: https://www.flickr.com/photos/krvs/24684790161

Full size photo: https://www.flickr.com/photos/krvs/24684790161

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.